YouTuber sprengt ganzen Planeten in Astroneer - und das Spiel gleich mit dazu

Falls ihr euch gefragt habt, wie viel Dynamit im Aufbau-Survival-Spiel Astroneer zu viel ist, liefert YouTuber Let's Game It Out die humorvolle Antwort.

von Elena Schulz,
29.07.2020 15:51 Uhr

Link zum YouTube-Inhalt

Habt ihr euch schon mal gefragt, was passieren würde, wenn ihr die ganze Erde mit Dynamitstangen pflastert? Nein? Wirklich nicht? Egal, wir liefern euch trotzdem die Antwort - oder viel mehr YouTuber Josh, alias »Let's Game It Out«, der mit seinen schrägen Videos regelmäßig Aufbauspiele an ihre Grenzen bringt.

Es dauert meist nicht einmal fünf Minuten, bis er den vom Entwickler vorgesehenen Pfad verlässt und Wege findet, ungeahntes Chaos zu verbreiten. So auch im eigentlich recht unschuldigen Aufbau-Survival-Spiel Astroneer, das euch im Stil von No Man's Sky fremde Planeten erkunden, Ressourcen abbauen und daraus anschließend eigene Kolonien errichten lässt.

Aber das wäre ja langweilig, weshalb der Youtuber sich für ein bisschen Ton fast zum Mittelpunkt des Planeten gräbt und anschließend in schwindelerregender Höhe eine Weltraum-Plattform errichtet. Und dann findet er das Dynamit.

YouTuber spielt völlig falsch & es ist großartig   79     12

Mehr zum Thema

YouTuber spielt völlig falsch & es ist großartig

Der Todesstern ist nichts dagegen

Was da soll schon schiefgehen? Die beeindruckende Wucht des Sprengstoffs reicht schon in einer kleinen Grube aus, um seiner Figur die Lebenslichter auszupusten und einen großen Krater in die Erde zu graben. Aber wie sieht es mit einem Graben aus, einem der vielleicht den gesamten Planeten umrundet?

Auf die Antwort hätte man auch vorher kommen können: Alles geht kaputt. Allerdings mit einer solchen Wucht, dass es diesmal nicht nur die Spielfigur aus den Latschen haut und den Planeten pulverisiert. Auf so viel stoisches Dynamit basteln und verteilen war das Spiel einfach nicht vorbereitet, weshalb Astroneer kurzerhand den Geist aufgibt.

Damit heißt es im Spiel nicht nur adieu Planet, sondern auch bye bye Realität! Sollte sich die je wieder erholen, wurde an der Stelle aber immerhin genug Platz für den Bau einer galaktischen Hyperraum-Expressroute geschaffen, wenn ihr versteht, was wir meinen.

Mögt ihr die unterhaltsamen Videos des YouTubers, solltet ihr auf seinem Kanal Let's Game it Out vorbeischauen. Auch wir haben unter anderem schon über seine bitterbösen Zoos in Planet Zoo berichtet.

zu den Kommentaren (61)

Kommentare(61)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen