Spielbare Version von Starcraft: Ghost nach 18 Jahren aufgetaucht

Starcraft: Ghost wurde vor 18 Jahren angekündigt – erschien jedoch nie. Jetzt zeigt der Leak eines spielbaren Xbox-Build, was der Third-Person-Shooter hätte werden können.

von Vali Aschenbrenner,
17.02.2020 10:10 Uhr

Die 2000er haben angerufen und wollen ihr eingestelltes Starcraft: Ghost zurück. Die 2000er haben angerufen und wollen ihr eingestelltes Starcraft: Ghost zurück.

Der Third-Person-Shooter Starcraft: Ghost sollte die Metal-Gear- und Spinter-Cell-Konkurrenz aufmischen. Allerdings erschien das Spin-off um den tragischen Charakter Nova aus Starcraft 2 oder Heroes of the Storm nie. Jetzt ist eine spielbare Version von Ghost aufgetaucht, die zeigt, was aus dem im Jahr 2002 angekündigten Blizzard-Spiel hätte werden können.

Was zeigt der Leak zum eingestellten Starcraft: Ghost?

Auf Twitter und Youtube sind neue Gameplay-Szenen und Ingame-Screenshots zu Starcraft: Ghost aufgetaucht. Die Quelle dieses Materials ist ein DevKit, das auf einer modifizierten Xbox 360 zum Laufen gebracht wurde. So sind auf den Bildern unter anderem der Startbildschirm, die Missionsauswahl und eine Einsatzbesprechung zu sehen.

Link zum Twitter-Inhalt

Im Video gibt es wiederum handfestes Gameplay aus Starcraft: Ghost, das Protagonistin Nova durch graue Gänge schickt und dabei haufenweise Zerg über den Haufen ballern lässt. Mittlerweile sind immer mehr Videos zu Starcraft: Ghost auf Youtube aufgetaucht, einige davon wurden jedoch auch schon wieder entfernt.

Link zum YouTube-Inhalt

Was wurde aus Starcraft: Ghost?

Starcraft: Ghost wurde im Jahr 2002 für Gamecube, Xbox und Playstation 2 angekündigt, in den darauffolgenden Jahren aber regelmäßig verschoben und die Fans vertröstet. Erst 2006 wurde Starcraft: Ghost »auf unbestimmte Zeit »aufgeschoben« - was eigentlich als eine Einstellung zu verstehen ist. Die offizielle Einstellung des Projekts wurde jedoch erst 2014 bestätigt.

In der Zwischenzeit hatte sich Ghost jedoch zu einem regelrechten Mythos unter Starcraft- wie Blizzard-Fans gemausert, da viele die Hoffnung nicht aufgeben wollten, dass der Third-Person-Shooter vielleicht nicht doch noch irgendwann mal erscheint.

Dass Starcraft: Ghost jemals offiziell veröffentlicht wird, ist alles andere als wahrscheinlich. Die geleakten Szenen zeigen eindeutig Grafik und Technik aus den frühen 2000ern, das Spiel wurde höchstwahrscheinlich bereits zwischen 2005 und 2006 eingestellt.

Bei Starcraft: Ghost handelt es sich im Übrigen nicht um das einzige eingestellte Blizzard-Spiel: Titan oder Warcraft Adventures ereilte ein ähnliches Schicksal. Warum Blizzards erster Shooter scheiterte, könnt ihr in unserem Special von Blizzard-Experte Maurice nachlesen. Das tatsächliche Shooter-Debüt des bekannten Entwicklers erschien dann erst am 24. Mai 2016 mit Overwatch. Und mittlerweile steht sogar Overwatch 2 in den Startlöchern.

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.