The Outer Worlds - Obsidian verteidigt Fallout 76: »Bethesda kann damit machen, was sie wollen«

Die Entwickler von The Outer Worlds sind nicht glücklich darüber, dass ihr Spiel als Vergleich herangezogen wird, um Fallout 76 schlechtzureden.

von Christian Just,
15.02.2019 17:49 Uhr

Laut Obsidian sollten Fans von The Outer Worlds weniger über Fallout-Fans und Bethesda lästern.Laut Obsidian sollten Fans von The Outer Worlds weniger über Fallout-Fans und Bethesda lästern.

The Outer Worlds weckt seit seiner Ankündigung die Hoffnungen älterer Fallout-Fans, dass sie endlich das tiefe Rollenspielerlebnis bekommen, das sie an Fallout: New Vegas so geschätzt haben. Die Macher von The Outer Worlds heißen schließlich Obsidian Entertainment und haben neben New Vegas auch weitere exzellente Rollenspiele wie South Park: Der Stab der Wahrheit oder Pillars of Eternity sowie dessen Nachfolger Pillars of Eternity 2: Deadfire realisiert.

Offenbar müssen Bethesda und Spieler von Fallout 76 zuletzt einige Schmähungen über sich ergehen lassen, denn Obsidian-Chef Feargus Urquhart erklärte gegenüber Gameinformer, dass man nicht glücklich über die Vergleiche sei. Konkret sind Aussagen gemeint, dass The Outer Worlds das Ende für Fallout 76 bedeuten werde.

Obsidian ruft zur Mäßigung auf

Laut Urquhart sei die Konkurrenz zu Fallout 76 nicht der Grund, warum Obsidian dieses Spiel macht. Zumal The Outer Worlds schon lange in Entwicklung ist und die Umstände auf dem Markt zu Beginn des Projekts in keiner Weise absehbar gewesen seien. Obsidian appelliert an Fans, dass die Welt groß genug für zwei Spiele ist und man Beleidigungen und Häme gegenüber 76-Spielern und Bethesda unterlassen solle.

"Bethesda will die Marke Fallout in eine andere Richtung lenken. Daran ist nichts richtig oder falsch. Das ist ihre Entscheidung. Sie besitzen es, sie können damit machen, was sie wollen. Aber in unserer Wahrnehmung gibt es Menschen, denen Fallout früher besser gefiel. Das ist es, was wir mit The Outer Worlds machen wollen, um den Menschen das zu geben.

Und weißt du was? Vielleicht ist das eine schlechte Entscheidung in puncto der Anzahl der Leute, die es kaufen werden. Ich weiß nicht... Die Leute scheinen das, was Fallout: New Vegas war, wirklich zu genießen, also versuchen wir, ihnen eine Erfahrung zu schaffen, die so ähnlich ist wie wir es können."

Mehr zu The Outer Worlds

Wenn ihr wissen wollt, warum The Outer Worlds tatsächlich das Spiel werden könnte, auf das Fans von Fallout: New Vegas gewartet haben, schaut euch mal unser großes Special zum Thema an. Alternativ gibt es den Input auch in Form einer Video-Analyse:

The Outer Worlds - Warum es ein Fest für Oldschool-Rollenspieler werden könnte

The Outer Worlds - Video: 5 Gründe, warum es ein Fest für Fallout-Fans wird 5:11 The Outer Worlds - Video: 5 Gründe, warum es ein Fest für Fallout-Fans wird


Kommentare(75)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen