The Flash - Ezra Miller schreibt Drehbuch zu seinem Superheldenfilm kurzerhand selbst

Der geplante Flash-Film mit Ezra Miller geht derzeit durch eine Produktionshölle. Nun schreibt der Superhelden-Darsteller sein eigenes Drehbuch. Nach einem neuen Regisseur wird noch gesucht.

von Vera Tidona,
18.03.2019 16:15 Uhr

Die Produktion des Flash-Films kommt nicht voran. Ezra Miller schreibt jetzt kurzerhand sein eigenes Drehbuch.Die Produktion des Flash-Films kommt nicht voran. Ezra Miller schreibt jetzt kurzerhand sein eigenes Drehbuch.

Warners seit Jahren geplantes Solo-Abenteuer mit Ezra Miller als DC-Superheld The Flash verzögert sich weiter. Zuletzt hatte das Filmstudio die Produktion um ganze zwei Jahre nach hinten verschoben. Inzwischen ist ein Kinostart nicht vor 2021 geplant.

Noch immer kommt die Produktion nicht richtig voran. Ezra Miller hatte sein Debüt als blitzschneller Superheld bereits in Batman v Superman: Dawn of Justice (2016) hinlegt, gefolgt von seinem Einsatz in Justice League (2017) an der Seite von Batman, Superman und Wonder Woman, sowie einem Cameo-Auftritt in Suicide Squad (2016).

In den vielen Jahren seit der Ankündigung des Flash-Films waren schon so manche Filmemacher an der Produktion beteiligt. Zuletzt sollten die beiden Filmemacher John Francis Daley und Jonathan Goldstein (Spider-Man: Homecoming) die Regie führen, doch daraus wurde nichts.

Ezra Miller möchte düsteres Drehbuch schreiben

Jetzt reicht es dem Schauspieler Ezra Miller, denn laut Hollywood Reporter nimmt er nun die Sache selbst in die Hand und schreibt kurzerhand ein neues Drehbuch für seinen Flash-Film. Gemeinsam mit dem Comic-Autor Grant Morrison möchte Miller dem Bericht nach einen eher düsteren Film entwickeln.

Zuletzt sprach Miller vor wenigen Wochen noch von einem geplanten Geschenk für die Fans der DC Comics, und warum die Drehbücher nicht funktionierten.

Die Zeit wird knapp: Millers Vertrag läuft in Kürze aus

Noch immer steht kein neuer Regisseur für den Film fest. Sollte auch das neue Drehbuch von Ezra Miller nicht funktionieren, sieht es wohl eher schwarz für die Produktion aus. Denn dem US-Bericht nach läuft der Vertrag mit Ezra Miller als Flash noch bis diesen Mai. Schlimmstenfalls könnte es durchaus sein, dass sich das Filmstudio nach einem neuen Superhelden-Darsteller umschauen wird. Wir werden sehen.

Inzwischen hat Ezra Miller als Credence-Darsteller in J.K. Rowlings Filmreihe Phantastische Tierwesen noch andere Projekte für Warner am Laufen. Nach seiner überraschenden Charakter-Entwicklung im zweiten Teil Grindelwalds Verbrechen, der nicht von allen Potter-Fans gut aufgenommen wurde, steht die Produktion des dritten Films bereits in den Startlöchern. Während noch am Drehbuch gefeilt wird, sollen im Herbst die Dreharbeiten beginnen.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen