Wonder Woman 2 - DC-Chef Geoff Johns bestätigt Setting in den 80er Jahren

Das Sequel zum Kinohit mit Gal Gadot geht schon bald in den Dreh. Jetzt bestätigt DC-Chef Geoff Johns: Die Comic-Verfilmung spielt im Jahr 1984.

von Vera Tidona,
04.06.2018 17:05 Uhr

Wonder Woman kehrt nächstes Jahr mit ihrem zweiten Solofilm zurück - diesmal ins Jahr 1984.Wonder Woman kehrt nächstes Jahr mit ihrem zweiten Solofilm zurück - diesmal ins Jahr 1984.

Nach dem sensationellen Kinohit Wonder Woman mit Gal Gadot hat Regisseurin Patty Jenkins bereits mit den Vorbereitungen zum Sequel alle Hände voll zu tun. Und während die Suche nach einer weiteren Besetzung läuft, bestätigt DC-Chef Geoff Johns, Mitautor und Produzent des Films, nicht nur das Setting des Sequels in den 80er Jahren, er verrät auch gleich die genaue Jahreszahl: 1984.

Es ist zwar schon länger bekannt, dass der Film in den 80er Jahren angesiedelt ist und damit einen gewaltigen Zeitsprung zum ersten Film macht, der bekannterweise gegen Ende des Ersten Weltkriegs spielt. Welches neue Abenteuer die beliebte Superheldin Wonder Woman im Jahr 1984 erwarten darf, wird noch nicht verraten.

GameStar-Podcast Plus: Warum Superhelden im Gaming nicht Fuß fassen

Wonder Woman - Bilder zum Kinofilm ansehen

Wonder Woman 2 spielt im Jahr 1984

Schauen wir mal, was das Jahr 1984 so zu bieten hat: Zum einen spielt der Film während des Kalten Kriegs, US-Präsident Ronald Reagan wird wiedergewählt und die Welt hat Angst vor einem Nuklearkrieg. Nena hat ihren Welthit »99 Luftballons« veröffentlicht, der das Wettrüsten zwischen den USA und der Sowjetunion anprangert.

Das Ende des Kalten Kriegs mit dem Fall der Mauer Ende 1989 spielt vielleicht auch noch eine kleine Rolle, ist aber eher unwahrscheinlich.

Im Jahr 1984 feierten die »Ghostbusters« ihre Premiere in den Kinos, ebenso wie die »Gremlins« und »Karate Kid« - doch die werden wohl keine große Rolle im Film einnehmen, vielleicht als Kinoplakat im Hintergrund einer Szene.

Neue Gegenspielerin gefunden?

Zur Besetzung des Films gehört neben Gal Gadot als Titelheldin Diana aka Wonder Woman, auch Pedro Pascal (Narcos) in einer noch unbekannten Rolle. Als neue Gegenspielerin wird Kristen Wiig (Ghostbusters) in der Rolle der Archäologin Dr. Barbara Ann Minerva aka Cheetah angekündigt.

Wonder Woman 2 ist für den 1. November 2019 in den US-Kinos angekündigt. Ein deutscher Release-Termin steht noch immer aus.


Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen