WoW Classic: Spieler erreicht Level 60, indem er nur Schweine tötet - tagelang!

Ein WoW-Fan hat sich in Classic die South-Park-Episode Make Love, Not Warcraft zum Vorbild genommen: Er levelte einen Charakter von Stufe 1 auf Stufe 60 - ausschließlich durch das Töten von Ebern.

von Sara Petzold,
19.05.2020 15:50 Uhr

Link zum YouTube-Inhalt

Kuriose Methoden, einen Charakter auf die Maximalstufe zu bringen, gibt es in World of Warcraft reichlich. Doch der Youtuber Dr. Five hat sich eine ganz besondere Art zu Leveln ausgesucht: Er tötete im Spiel Eber, Eber und noch mehr Eber.

Dr. Five nahm sich die South Park Episode Make Love, not Warcraft zum Vorbild und levelte einen Charakter in WoW: Classic auf Stufe 60, indem er ausschließlich Erfahrung durch das Erlegen von Ebern sammelte.

Make Love, not Warcraft

Obwohl sich Dr. Five bei seiner Boar-Challenge an South Park orientiert hat, konnte er nicht genau so wie Cartman, Kyle, Stan und Kenny nur durch das Töten von Ebern in Elwynn Forest die Maximalstufe erreichen. Der Grund: Niedrigstufige Gegner gewähren irgendwann keine Erfahrungspunkte mehr.

Nach welchen Regeln spielte Dr. Five die Boar-Challenge? Dr. Five erlegte sich selbst bestimmte Regeln für die Boar-Challenge auf:

  • Er darf ausschließlich Eber töten - dazu gehören auch die Stacheleber im Hügel der Klingenhauer (ohne die wäre die Challenge laut Dr. Five in Classic nicht möglich gewesen).
  • Er darf sich nicht von anderen Spielern helfen lassen.
  • Er darf keine Erfahrungspunkte durch Quests oder das Töten anderer Gegner sammeln.
  • Er darf die Challenge mit einem ausgeruhten Charakter (doppelte Erfahrungspunkte) angehen, aber ansonsten keine XP-Boni nutzen.

Wie lange hat das Ganze gedauert? Der Youtuber brauchte 9 Tage und 18 Stunden an Ingame-Spielzeit, um durch das Töten von Ebern einen Charakter auf Stufe 60 zu leveln. Weil er nach eigenen Angaben einem Vollzeitjob nachgeht, zog sich die gesamte Challenge über rund zwei Monate. Dabei tötete er insgesamt 10.655 Eber.

Dr. Five bezeichnete die Challenge rückblickend als »extrem langweilig«, was es ihm schwer gemacht habe, überhaupt durchzuhalten. Er hat Videos der gesamten Levelprogression auf Youtube hochgeladen - inklusive einiger »hangry breakdowns« und Wutanfälle.

Wer Lust hat, kann sich die Aufnahmen in einer Playlist anschauen - aber Dr. Five gibt zu bedenken, dass das Anschauen aller Videos wahnsinniger wäre als die Challenge selbst.

Der Youtuber Dr. Five nahm sich die South-Park-Folge Make Love, not Warcraft für seine WoW-Challenge zum Vorbild. Der Youtuber Dr. Five nahm sich die South-Park-Folge Make Love, not Warcraft für seine WoW-Challenge zum Vorbild.

Von Kräuterpflückern und Eisenmännern: Weitere kuriose WoW-Level-Challenges

Wenn ihr von wahnwitzigen und lustigen Level-Challenges in World of Warcraft nicht genug kriegen könnt, werft einen Blick auf diese Varianten:

Leveln per Sammelberuf - Der fraktionslose Pandare Double Agent knackte im Oktober 2018 in Retail-WoW die Maximalstufe 120, indem er ausschließlich auf der Startinsel der Pandaren Kräuter und Erze abbaute. Der Pandare wurde so berühmt, dass Blizzard ihm in der Ordenshalle der Mönche mit WoW: Legion ein Denkmal in Form des NPCs »Ehrwürdiger Schamane« setzte.

Leveln über Haustierkämpfe - Ein Spieler levelte eine Nachtelfe in WoW: Legion ausschließlich durch Haustierkämpfe auf die damalige Maximalstufe 110. Dabei erreichten fast 800 Pets die Stufe 25.

Leveln mit der Iron Man Challenge - Die Webseite wowchallenges.com bietet Spielern die Möglichkeit, an verschiedenen Leveling-Challenges teilzunehmen, darunter die sogenannte Iron Man Challenge. Die Iron Man Challenge besteht darin, einen Charakter auf Maximalstufe zu bringen, ohne dabei zu sterben. Außerdem dürft ihr - neben anderen Beschränkungen ausschließlich Ausrüstung von maximal weißer Qualität tragen.

Ihr seht also: Es gibt viele Möglichkeiten, einen Charakter in WoW auf die Maximalstufe zu leveln. Welche habt ihr schon ausprobiert?

zu den Kommentaren (69)

Kommentare(69)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.