The Medium: Systemanforderungen des Horrorspiels sind zum Gruseln

Im Horrorspiel The Medium braucht ihr allein für 30 FPS bei Full HD und niedrigen Details schon recht ordentliche Hardware - unter einer GTX 1060 geht nichts.

von Alexander Köpf,
20.01.2021 10:37 Uhr

Wenn ihr die Systemanforderungen von The Medium seht, könnte das euer Gesichtsausdruck sein. Wenn ihr die Systemanforderungen von The Medium seht, könnte das euer Gesichtsausdruck sein.

In einer Woche, genauer gesagt am 28. Januar, erscheint das Horrorspiel The Medium. Im Rahmen von Find Your Next Game haben wir euch den Next-Gen-Titel, der exklusiv für PC und Xbox Series X/S erscheint, bereits kurz vorgestellt (der Link folgt unten). Nun liegen auch die finalen Systemanforderungen vor - und die sind nicht ohne.

The Medium Preview: Warum das Next-Gen-Horrorspiel richtig gut werden könnte, erfahrt ihr in unserer Vorschau:

The Medium Preview   28     12

Mehr zum Thema

The Medium Preview

Die Specs von The Medium haben es in sich

Allein, um die minimalen Voraussetzungen zu treffen, braucht ihr schon eine recht gute Grafikkarte - genauer gesagt eine Nvidia Geforce GTX 1060 (vermutlich in der 6,0-GByte-Ausführung) respektive eine GTX 1650 oder eine AMD Radeon R9 390X.

Mit minimal ist dabei auch wirklich minimal gemeint, denn zusammen mit einem Intel Core i5 6600 oder AMD Ryzen 5 und niedriger Grafikeinstellung reicht das dann offenbar nur für 30 Bilder pro Sekunde bei 1080p-Auflösung.

Hardware-Guides auf GameStar-Plus: Ihr wollte The Medium mit den höchstmöglichen Settings spielen und gönnt euch dafür extra eine neue Radeon oder Geforce? Bedenkt dabei aber auch euren restlichen PC:

Wer The Medium in Full HD und zumindest bei mittlerem Detailgrad genießen will, braucht dann schon eine GTX 1660 Super oder das AMD-Pendant RX 5600 XT samt Core i5 9600 oder Ryzen 7 3700X - allerdings ebenfalls nur für 30 FPS.

Die Angaben von 30 Bildern pro Sekunde zieht sich im Übrigen durch die gesamten Systemanforderungen, also auch auf das Spielen in 4K. Dafür soll es eine RTX 2080/RTX 3060 Ti oder RX 6800 sein, und zwar bei hohen Details.

Die Systemanforderungen von The Medium im Überblick:

2160p / 30 FPS (hohe Details)

GPU: RTX 2080, RTX 3060 Ti/RX 6800

CPU: Core i7 9700/Ryzen 7 3700X

RAM: 16,0 GByte

Speicher: 50 GByte HDD

1440p / 30 FPS (hohe Details)

GPU: RTX 2060 Super/RX 5700 XT

CPU: Core i5 9600/Ryzen 7 3700X

RAM: 16,0 GByte

Speicher: 50 GByte HDD

1080p / 30 FPS (mittlere Details)

GPU: GTX 1660 Super/RX 5600 XT

CPU: Core i5 9600/Ryzen 7 3700X

RAM: 16,0 GByte

Speicher: 50 GByte HDD

1080p / 30 FPS (niedrige Details)

GPU: GTX 1650 Super, GTX 1060/R9 390X

CPU: Core i5 6600/Ryzen 5

RAM: 8,0 GByte

Speicher: 50 GByte HDD (SSD empfohlen)

Raytracing mit kleinem Fragezeichen

Auch die Anforderungen für Raytracing fallen auf den erste Blick nicht gerade gering aus. Allerdings ist nicht ganz klar, ob hier Nvidias KI-Upscaler DLSS (Deep Learning Super Sampling) mit eingerechnet ist.

Vermutlich aber eher nicht, da auch AMD-Grafikkarten genannt werden, für die zwar eine vergleichbare Technologie angekündigt wurde, aber derzeit noch nicht zugänglich ist.

Die Systemanforderungen mit Raytracing im Überblick:

Raytracing @ 2160p / 30 FPS
(hohe Details)

GPU: RTX 3080/RX 6800 XT

CPU: Core i7 9700/Ryzen 7 3700X

RAM: 16,0 GByte

Speicher: 50 GByte SSD

Raytracing @ 1440p / 30 FPS
(hohe Details)

GPU: RTX 3060 Ti, RTX 2080/RX 6800

CPU: Core i7 9700/Ryzen 7 3700X

RAM: 16,0 GByte

Speicher: 50 GByte SSD

Raytracing @ 1080p / 30 FPS
(mittlere Details)

GPU: RTX 2060 Super/ RX 6800

CPU: Core i5 9600/Ryzen 7 3700X

RAM: 16,0 GByte

Speicher: 50 GByte SSD

Was ist DLSS? Im GameStar-Video zeigen wir euch, was DLSS überhaupt ist und wie es funktioniert:

Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt 9:05 Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt

zu den Kommentaren (75)

Kommentare(75)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.