AMDs Radeon R9 390X basiert wie die Radeon R9 290X auf dem Hawaii-XT-Grafikchip mit 2.816 Shader-Einheiten. Die GPU-Taktrate liegt bei 1.050 MHz und der 8,0 GByte große Videospeicher rechnet effektiv mit 6.000 MHz. Zusammen mit ihrem 512 Bit breiten Speicherinterface kommt die R9 390X so auf eine Speicherbandbreite von 384 GByte/s. Strom erhält die Karte im Referenzdesign über einen 6- und einen 8-Pol-Stecker. An Features unterstützt die R9 390X sowohl FreeSync als auch Virtual Super Resolution und Frame Rate Targeting Control.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen