X-Men: Dark Phoenix - Nächster Mutanten-Film wird auf nächstes Jahr verschoben

Die X-Men-Filmreihe geht mit der nächsten Comic-Verfilmung Dark Phoenix weiter. Jetzt verschiebt Fox den Release-Termin auf nächstes Jahr. Auch das Spin-off New Mutants kommt später.

von Vera Tidona,
28.03.2018 14:45 Uhr

Der nächste X-Men-Film Dark Phoenix kommt erst nächstes Jahr im Februar in die Kinos.Der nächste X-Men-Film Dark Phoenix kommt erst nächstes Jahr im Februar in die Kinos.

Statt drei X-Men-Filme wird es in diesem Jahr doch nur einen Film in den Kinos geben. Und während der neue Trailer zu Deadpool 2 (Kinostart: 17. Mai) die Vorfreude der Fans schon mächtig angeheizt hat, dauert es bis zum geplanten Kinostart des nächsten X-Men-Film Dark Phoenix der Hauptreihe länger als gedacht.

Dark Phoenix & New Mutants auf 2019 verschoben

Zuvor schon wurde das düstere Spin-off New Mutants von Regisseur Josh Boone mit Game-of-Thrones-Star Maisie Williams auf nächstes Jahr verschoben, der nun erst Ende des Jahres 2019 in die Kinos kommt. Hier ist der Grund für die massive Verschiebung klar: Durch Nachdrehs möchten die Macher den Film mit noch mehr Horror-Elementen sehr viel düsterer machen, da er ihnen nicht »scary« genug war.

Anders sieht es bei X-Men: Dark Phoenix aus, der ursprünglich Ende des Jahres an den Start gehen sollte. Nun verschiebt das Filmstudio 20th Century Fox den Release-Termin auf nächstes Jahr im Februar. Ein Grund für die dreimonatige Verschiebung wird leider nicht genannt.

X-Men: Dark Phoenix mit Sophie Turner

Die Comic-Verfilmung Dark Phoenix spielt in den 90er Jahren und setzt die X-Men Hauptreihe zehn Jahre nach den Ereignissen aus X-Men: Apocalypse (2016) fort. Diesmal steht Jean Grey (gespielt von Sophie Turner) im Mittelpunkt der Handlung. Nach dem Kampf gegen Apocalypse werden die X-Men wie Nationalhelden gefeiert. Doch der Ruhm steigt Prof. X zu Kopf und so schickt er seine Mutanten auf immer gefährlichere Missionen. Die letzte bringt sie ins Weltall, doch als von einer Sonneneruption getroffen werden, erwecken die Strahlungen in der Mutantin Jean Grey eine neue und gefährliche Macht. Ihre neuen Fähigkeiten als Dark Phoenix wecken Begehrlichkeiten einer dunklen Macht, die es auf die Mutantin abgesehen haben.

X-Men: Dark Phoenix - Bilder zum Kinofilm ansehen

Zur Besetzung gehören erneut Sophie Turner (Game of Thrones) als Jean Grey aka Dark Phoenix, Jennifer Lawrence als Mystique, James McAvoy als Professor X, Michael Fassbender als Magneto, Kodi Smit-McPhee als Nightcrawler, Tye Sheridan als Cyclops und Alexandra Shipp als Storm aus dem Vorgängerfilm. Als neue Gegenspielerin tritt Jessica Chastain (Zero Dark Thirty) auf den Plan. Viel wird über ihre Figur noch nicht verraten. Die Regie übernimmt Simon Kinberg, der auch das Drehbuch schrieb.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen