Steam Awards: Sekiro wird Game of the Year, hier alle anderen Gewinner

Stichtag: Nach längerer Abstimmungsphase stehen die Steam Awards nun fest. Gewinner in der Kategorie Spiel des Jahres ist Sekiro.

von Dimitry Halley,
02.01.2020 10:52 Uhr

Sekiro staubt bei den Steam Awards ab. Sekiro staubt bei den Steam Awards ab.

In acht Kategorien sollte die Steam-Community ihre Sieger küren: Die Nominierten der Steam Awards 2019 wurden im Rahmen des Steam Winter Sale Ende Dezember zur Wahl gestellt, jetzt stehen die Sieger fest. Den großen »Spiel des Jahres«-Preis schnappt sich From Software. Sekiro wird Game of the Year.

Aber auch die anderen Kategorie-Gewinner können sich sehen lassen. Im Folgenden findet ihr alle Kategorien und alle Nominierungen. Die Sieger sind jeweils fett markiert.

Kategorie »Spiel des Jahres«

Zur Erklärung: Als Spiel des Jahres kürt Steam Spiele, die das rundum beste Gesamtpaket abliefern. Zwar feiert der Beschreibungstext auf Valves Gewinner-Übersicht Sekiro fälschlicherweise für seinen grandiosen Multiplayer (den es nicht gibt), doch auch in allen anderen Bereichen (Gameplay, Story) scheint das Spiel die Community zu begeistern.

  • Gewinner: Sekiro: Shadows Die Twice
  • Resident Evil 2 Remake
  • Star Wars Jedi: Fallen Order
  • Destiny 2
  • Devil May Cry 5

Sekiro - Testvideo: Was Sekiro trotz Frust so einzigartig gut macht 11:43 Sekiro - Testvideo: Was Sekiro trotz Frust so einzigartig gut macht

Kategorie »VR-Spiel des Jahres«

Diese Kategorie erklärt sich quasi von selbst. Dass Valve durchaus an den fortdauernden Erfolg von VR-Technologie glaubt, zeigen nicht zuletzt Valves Index VR sowie die Ankündigung von Half-Life: Alyx. Bei den Steam Awards staubt derweil Beat Saber mit seinem Mix aus Rhythmus-, Sport- und Musik-Gameplay ab.

  • Gewinner: Beat Saber
  • Blade & Sorcery
  • Gorn
  • Borderlands 2 VR
  • Five Nights at Freddy's: Help Wanted

In Beat Saber geht's um VR, was in dem Fall wohl für "Virtuellen Rhythmus" stehen dürfte. In Beat Saber geht's um VR, was in dem Fall wohl für "Virtuellen Rhythmus" stehen dürfte.

Kategorie »Werk der Liebe«

Hinter der ominösen Bezeichnung »Werk der Liebe« verbirgt sich eine Kategorie, die die beste Langzeitpflege auszeichnet - also Service Games, die auch nach Release noch spannende neue Inhalte erhielten. Hier siegt GTA 5 mit seinen DLC-Releases.

  • Gewinner: GTA 5 / GTA Online
  • Warframe: Empyrean
  • Rainbow Six: Siege
  • CS:GO
  • Dota 2

Grand Theft Auto wird dank regelmäßigen Updates und DLCs das beste Service Game des Jahres. Grand Theft Auto wird dank regelmäßigen Updates und DLCs das beste Service Game des Jahres.

Kategorie »Innovativstes Gameplay«

Manche Spiele drehen sich vor allem um eine besonders kreative Idee und entwickeln daraus einen einzigartigen Gameplay-Mix. Steam kürt hier My Friend Pedro zum Sieger, eine 2D-Ballerei mit Max-Payne-Akrobatik.

  • Gewinner: My Friend Pedro
  • Baba Is You
  • Slay the Spire
  • Oxygen not included
  • Planet Zoo

In My Friend Pedro folgen wir den Befehlen einer Banane. Warum auch nicht? In My Friend Pedro folgen wir den Befehlen einer Banane. Warum auch nicht?

Kategorie »Herausragendes Spiel mit tiefgründiger Story«

Auch hier erklärt sich das Programm durch den Namen: Einige Spiele wurden besonders wegen ihrer Story von der Community geliebt. Sieger ist die herzerwärmende Mittelalter-Geschichte A Plague Tale.

  • Gewinner: A Plague Tale: Innocence
  • Disco Elysium
  • Far Cry: New Dawn
  • Gears 5
  • Greedfall

In A Plage Tale: Innocence müssen wir als große Schwester unseren kleinen Bruder beschützen. In A Plage Tale: Innocence müssen wir als große Schwester unseren kleinen Bruder beschützen.

Kategorie »Bestes Spiel, in dem Sie schlecht sind«

Bei den Steam Awards werden Spiele auch dafür ins Rampenlicht gestellt, uns an die eigenen Grenzen und darüber hinaus treiben. Hier gewinnt Mortal Kombat 11.

  • Gewinner: Mortal Kombat 11
  • Mordhau
  • Code Vein
  • Hunt: Showdown
  • Remnant: From the Ashes

Die größte, aber immer noch willkommene Herausforderung der Spielewelt lieferte 2019 Mortal Kombat. Die größte, aber immer noch willkommene Herausforderung der Spielewelt lieferte 2019 Mortal Kombat.

Kategorie »Herausragender visueller Stil«

Heutzutage profilieren sich Spiele nicht bloß über bombastische Technik. Auch mit vergleichsweise geringem Budget erschaffen Indie-Entwickler herausragende künstlerische Werke. So beispielsweise Gris, den Sieger dieser Kategorie.

  • Gewinner: Gris
  • Total War: Three Kingdoms
  • Astroneer
  • Katana Zero
  • Subnautica: Below Zero

Gris sieht nicht nur wunderschön aus, auch den Soundtrack können wir euch wärmstens empfehlen. Gris sieht nicht nur wunderschön aus, auch den Soundtrack können wir euch wärmstens empfehlen.

Kategorie »Besser mit Freunden«

Multiplayer-Komponenten bleiben 2019 einer der wichtigsten Faktoren der Spieleindustrie. Viele Spiele fokussieren sich ganz auf das Spiel mit Freunden.

  • Gewinner: DayZ
  • Risk of Rain 2
  • Dota Underlords
  • Age of Empires 2: Definitive Edition
  • Ring of Elysium

Zombies verkloppen macht im Koop noch mehr Spaß als allein. Zombies verkloppen macht im Koop noch mehr Spaß als allein.

Was haltet ihr von den Nominierungen und Gewinnern? Decken sie sich mit euren eigenen Vorstellungen? Schreibt uns die Meinung gerne in die Kommentare.

Mehr zum Thema

zu den Kommentaren (74)

Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen