Watch Dogs Legion spinnt das große Assassin's-Creed-Mysterium weiter

Watch Dogs Legion liefert Hinweise darauf, ein Spin-Off zu Assassin's Creed zu sein. Damit mehren sich die Indizien auf ein großes Ubisoft-Universum.

von Mathias Dietrich,
15.07.2020 09:55 Uhr

Jacob Frye aus Assassin's Creed würde mit seinem adretten Auftreten kaum in Watch Dogs auffallen. Jacob Frye aus Assassin's Creed würde mit seinem adretten Auftreten kaum in Watch Dogs auffallen.

Schon seit der Veröffentlichung von Watch Dogs und Assassin's Creed: Black Flag gibt es Hinweise darauf, dass beide Titel im selben Universum spielen. Ubisoft selbst verneinte das bisher immer und spielt die Vermutung der Fans herunter: Dabei soll es sich lediglich um Easter Eggs gehandelt haben.

Jetzt erlaubt sich Ubisoft abermals einen »kleinen Scherz«, indem schon jetzt in Watch Dogs Legion ein neuer Hinweis auf die Assassin's-Creed-Reihe ausfindig gemacht wurde.

Existiert Jacob Frye im Watch-Dogs-Universum?

Der Youtuber JorRaptor konnte sich das im Oktober erscheinende Watch Dogs Legion bereits persönlich ansehen und hat dabei eine interessante Entdeckung gemacht: In seiner DedSec-Gruppierung aus verschiedenen spielbaren Figuren befindet sich ein Charakter namens Sandra Cassidy. Die ist professionelle Attentäterin und scheint ein besonderes Interesse an Assassinen zu besitzen.

Ihre Beschreibung gibt an, dass sie nach Nachkommen von Jacob Frye - einem der beiden Hauptcharaktere aus Assassin's Creed Syndicate - gesucht hat. Cassidy muss also über die Assassinen und die Existenz von Jacob Frye Bescheid wissen - was abermals die These unterstützt, dass Watch Dogs und Assassin's Creed im selben Universum spielen.

Mehr als nur ein Easter Egg: Sandra Cassidy hat es auf die Nachkommen der Assassinen abgesehen. Mehr als nur ein Easter Egg: Sandra Cassidy hat es auf die Nachkommen der Assassinen abgesehen.

Auch die weiteren Zusammenhänge ergeben Sinn: Jacob Frye lebte im viktorianischen London, in dem sich die Handlung des Ubisoft-Spiels Assassin's Creed Syndicate abspielte. Watch Dogs Legion hingegen spielt im London der nahen Zukunft. Nicht gerade unwahrscheinlich, dass seine Nachkommen immer noch in der britischen Hauptstadt aufzufinden sind.

Außerdem könnte man über Cassidys Motive spekulieren, die Nachkommen von Jacob Frye ausfindig zu machen: Wurde sie möglicherweise von der diabolischen Firma Abstergo angeheuert, Verwandte des Assassinen zu finden und vielleicht sogar auszuschalten? Hoffen wir für die Helden der Geschichte von Assassin's Creed mal nicht das Schlimmste.

Das neue Feature von Watch Dogs Legion ist völlig verrückt, funktioniert aber   72     9

Mehr zum Thema

Das neue Feature von Watch Dogs Legion ist völlig verrückt, funktioniert aber

Paralellen schon im ersten Watch Dogs

Im ersten Watch Dogs ließen sich bereits Hinweise auf den Abstergo-CCO Olivier Garneau finden, den ihr wiederum in Black Flag treffen könnt. Der reist im Verlauf des Spiels nach Chicago ... und kommt nicht mehr zurück.

Der Grund: Er wurde von Hacker Aiden Pierce - dem Protagonisten des ersten Watch Dogs - getötet. Darauf weist nicht nur ein Bild in Assassin's Creed Origins hin, ihr könnt die Nebenmission in Ubisofts Hacker-Spiel gar selbst angehen.

Querverweise zwischen den einzelnen Ubisoft-Spielen wie hier in Assassin's Creed: origins deuten auf ein größeres Universum hin. Querverweise zwischen den einzelnen Ubisoft-Spielen wie hier in Assassin's Creed: origins deuten auf ein größeres Universum hin.

Ubisofts eigenes Videospiel-Universum

Durch die große Anzahl an Anspielungen und Querverweisen in einem Großteil der modernen Spiele des Entwicklers, lässt sich gar bereits von einem Ubisoft-Universum sprechen. Denn Assassin's Creed und Watch Dogs sind nicht die einzigen Titel, die miteinander verknüpft wurden.

Weitere Parallelen gibt es auch in Far Cry 3 und Far Cry: New Dawn. Ersteres verweist auf Assassin's Creed, letzteres gibt Aufschluss darüber, was aus Sam Fisher - dem Helden von Splinter Cell - im Zuge der Postapokalypse von Far Cry 5 geworden ist.

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen