Star Wars Jedi: Fallen Order - Was wir über das Setting wissen

Das neue Star-Wars-Spiel von Respawn spielt zwischen dem dritten und vierten Film und dreht sich um die Order 66. Aber worum geht es da überhaupt?

von Johannes Rohe, Robin Rüther,
10.06.2018 21:37 Uhr

Darth Sidious erteilte die Order 66. Wir sagen euch, was damit auf sich hat.Darth Sidious erteilte die Order 66. Wir sagen euch, was damit auf sich hat.

Die wahrscheinlich spannendste Ankündigung der EA-Pressekonferenz im Rahmen der E3 2018 erfolgte mit erstaunlich wenig Tamtam: Der Titanfall-Entwickler Vince Zampella enthüllte im Interview ein Star-Wars-Spiel mit dem Namen Star Wars Jedi: Fallen Order.

Außer dem Titel ist nur bekannt, dass wir ein Lichtschwert schwingen werden (vermutlich also einen Jedi spielen) und dass das Abenteuer in der »Dunklen Zeit« zwischen Episode 3 und 4 spielen wird, also während oder nach der Ausführung der Order 66. Aber was ist diese dunkle Zeit genau? Wir erklären euch das Setting von Star Wars Jedi: Fallen Order.

Was ist die Order 66?

Die Order 66 ist ein Befehl, der von Kanzler Palpatine erteilt wurde, nachdem er von den Jedi als Darth Sidious entlarvt wurde. Mit ihm erklärte er die Jedi als Verräter und befahl ihre Auslöschung durch die Klonkrieger. Die konnten sich gegen den Befehl nicht wehren, da dieses Protokoll als Implantat in ihren Körper eingepflanzt wurde.

Anakin verriet seine Jedi-Kollegen und wurde zu Darth Vader. Anakin verriet seine Jedi-Kollegen und wurde zu Darth Vader.

Die Klonkrieger töteten den Großteil aller Jedi, nur wenige, darunter etwa Obi-Wan Kenobi und Yoda, konnten fliehen.

Gleichzeitig mit der Offensive tötete auch der inzwischen zu Darth Vader gewordene Anakin Skywalker zahlreiche seiner früheren Verbündeten im Jedi-Tempel auf Coruscant. Die »Dunkle Zeit« hatte begonnen.

Wie lange dauerte die »Dunkle Zeit«?

Palpatine spricht die Order 66 Im Jahr 19 VSY (Vor der Schlacht von Yavin) aus, was auch im letzten Akt von Star Wars: Episode III thematisiert wird. In der Folge kommt es zum Aufstieg des Imperiums und den Untergang der Republik.

Die überlebenden Jedi zogen sich in dieser Zeit ins Exil zurück, ein Großteil des Ordens fiel zusammen. Darauf spielt auch der Titel von Star Wars Jedi: Fallen Order an. Die Dunkle Zeit endete rund 20 Jahre später mit den ersten Siegen der Rebellen über das Imperium.

Obi-Wan Kenobi gehört zu den wenigen Jedi-Überlebenden.Obi-Wan Kenobi gehört zu den wenigen Jedi-Überlebenden.

Es gibt übrigens eine Comic-Reihe mit dem Titel »Dark Times«, die die Zeit nach dem dritten Star-Wars-Film behandelt und die Jedi-Säuberung thematisiert.

Welche Figuren können wir in Fallen Order erwarten?

Laut Zampella schlüpft ihr im neuen Star-Wars-Spiel in die Haut eines Jedi. Rund 99 Prozent aller Jedi sind durch die Order 66 ums Leben gekommen, darum gibt es eine überschaubare Auswahl an möglichen bekannten Helden im Spiel. Dazu zählen etwa Yoda, Obi-Wan Kenobi und Ahsoka Tano. Auf der dunklen Seite stehen etwa Darth Vader und der Imperator.

Es ist aber auch gut möglich, dass sich Respawn eher unbekannte Jedi vornimmt und für sie eine neue Hintergrundgeschichte erschafft. Da sich die überlebenden Jedi zudem im Exil befinden, wie etwa Yoda auf Dagobah, sind wir möglicherweise auch an weit entlegenden Orten unterwegs.

Yoda hat sich ins Exil auf Dagobah zurückgezogen.Yoda hat sich ins Exil auf Dagobah zurückgezogen.

Viel mehr Informationen gibt es im Moment leider nicht, die Ankündigung verlief auch eher wortkarg. Was man weiß, ist, dass Fallen Order eines von drei Projekten ist, an denen die Titanfall-Entwickler Respawn gerade arbeiten. Ein Releasedatum ist völlig unbekannt. Wer schon jetzt Lust auf Star Wars hat, muss also mit Battlefront 2 Vorlieb nehmen - das bekommt wenigstens neue Klonkrieger-Inhalte.


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen