Total War: Warhammer 3 - Die neue Cathay-Fraktion ist etwas ganz Besonderes

Grand Cathay ist eine neue Fraktion in Total War: Warhammer 3. Anders als bei den meisten anderen Fraktionen ist aber so gut wie nichts über sie bekannt. Das ändert sich jetzt.

von Fabiano Uslenghi,
14.09.2021 16:00 Uhr

Endlich konnten wir einen Blick auf Cathay erhaschen, eine neue Fraktion in Warhammer 3, die es zuvor noch nie zu sehen gab. Endlich konnten wir einen Blick auf Cathay erhaschen, eine neue Fraktion in Warhammer 3, die es zuvor noch nie zu sehen gab.

Eins muss man Creative Assembly lassen: Sie wissen, wie man eine schlechte Nachricht in Watte packt! Denn nachdem bekannt wurde, dass Total War: Warhammer 3 nicht mehr im Jahr 2021 erscheinen wird, bekamen Fans trotzdem direkt noch einen süßen Info-Happen serviert.

Kurz nach der Verschiebung enthüllten die Entwickler eines der mysteriösesten Völker, das es jemals in einem Warhammer-Spiel gab: Grand Cathay. Die Fraktion gehört mit fünf weiteren zu den spielbaren Nationen, die es von Anfang an in Warhammer 3 geben wird. Zusammen mit den grimmigen Kriegern von Kislev bilden sie die sterbliche Bastion gegen die Chaosgötter, die jeweils eine eigene Fraktion anführen. Darüber erfahrt ihr mehr in unserer kompletten Übersicht oder auch direkt hier in unserem Podcast zur Ankündigung:

Link zum Podcast-Inhalt

Neben einem wieder einmal besonders eindrucksvollen Trailer, wurden auch noch mehr Details über diese neue Fraktion enthüllt. Was euch mit Cathay genau erwartet und wieso die Fraktion besonders außergewöhnlich ist, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Darum ist Cathay besonders

Cathay ist keine Fraktion wie jede andere. Denn während Kislev oder die Chaos-Fraktionen natürlich eine lange Geschichte haben und schon vor Total War im Tabletop oder anderen Spielen auftraten, ist Cathay komplett neu. Es gab schlichtweg keine Armeebücher oder tiefergehenden Informationen über dieses Land im Osten.

Man wusste zwar, dass es existiert, es wurde aber bislang noch nicht weiterführend ausgearbeitet. Mit Warhammer 3 erhält Cathay also erstmalig ein Gesicht. Dafür haben die Entwickler wieder mit Games Workshop zusammengearbeitet und die Fraktion komplett neu entworfen, inklusive aller Charaktere, Einheiten, Magie und der Geschichte.

Zusätzlich ist Cathay die erste Warhammer-Fraktion, die fernöstliche Kulturen aufarbeitet und vor allem chinesische Mythologie aufgreift.

Cathay liegt sehr weit im Osten der Welt. Da war es natürlich naheliegend, diese Fraktion an den asiatischen Raum anzupassen. Im echten China mangelt es aber wohl an fliegenden Inseln. Cathay liegt sehr weit im Osten der Welt. Da war es natürlich naheliegend, diese Fraktion an den asiatischen Raum anzupassen. Im echten China mangelt es aber wohl an fliegenden Inseln.

Was ist das für ein Volk?

Obwohl das Großkaiserreich Cathay bislang in der Warhammer-Welt kaum eine Rolle gespielt hat, ist es weder klein noch unbedeutend und auch nicht neu. Cathay ist eine der ältesten und größten Zivilisationen der Welt, hat sich in den Jahrhunderten aber wenig bis gar nicht verändert. Optisch erinnert Cathay zweifelsohne an China, egal ob es um Rüstungen, Klamotten, Waffen oder die Architektur ihrer Städte aus Jade geht.

Natürlich ist Cathay aber keine plumpe China-Kopie. Das Land hat zahlreiche magische Einflüsse, die es zu etwas Besonderem machen. Besonders ins Auge fallen hier die fliegenden Inseln, die über den Städten schweben und zu denen Seilbahnen hinaufführen. Von hier heben auch die mit Ballons und Segeln ausgestatteten Luftschiffe ab.

Die Cathayaner sind ein diszipliniertes Volk, das den Plänen des Himmlischen Drachenkaisers folgt. Dabei streben sie nach einem Gleichgewicht aus Wille und Bereitschaft. Regiert wird das Volk nicht nur vom Drachenkaiser selbst, sondern auch von seinen Kindern, die zwischen menschlicher und drakonischer Form wechseln können.

