The Mandalorian: Wie der größte Twist von Staffel 2 geheim gehalten werden konnte

Das größte Geheimnis der zweiten Staffel The Mandalorian konnte bis zum Schluss gewahrt werden. Und zwar mithilfe vieler Finten, die ungewöhnliche Ausmaße annahmen.

von Vali Aschenbrenner,
26.08.2021 17:43 Uhr

Solltet ihr Staffel 2 von The Mandalorian noch nicht zu Ende gesehen haben, dann kehrt ihr besser zu einem späteren Zeitpunkt zurück. In diesem Artikel liefern wir euch nämlich alle Infos, wie das größte Geheimnis der Star-Wars-Serie bis zur Ausstrahlung der finalen Folge genau das blieb: ein Geheimnis. Seid ab dieser Stelle also vor gravierenden Story-Spoilern geplant!

Wenn ihr euch dafür interessiert, wie es nach der zweiten Season mit The Mandalorian weitergeht, dann schaffen wir Abhilfe: Wir verraten euch, wie es um Staffel 3 steht und ebenfalls, was der aktuelle Stand der neuen Star-Wars-Serie The Book of Boba Fett ist.

So geht es mit The Mandalorian weiter   279     16

Mehr zum Thema

So geht es mit The Mandalorian weiter

Fan-Liebling der Prequels statt einem Skywalker

Immer noch hier? Na gut, wir haben euch gewarnt: In Kapitel 16: Die Befreiung befinden sich Din Djarin (Pedro Pascal) und Co. in einer scheinbar aussichtslosen Situation. Von Moff Gideons (Giancarlo Esposito) Dark Troopern in die Ecke gedrängt, eilt plötzlich Luke Skywalker zur Hilfe und nimmt zum Ende das Kind Grogu in seine Obhut.

Und natürlich sorgte Luke Skywalkers Rückkehr gemeinsam mit seinem treuen Droiden R2-D2 unter Fans für helle Begeisterung unter den Fans. Dass dieses Geheimnis in der heutigen Leak- und Spoiler-Kultur so gut gewahrt werden konnte, ist allemal beeindruckend. Jetzt klären die Verantwortlichen hinter The Mandalorian, wie genau sie das angestellt haben.

Plo Koon statt Luke Skywalker: In der neuesten Episode der Behind-the-Scenes-Serie Disney Gallery: The Mandalorian wird unter anderem offenbart, dass nicht nur ein gefälschtes Drehbuch zum Einsatz kam. In dem rettete Plo Koon anstelle von Luke Skywalker Din Djarin, Grogu und Co. den Fans aus The Clone Wars oder Episode 2 - Angriff der Klonkrieger sowie Episode 3 - Die Rache der Sith kennen.

Viele Fans hatten darauf gehofft und spekuliert: Dass Luke Skywalker in Staffel 2 von The Mandalorian die Suche nach Grogu aufnimmt. Bildquelle: Disney/Lucasfilm Viele Fans hatten darauf gehofft und spekuliert: Dass Luke Skywalker in Staffel 2 von The Mandalorian die Suche nach Grogu aufnimmt. Bildquelle: Disney/Lucasfilm

Viele Finten für eine Überraschung

Das war aber längst nicht alles: Gleichzeitig wurden Artworks angefertigt, die Plo Koon mit gezücktem blauen Lichtschwert zeigen, der über zerstörte Dark Trooper triumphiert. Außerdem entwarf man VFX-Varianten des Kel'Dor, die nie zum Einsatz kamen, während im Rohmaterial der Kopf von Plo Koon auf Luke Skywalkers Körper gesetzt wurde.

All diese Extrameilen wurden unternommen, um Fans bei potenziellen Leaks in die Irre zu führen. Und so wurden selbst große Teile der Mandalorian-Crew nicht darüber informiert, dass im Finale eigentlich ein ganz anderer Jedi-Meister auftreten sollte: Mark Hamills Luke Skywalker.

Im April 2021 verriet beispielsweise Katee Sackhoff (Bo-Katan Kryze) im Gespräch mit Star Wars Explained, dass selbst sie von Mark Hamill Anwesenheit am Set und dem Auftritt von Luke Skywalkers in Kapitel 16: Die Befreiung überrascht wurde: »Wir dachten, das wäre er am Ende gewesen. [...] Plo Koon. Das haben sie [Lucasfilm] uns so gesagt und ich bin eine sehr vertrauensselige Person. Wenn mir jemand etwas erzählt, dann erwidere ich meistens: "Okay."«

Link zum Twitter-Inhalt

Warum gerade Plo Koon? Dass man sich für den Mentor von Ahsoka Tano entschied, hat laut Dave Filoni einen guten Grund, der sich hinter den Kulissen neben Dave Filoni hauptverantwortlich für The Mandalorian zeigt. So verrät Filoni:

"Es ist unter den größten Fans ziemlich bekannt, dass Plo Koon mein Lieblings-Jedi ist. Falls das Drehbuch an die Öffentlichkeit gekommen wäre, hätten sich viele Leute gedacht, "natürlich, immerhin mag Dave Plo Koon." [...]"

Plo Koon ist zumindest im aktuellen Star-Wars-Kanon längst nicht mehr am Leben: In Episode 3 - Die Rache der Sith fiel er Darth Sidious' Order 66 zum Opfer und wurde von seinen eigenen Klontruppen über Cato Neimodia abgeschossen.

Wie Luke Skywalker wieder jung wurde

Verjüngt - in echt und digital: Mark Hamill berichtet übrigens, selbst nicht damit gerechnet zu haben, nach Episode 9 - Der Aufstieg Skywalkers nochmal als Luke aufzutreten. Dafür wurde Mark Hamill übrigens nicht nur digital verjüngt, ebenso stand der britische Schauspieler Max Lloyd-Jones für ihn als Double parat.

Stimme aus dem Computer: Für die Stimme des junge Lukes kam dann wiederum eine künstliche Intelligenz zum Einsatz, die alte Tonaufnahmen des Darstellers remixte. Die Stimme von Luke Skywalker im Finale der zweiten Staffel von The Mandalorian war also genau genommen gar nicht echt.

Link zum Twitter-Inhalt

Falls ihr euch für mehr (technische) Hintergründe interessiert, werft ihr am besten selbst einen Blick in die BTS-Serie Disney Gallery: The Mandalorian. Für alle zukünftigen Star-Wars-Serien auf Disney Plus liefern wir euch übrigens eine praktische Übersicht:

Alle neuen Star Wars-Serien für Disney Plus   49     5

Mehr zum Thema

Alle neuen Star Wars-Serien für Disney Plus

Würdet ihr euch nach Staffel 2 von The Mandalorian mehr Auftritte eines jungen Luke Skywalkers wünschen? Oder würdet ihr es bevorzugen, den Held der klassischen Krieg-der-Sterne-Klonkriege ruhen zu lassen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.