Stephen Kings Der Feuerteufel - Regisseur Fatih Akin soll Remake für Hollywood drehen

Eine weitere Stephen-King-Verfilmung ist auf dem Weg und diesmal darf der deutsche Regisseur Fatih Akin die Regie für die US-Produktion führen.

von Vera Tidona,
29.06.2018 16:35 Uhr

Regisseur Fatih Akin soll für Universal Stephen Kings »Der Feuerteufel« neu verfilmen.Regisseur Fatih Akin soll für Universal Stephen Kings »Der Feuerteufel« neu verfilmen.

Es vergeht inzwischen kaum ein Tag, an dem nicht eine neue Stephen-King-Verfilmung angekündigt wird. Diesmal trifft es den Horrorstreifen Der Feuerteufel, der schon im Jahr 1984 mit einer damals noch sehr jungen Drew Barrymore in der Hauptrolle verfilmt wurde.

Regisseur Fatih Akin geht nach Hollywood

Nun soll niemand geringeres als der deutsch-türkische Regisseur Fatih Akin für Hollywood eine Neufassung der Horrorgeschichte in Szene setzen. Bekannt wurde er mit seinen Filmen »Solino« (2002), »Gegen die Wand« (2004), »Soul Kitchen« (2009) und »Tschick« (2016). Mit seinem letzten Film »Aus dem Nichts« (2017) mit Diane Kruger feierte er seinen internationalen Durchbruch. Der Kinofilm wurde sogar mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

Regisseur Fatih Akin mit seiner Hauptdarstellerin Diane Kruger bei den Dreharbeiten zu Aus dem Nichts.Regisseur Fatih Akin mit seiner Hauptdarstellerin Diane Kruger bei den Dreharbeiten zu Aus dem Nichts.

Damit hat der Filmemacher wohl bleibenden Eindruck in Hollywood hinterlassen, so dass er nun den Roman Feuerkind von Stephen King aus dem Jahr 1980 für Universal neu verfilmen soll. Produziert wird der Horrorfilm von Jason Blum, bekannt für die erfolgreichen Horrorreihen »Paranormal Activity«, »The Purge« und »Insidious«. Das Drehbuch zum Remake schreibt Scott Teems (Rectify). Eine erste Besetzung ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Stephen Kings Der Feuerteufel

Die Stephen King Geschichte handelt von einem Mädchen mit pyrokinetischen Fähigkeiten, die damit Feuer entfachen kann. Weil ein mysteriöser Geheimdienst sie daraufhin als Waffe missbrauchen möchte, ist sie mit ihrem Vater auf der Flucht.

Fatih Akin dreht erst einen deutschen Horrorfilm

Doch bevor Akin nach Hollywood geht, dreht er zunächst seinen ersten Horrorstreifen in Deutschland. Der goldene Handschuh nach Heinz Strunks Bestseller-Roman erzählt die wahre Geschichte über den berüchtigten Serienmörder Fritz Honka (dargestellt von Jonas Dassler), der in den 70er Jahren auf der Reeperbahn in St. Pauli sein Unwesen trieb und nur durch Zufall gefasst wurde. Ein Kinostart ist für nächstes Jahr geplant.


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen