Was ist eigentlich Wolcen - und wieso fährt jeder drauf ab?

Wolcen: Lords of Mayhem steht kurz vor dem Release, unser Test ist in der Mache - und unzählige Leute halten das Spiel für den absoluten Traum aller Diablo-Fans. Wir blicken hinter die Begeisterung.

von Dimitry Halley,
06.02.2020 08:17 Uhr

Wolcen will im Februar Diablo und Path of Exile die Stirn bieten. Wolcen will im Februar Diablo und Path of Exile die Stirn bieten.

Was für den Heiratsantrag gilt, gilt auch für Wolcen: Lords of Mayhem. Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend! Und den scheint das Action-Rollenspiel gefunden zu haben, denn unmittelbar vor Release am 13. Februar flippen die Fans völlig aus. Bei uns auf der GameStar und bei den Kollegen von Mein-MMO überschlagen sich die Zugriffszahlen auf Wolcen-Artikel - und auf Steam rangiert Wolcen auf Platz 1 der Topseller.

Aber wieso? Auf den ersten Blick handelt es sich bei Wolcen schließlich »nur« um einen Diablo-Klon in der Cryengine. Reicht das schon, um den Ruhm zu rechtfertigen? Oder hat das Spiel in seiner langen Early-Access-Phase einfach so viele Leute begeistert? Schauen wir uns die Jubelarien der Fans mal an. Doch zuerst klären wir die alles entscheidende Frage.

Wie spricht man Wolcen aus?

Die Entwickler betonen, dass man Wolcen nicht wie Wolken ausspricht, sondern wie »Wollzen«. Geht uns persönlich nicht sonderlich rund über die Zunge, aber wir respektieren natürlich die Regeln von Wolcen Studio.

Was ist Wolcen?

Simpel formuliert handelt es sich bei Wolcen tatsächlich um ein Diablo in Cryengine. Das Spiel bemüht sich um eine technisch opulente Inszenierung, bietet haufenweise Zwischensequenzen und einen deutlich finstereren Stil als das bunte Diablo 3. Doch neben der hübscheren Technik finden sich doch ein paar Alleinstellungsmerkmale.

So gibt's keine festen Klassen: Anders als in Diablo baut ihr euch zu Beginn keinen Barbaren, keine Zauberin oder Nekromantin und seid im Anschluss daran gebunden. In Wolcen kann jeder Charakter theoretisch alle Waffen verwenden und munter in alle Richtungen skillen. Sinnvoller ist natürlich ein smarter Build, doch gegenüber der Konkurrenz zeigt sich Wolcen ungemein flexibel.

Ursprünglich sollte Wolcen ein Open-World-Spiel werden, doch im Lauf der Early-Access-Phase strichen die Entwickler diesen Part. Stattdessen bekommt ihr sehr große Hub-Welten und darauf verstreute Dungeon-Instanzen. Die werden sich in der Release-Fassung natürlich auch mit Freunden im Koop erkunden lassen. Falls ihr mehr über die Vision hinter dem Spiel erfahren wollt, schaut euch unser Plus-Interview mit den Entwicklern an:

Bossgegner wie in Diablo gibt's bei Wolcen an jeder Ecke - Nanu, ein Hack & Slay mit guter Gegner-KI? PLUS 13:24 Bossgegner wie in Diablo gibt's bei Wolcen an jeder Ecke - Nanu, ein Hack & Slay mit guter Gegner-KI?

Warum feiern die Leute Wolcen?

Wer die Steam-Bewertungen von Wolcen durchliest, findet im Schnitt drei Gründe, warum das Spiel die Leute aktuell so begeistert.

  • Grund 1: Die Cryengine-Grafik ist tatsächlich eines der Highlights des Spiels. Action-Rollenspiele gehören nicht unbedingt zu den optischen Höhepunkten der Gaming-Branche - Wolcen zeigt jedoch, dass man durchaus sehr viel Opulenz aus der Draufsicht herauskitzeln kann.
  • Grund 2: Die Leute lieben das freie Skill-System, weil es so viele unterschiedliche Hybrid-Charaktere ermöglicht. Gerade Diablo 3 entfaltet seine Komplexität erst im Lategame und beschränkt sich auf dem Weg dahin auf sehr wenige, festgelegte Fertigkeiten. Wolcen fächert sich von Anfang an auf.
  • Grund 3: Der Zeitpunkt. Die großen Platzhirsche Diablo 4 und Path of Exile 2 erscheinen beide erst in ferner Zukunft, aktuell sucht man vielversprechende Neueinsteiger vergeblich. Der nahende Release von Wolcen versetzt die Leute in Euphorie.

Wann erscheint Wolcen final?

Release-Tag ist der 13. Februar 2020. Aktuell läuft die Early-Access-Phase aus. Ihr könnt Wolcen zwar noch offline spielen, euer Spielstand wird zum Release jedoch gelöscht. Dann wechselt das Spiel in die 10 Euro teurere Vollversion (40 statt 30 Euro), im Gegenzug bekommt ihr allerdings die restlichen Kapitel der Geschichte. Käufer der Early-Access-Fassung werden natürlich automatisch auf die Vollversion hochgestuft.

Zusammenfassend lässt sich also sagen: Wolcen glänzt als eine sehr vielversprechende Diablo-Alternative, ohne abseits der tollen Grafik und freien Skillung Unmengen knallige Alleinstellungsmerkmale in den Raum zu werfen. Aber in der Action-Rollenspiel-Landschaft erscheinen wirklich gute Kandidaten eben ziemlich selten.

Wann kommt unser Test?

Wenn alles glatt geht, bekommt ihr unseren Test zu Wolcen sogar schon einen Tag vor Release, also bereits am 12. Februar 2020. Natürlich können immer unerwartete Probleme auftreten - aber ihr erfahrt in jedem Fall zum Launch, ob sich Wolcen in der Vollversion lohnt, und was sich gegenüber der Early-Access-Fassung getan hat.

zu den Kommentaren (245)

Kommentare(245)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.