Miao Ying ist die Sturmdrachin, die über den Norden herrscht und die Armeen der Großen Bastion befehligt. Bei besagter Bastion handelt es sich um die Warhammer-Version der chinesischen Mauer; sie trotzt neben dem Chaos auch nomadischen Plünderern. Miao Ying ist der Star des ersten Trailers:

Total War: Warhammer 3 - Die geheimnisvolle Cathay-Fraktion im Trailer enthüllt 3:18 Total War: Warhammer 3 - Die geheimnisvolle Cathay-Fraktion im Trailer enthüllt

Miaos Yings Bruder Zhao Ming wird Eisendrache genannt und regiert das westliche Cathay, wo die Himmelsstraße liegt. Hier verteidigt er den Zugang zum Reich und schützt es vor Wüstenklans. Zhao Ming soll aber wohl leicht wahnsinnig sein. Miao Ying und Zhao Ming werden in Warhammer 3 zwei legendäre Kommandanten sein.

Die eigentlichen Herrscher des Landes, der Drachenkaiser und seine Frau, die Mondimperatorin, gelten als fast gottgleiche Wesen. Wie bei den Chaosgöttern wären solche Wesenheiten als Kommandanten aber wohl eine Nummer zu groß. Deshalb verkörpern wir im Spiel ihre Kinder.

Während Miao Ying selbst in Drachenform Blitze schleudert, speit Zhao Ming gewöhnliches Feuer. Während Miao Ying selbst in Drachenform Blitze schleudert, speit Zhao Ming gewöhnliches Feuer.

Wie spielt sich Cathay?

Disziplin, große Bastionen, ein abgeschirmtes Land. Es klingt schon etwas an - Cathay wird vor allem eine defensive Fraktion. Das zeigt sich sowohl auf der Kampagnenkarte als auch in den Echtzeitschlachten. Das geschützte Land gilt es gegen Invasoren aus dem Westen und aus dem Norden zu verteidigen. Besonders die herannahenden Chaoshorden bedrohen Cathay. Im Trailer legt sich das Kaiserreich dem Anschein nach mit Tzeentch an, dem hinterlistigen Chaosgott der Hexerei.

Wie die besonderen Spielmechaniken von Cathay auf der Kampagnenkarte im Detail aussehen, ist noch nicht bekannt. Ein großer Fokus liegt aber darauf, die Kriegsbemühungen des Landes zu finanzieren. Und zwar mithilfe der Himmelsstraße - dem einzigen Handelsweg zwischen Cathay und der Alten Welt. Insbesondere die Verteidigung der Großen Bastion wird in der Kampagne wichtig. Sogar besondere Belagerungen sind angedacht.

Cathay setzt auf eine defensive Mischung aus Fernkämpfern, Magie, fliegenden Einheiten und riesigen Kriegern. Cathay setzt auf eine defensive Mischung aus Fernkämpfern, Magie, fliegenden Einheiten und riesigen Kriegern.

Cathays Truppen

In den Echtzeitschlachten setzt Cathay ebenfalls auf eine starke Defensive und baut dafür auch auf technologische Meisterwerke. Mit ihren Kanonen, Armbrustschützen und Feuerwaffen verfügen sie über mächtige Fernkämpfer. Die Frontlinie bilden dabei vor allem Speerträger und Hellebardisten. Das macht sie standfest, aber nicht gerade mobil. Ein wenig wie die Zwerge aus Warhammer 1.

Und wie die Zwerge versucht das Kaiserreich, diesen Nachteil mit fliegenden Einheiten auszugleichen. Darunter Flugschiffe und geflügelte Reittiere. Doch im Gegensatz zu den Zwergen kann Cathay auch mächtige Zauberer ins Feld führen. Zudem stehen ihnen riesige Monster wie die Terrakottawache und natürlich ihre Drachen zur Verfügung. Neben Eliten wie den Jadekriegern, Wachen des Himmlischen Drachen und Jade-Longma-Reitern kämpfen in den Rängen von Cathay auch noch hunderte schlechtausgebildeter, aber billig zu rekrutierender Menschen.

Total War: Warhammer 3 - Screenshots zum Fantasy-Strategiespiel ansehen

Eine Besonderheit der Armee von Cathay: Die Cathayaner kämpfen in perfekter Harmonie. Das bedeutet, je besser Einheiten zusammenarbeiten, um so stärker werden sie. Nah- und Fernkämpfer bekommen deshalb Buffs, wenn sie nah beieinander stehen.

Wie findet ihr das Großkaiserreich Cathay? Konnte euch diese ungewöhnliche Fraktion überzeugen oder schielt ihr immer noch auf Kislev oder einen der Chaosgötter? Sagt uns eure Meinung in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (102)

Kommentare(102)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.