Seite 2: Steam-Tipps - 9 Dinge, die man über Steam wissen sollte

Wie funktionieren Sammelkarten, Edelsteine, Abzeichen und Steam Level?

Mehr als 2.000 Spiele unterstützen mittlerweile Sammelkarten und auch Sales haben ihre eigenen virtuellen Karten (siehe Sales-Ratgeber oben). Man bekommt die Karten einfach wenn man zockt ins Inventar gelegt.

Spielen wir zum Beispiel Borderlands 2, könnten wir etwa eine Sammelkarte zu Handsome Jack, dem schwarzhumorigen Oberschurken, erhalten. Oder eine von fünf anderen – jedes Spiel hat sein eigenes Set. Welche Karte man genau abgreift und wann, ist zufällig. Deshalb können wir als nächstes zum Beispiel schon wieder den ollen Jack bekommen und haben ihn dann doppelt im Inventar.

Sammelkarten werden im Inventar abgelegt und können, siehe unten links, auch in Edelsteine (Gems) umgewandelt werden. Sammelkarten werden im Inventar abgelegt und können, siehe unten links, auch in Edelsteine (Gems) umgewandelt werden.

Fix ist aber: Die Kartenfunde, die man erspielen kann, sind bei jedem Spiel derart limitiert, dass man sich nie ein volles Set »erspielen« kann. Den fehlenden Rest muss man sich per Handel oder Kauf holen.

Haben wir alle Karten eines Sets (zum Beispiel von Borderlands 2) beisammen, können wir daraus ein so genanntes Abzeichen basteln (dazu später mehr). Bekommt man gar einige seltene Glanzkarten (zufallsbasiert), lassen sich diese zu einem Glanzabzeichen kombinieren, das wie der Name schon sagt, hübsch glänzt, deutlich seltener ist, aber sonst keine Vorteile gegenüber normalen Abzeichen bringt.

Da die Kartenfunde pro Spiel wie gesagt beschränkt sind, muss man für ein vollständiges Abzeichen zwangsweise auf so genannte Booster-Packs warten (erklären wir gleich), Karten mit Steam-Freunden tauschen oder kaufen. Die Kosten dafür variieren je nach Angebot und Nachfrage ständig (siehe Sektion »Wie kann man am Marktplatz und mit Handel Geld verdienen?«).

Unsere Kartenfunde sind verbraucht und wir können keine weiteren Karten mehr »freispielen«. Unsere Kartenfunde sind verbraucht und wir können keine weiteren Karten mehr »freispielen«.

Booster-Packs bekommt man ebenfalls zufallsbasiert und gratis ins Inventar, wenn man alle Kartenfunde eines Spiels ausgeschöpft hat und sich brav jede Woche mindestens einmal bei Steam einloggt.

Der Modus funktioniert laut Valve so: Jedes Mal wenn ein Spieler ein Kartenset beisammen hat und damit ein so genanntes Abzeichen herstellt, zum Beispiel zu Borderlands 2, wird ein Borderlands 2-Booster-Pack an irgendeinen Spieler verteilt, der in Boderlands 2 selbst keine Karten mehr freispielen kann.

In so einem Pack sind drei, wiederum zufällige Sammelkarten enthalten. Man kann sie entweder gleich auspacken oder handeln bzw. am Steam-Markt verkaufen.

In einem Booster Pack sind drei zufällige Karten enthalten. In einem Booster Pack sind drei zufällige Karten enthalten.

Seit einiger Zeit lassen sich überzählige Sammelkarten (wie auch manche andere Items im Inventar) und Booster-Packs in Edelsteine umwandeln. Hat man genug beisammen, kann man daraus neue Booster-Packs für beliebige Spiele in der eigenen Bibliothek »schmieden«.

Abzeichenfortschritt Im Inventar wählen wir eine Karte aus und können über die Schaltfläche links unseren Abzeichen-Fortschritt anzeigen lassen…

Abzeichen herstellen … und haben wir alle Karten eines Sets beisammen, dürfen wir daraus in dieser Ansicht ein Abzeichen herstellen.

Sind die Sammelkarten gesammelt, stellen wir aus daraus Abzeichen her. Für jedes bekommen wir Belohnungen: ein zufällig ausgewähltes Hintergrundbild für unser Profil, ein Emoticon für Chats oder Diskussionsbeiträge, oft, aber nicht immer, einen Rabattgutschein für bestimmte Inhalte oder Spiele und 100 Erfahrungspunkte für unser Steam-Level.

Belohnungen die man für ein Abzeichen bekommt: Hintergründe, Emoticons, Rabattgutscheine und XP. Belohnungen die man für ein Abzeichen bekommt: Hintergründe, Emoticons, Rabattgutscheine und XP.

Ist das Abzeichen einmal hergestellt, kann man es bis zu fünf Mal »upgraden«. Dazu muss man erneut das Kartenset sammeln oder kaufen. Seltene Glanzabzeichen kann man pro Spiel aber nur einmal herstellen.

Je höher unserer Steam-Level, durch die gesammelten XP desto mehr Freunde kann man haben und ab Level 10 darf man außerdem sein Profil individuell verschönern, nämlich mit den so genannten Showcases.

Damit präsentiert man seine Lieblingsspiele, bestimmte Abzeichen oder auch eine Lieblingsgruppe (z.B. GameStar). Je höher der Steam-Level, desto mehr solcher Showcases darf man herzeigen.

Levelaufstieg durch XP Mit jedem Abzeichen bekommen wir XP, die unseren Steam Level heben.

Belohnung für Levelaufstiege Ab Level 10 können wir solche Showcases auf unserem Profil ausstellen - zum Beispiel unsere Lieblingsgruppe.

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (51)

Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.