Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Wie viel RAM braucht man? 8 GB vs. 16 GB vs. 32 GB in Spielen

Fazit der Redaktion

Nils Raettig: Auch einige Jahre seit unserem letzten Artikel mit Benchmarks zu der RAM-Menge bleibt die Aussage bestehen, dass Spieler mit 16,0 GByte in den allermeisten Fällen mehr als ausreichend gut ausgestattet sind.

Überraschend kommt das nicht, schließlich liegt der Fokus in Spielen immer stärker auf einer ausreichenden Menge an Videospeicher wie GDDR5 oder GDDR6. Der ist nicht nur teurer, sondern auch deutlich flotter unterwegs als der universell eingesetzte System-RAM im DDR4-Standard.

Selbst mit nur 8,0 GByte RAM bleibt die Performance oft auf einem guten Niveau. Allerdings kann es häufiger zu einem störenden Nachladen kommen und es ist weniger Puffer vorhanden, wenn der RAM durch andere Anwendungen im Hintergrund zusätzlich beansprucht wird.

Damit gilt im Jahr 2020 weiterhin, dass 8,0 GByte RAM zwar grundsätzlich für das Spielen ausreichen, aber 16,0 GByte unsere Empfehlung sind. Wird der PC nur zum Spielen genutzt, lohnt sich die Investition in 32,0 GByte RAM gleichzeitig meiner Meinung nach nicht.

Ich bin gespannt, ob der bald anstehende Release der neuen Konsolen von Microsoft und Sony an dieser Situation etwas ändern wird.

4 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (465)

Kommentare(465)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.