WoW Shadowlands: Trailer mit Arthas bestätigt, was Fans längst vermuten

Der neue Kurzfilm zu Shadowlands verrät neue Details zu Story: Offenbar erwartet uns die Rückkehr eines der wichtigsten Charaktere der Warcraft-Geschichte.

von Dennis Zirkler,
28.08.2020 17:21 Uhr

World of Warcraft: Shadowlands - Animierter Kurzfilm "Bastion" bringt Arthas und Uther zurück 6:51 World of Warcraft: Shadowlands - Animierter Kurzfilm "Bastion" bringt Arthas und Uther zurück

Auf der gamescom 2020 Opening Night Live zeigte Blizzard einen neuen Story-Trailer zur nächsten WoW-Erweiterung World of Warcraft: Shadowlands. Der Erste aus einer Reihe von vier animierten Kurzfilmen verrät spannende Details zur Warcraft-Geschichte und welchen wichtigen Story-Charakter wir mit ziemlicher Sicherheit in den Schattenlanden treffen werden.

gamescom 2020: Unser Programm, kommende Highlights und alle Reveals   48     3

Mehr zum Thema

gamescom 2020: Unser Programm, kommende Highlights und alle Reveals

Warum Arthas zurückkehren wird

Das neue Cinematic beginnt mit einem Schlüsselmoment der Story-Kampagne von Warcraft 3: Der gefallene Paladin Arthas Menethil streckt seinen ehemaligen Mentor Uther Lichtbringer mit dem verfluchten Zweihandschwert Frostgram nieder. Die Seele des Verstorbenen landet in Bastion, einem Reich der Schattenlande - hierhin verschlägt es nach dem Tod alle besonders rechtschaffenen Helden.

Eben jener Arthas, der seinen Lehrmeister ins Jenseits beförderte, wird in Shadowslands vermutlich erneut eine große Rolle. Bisher galt Arthas als tot, nachdem wir ihn in Wrath of the Lich King in der Eiskronenzitadelle besiegten und Frostgram zerstörten. Wir haben für euch alle Gründe und Hinweise gesammelt, warum der ehemalige Lichkönig zurückkehren wird.

Seine Wegbegleiter treten in Shadowlands auf

In Shadowlands werden neben Uther noch weitere alte Wegbegleiter von Arthas zurückkehren. Die Dataminer von Wowhead, die Zugang zur aktuell laufenden Beta von Shadowlands haben, fanden in den Spieldateien Hinweise darauf. Folgende bekannte Warcraft-Charaktere haben sie gefunden:

Sapphiron

Der Frostwyrm war ein Boss in Naxxramas und der persönliche Leibwächter von Kel'Thuzad. Die Dataminer haben bestätigt, dass ein NPC mit seinem Namen in Shadowlands existiert. Zudem wurde ein neues Drachenmodell in den Spieldateien entdeckt.

Kel'Thuzad

Der Lich war einer der Handlanger des Lichkönigs und spielte bereits in Warcraft 3 eine tragende Rolle. Nachdem er die Seuche im Königreich Lordaeron verbreitete, wurde er von Paladin-Arthas getötet - nur um dann später von Todesritter-Arthas wiederbelebt zu werden. Die Dataminer bestätigten auch eine Rückkehr von Kel'Thuzad als NPC.

Bolvar Fordragon

Der Paladin-Veteran war in WOTLK einer der Anführer im Kampf gegen den Lichkönig und seine Geißel. Nachdem Arthas besiegt wurde, opferte sich Bolvar und legte die Krone der Dominanz an, um die Geißel zu kontrollieren.

Bereits im ersten Cinematic-Trailer von der Blizzcon 2019 bekamen wir Bolvar im Kampf mit Banshee-Königin Sylvanas zu sehen. Auch der Feature-Trailer wird vom neuen Lichkönig vertont - alles Hinweise darauf, dass er in Shadowlands eine große Rolle einnehmen wird.

World of Warcraft: Shadowlands - Cinematic-Trailer zum neuen WoW-Addon 5:23 World of Warcraft: Shadowlands - Cinematic-Trailer zum neuen WoW-Addon

Sylvanas Windläufer

Die Herrscherin über die Verlassenen hat, gemeinsam mit Bolvar, einen prominenten Auftritt im ersten Cinematic-Trailer. Nachdem sie ihn im Zweikampf besiegt, entreißt sie ihm die Krone der Dominanz und zerstört diese, um so einen Riss zu den Schattenlanden zu öffnen.

Der Krieg der vier Fraktionen in Battle for Azeroth diente deshalb offenbar nur einem Zweck: Den Schlund, also die Unterwelt für die verlorenen Seelen in den Schattenlande, zu füttern, um ihre eigene Macht zu stärken. Ganz sicher wird Sylvanas eine tragende Rolle spielen und womöglich die finale Antagonistin der neuen Erweiterung sein.

Arthas soll eine eindrucksvolle Rückkehr bekommen

In einem früheren Interview verriet Blizzard, dass Arthas - sollte er jemals zurückkehren - keinen billigen Cameo-Auftritt bekommen sollte. Er würde nur zurückkommen, wenn er bei seiner Wiederkehr einen gewichtigen Auftritt bekommen kann. Mit dem animierten Kurzfilm wurde diese Grundlage nun geschaffen.

In unserer Screenshot-Galerie könnt ihr einen ersten Blick auf den Schlund, Bastion und die anderen Gebiete von Shadowlands werfen:

World of Warcraft: Shadowlands - Screenshots zum Add-On ansehen

Arthas befindet sich im Schlund

Der Schlund ist das Endgame-Gebiet der Story-Kampagne von Shadowlands - ein schrecklicher Ort, der die gemeinsten und dunkelsten Seelen beherbergt, die niemals Erlösung finden werden. Schon vor einigen Monaten verriet Blizzard in einem Interview, dass es sehr wahrscheinlich sei, dass Arthas Seele nach seinem Ableben dorthin befördert wurde. Der neue Kurzfilm von der Gamescom bestätigt dies: Uther selbst urteilt über seinen ehemaligen Lehrling und lässt ihn in den Schlund fallen.

Da die WoW-Spieler den Schlund als letztes Gebiet von Shadowlands bereisen werden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man hier auf Arthas treffen wird. Womöglich wird seine Seele in Torghast, dem Turm der Verdammten, festgehalten. Da hier bereits Frostgram und der Helm der Dominanz geschmiedet wurden, besteht eine weitere Verbindung zum Lichkönig.

Alle Infos zu Shadowlands

Im Zuge der gamescom gab Blizzard das Release-Datum für WoW: Shadowlands bekannt: Am 27. Oktober 2020 erscheint die nächste WoW-Erweiterung. Wir haben für euch alle wichtigen Infos zu Vorbestellung, den neuen Gebieten, dem kommenden »Level Squish« und noch viel mehr in unserem Übersichtsartikel zusammengefasst:

WoW Shadowlands: Alles, was wir über das Addon wissen   116     3

Mehr zum Thema

WoW Shadowlands: Alles, was wir über das Addon wissen
zu den Kommentaren (71)

Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.