Wreckfest - Release des Flatout-Nachfolgers steht an, vier Jahre nach dem Early-Access-Start

Die Early-Access-Phase von Wreckfest endet in Kürze mit dem Full Release auf Steam. Ein neuer Modus und kosmetische Items sollen das Rennspiel abrunden.

von Christian Just,
01.06.2018 17:03 Uhr

Letzte Kurve vor dem Ziel: Der Full Release von Wreckfest ist in greifbare Nähe gerückt.Letzte Kurve vor dem Ziel: Der Full Release von Wreckfest ist in greifbare Nähe gerückt.

Nach vier Jahren im Early Access auf Steam erlebt Rennspiel und Autoverschrottungssimulator Wreckfest am 14. Juni 2018 seinen Full Release auf dem PC. Zerstörungs-affine Konsolenspieler müssen länger warten, Wreckfest für Xbox One und PS4 erscheint am 20. November.

Entwickler Bugbear scheint laut kürzlichen Steam-Reviews mit Wreckfest, dem Nachfolger der Flatout-Reihe, doch noch die Kurve zu kriegen. Vor allem die neue Engine und der Multiplayermodus stoßen auf überwiegend positives Feedback.

GameStar TV: Wreckfest - Geiler Schrott: So spielt sich Bugbear’s Next Car Game

Letztes Feintuning

Zum Launch kommen denn auch weitere neue Inhalte ins Spiel. Ein Challenge-Modus mit ungewöhnlichen Fahrzeugen wie einem Erntetraktor soll für die extra Portion Irrsinn sorgen. Zudem bieten neue Personalisierungs-Features die Möglichkeit, das eigene Auto mit witzigen Gimmicks wie einer Haifischflosse zu verschönern.

Selbstironisch betont Entwickler Bugbear, dass die Early-Access-Phase des vorher unter dem Arbeitstitel Next Car Game bekannten Titels damit »nur 1611 Tage« andauerte. Lange Alpha- und Beta-Stadien sind besonders für Survival-Spieler seit DayZ und The Forest nichts unbekanntes mehr.

Traditionsreiches Subgenre

Den Älteren unter euch dürfte Wreckfest eine wohlige Erinnerung an längst vergangene PS1- und N64-Tage bescheren, als wir uns in Destruction Derby in einer Fahrzeug-gestützen Frühform des Battle Royale duellierten.

An den letzten Teil der Flatout-Serie erinnern wir uns dagegen lieber nicht. Wer es doch möchte, findet hier unseren Test zu Flatout 3, in dem unser Chefredakteur Heiko ein Spiel in desaströsem Zustand vorfindet. Das Spiel war allerdings auch nicht von Bugbear und nur dem Namen nach ein Flatout. Die beiden Vorgänger Flatout und Flatout 2 dagegen waren überaus solide Zerstörungsorgien.

Wreckfest - Screenshots ansehen

Wreckfest - Trailer: Totalschaden-Rennspiel wird erst auf PC fertig, dann kommt's für PS4 & Xbox One 0:45 Wreckfest - Trailer: Totalschaden-Rennspiel wird erst auf PC fertig, dann kommt's für PS4 & Xbox One


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen