Wie realistisch sind Survival-Spiele? Abenteurerin macht den Check

Survival-Spiele wie Valheim oder Rust sind grade extrem beliebt. Aber wie viel hat das überhaupt mit echtem Survival zu tun? Eine Videoreihe auf Youtube gibt Antworten.

von Mathias Dietrich,
12.02.2021 09:23 Uhr

Link zum YouTube-Inhalt

In The Forest stürzt ihr mit dem Flugzeug auf einer Insel ab und baut eine Basis auf. In Green Hell schlagt ihr euch mit tropischen Krankheiten rum und Rust schickt euch in die Postapokalypse. Alle haben eins gemeinsam: Ihr müsst überleben.

Doch wie realistisch sind die Spiele überhaupt? Die Abenteurerin Kinga Philipps hat sich einige Survial-Titel angesehen und beurteilt sie auf dem Youtube-Kanal von Gamology. Dabei wird sie als »Journalistin, Anthropologin und Survival-Expertin« beschrieben.

Die Gefahr beginnt im Flugzeug

Mit The Forest sah sie sich das erste Spiel im Rahmen der »Experts React«-Serie bereits im Jahr 2020 an. Das entsprechende Video haben wir zu Beginn der News für euch eingebettet. Insgesamt gibt es bislang sieben Episoden, die sich Spielen widmen:

Zu Green Hell findet ihr übrigens auch bei GameStar-Plus einen Reality-Check:

Reality-Check: Wie realistisch ist Green Hell?   24     22

Mehr zum Thema

Reality-Check: Wie realistisch ist Green Hell?

Ihr merkt im Video zu The Forest früh, in welche Richtung sich die einzelnen Episoden bewegen. Bereits in der Intro-Sequenz des Spiels im Flugzeug erklärt Philipps:

"Das Essen sieht etwas gruselig aus. Ich würde das wegwerfen. Wenn du in einer Überlebenssituation überleben willst, dann iss nicht das Flugzeugessen."

Gleichzeitig vermittelt sie bei passenden Situationen aber auch ernsthafte Tipps und erklärt etwa, dass man, wenn man von der Zivilisation abgeschnitten strandet, nicht unbedingt als ersten Schritt Lebensmittel suchen muss. Denn der menschliche Körper kann durchaus längere Zeit ohne Nahrung auskommen. Im Falle von Wasser drängt die Zeit dagegen deutlich mehr.

Spiele sind einfacher als die Realität

Zudem schildert sie wenig überraschend, dass die Spiele manche Dinge wie etwa Feuer machen, Bäume fällen oder auch einen Unterschlupf bauen stark vereinfacht darstellen. In einem Dschungel wie von Green Hell ein Feuer durch das Drehen eines Stocks zu erzeugen, soll wegen der hohen Luftfeuchtigkeit der Umgebung beispielsweise extrem schwer sein.

In Rust hingegen kommentiert sie den Kampf mit gefährlichen Tieren wie etwa einem Bären genauer und weist darauf hin, wie man auf jede spezifische Bärenart anders reagieren muss. Prinzipiell sollte man jedoch nie vor Raubtieren davonrennen, um ihren Jagdinstinkt nicht zu wecken.

Wenn ihr noch auf der Suche nach neuen Survival-Spielen seit, in denen ihr diese Tipps direkt anwenden könnt, dann werft einen Blick in unsere Liste. In der stellen wir euch die besten Titel vor, in denen ihr ums Überleben kämpft.

Das sind die besten Überlebens-Spiele am PC   358     16

Mehr zum Thema

Das sind die besten Überlebens-Spiele am PC

Mehr Experten äußern sich

Auf dem Youtube-Kanal von Gamology äußern sich auch andere Experten zu den verschiedensten Videospielen. So sieht sich beispielsweise ein SWAT-Kommandant SWAT 4 an und ein Scharfschütze erzählt, was er von Hitman 2: Sniper Assassin hält.

zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.