AMDs Radeon R9 285 basiert auf dem Tonga-Grafikchip und ersetzt die Radeon R9 280. Die R9 285 besitzt 1.792 Shader-Einheiten, 112 Textur-Einheiten und 32 Raster-Operatoren. Außerdem unterstützt sie sowohl AMDs Grafik-API »Mantle« als auch die TrueAudio-Soundtechnologie. Die GPU-Taktrate erreicht ohne Übertaktung bis zu 918 MHz Taktfrequenz. Je nach Modell ist die R9 285 mit 2,0 oder 4,0 GByte Videospeicher ausgestattet, der effektiv mit 5,5 GHz taktet und über ein 256-Bit-Interface angebunden ist. Laut AMD liegt die TDP für die R9 285 bei 190 Watt. Strom bezieht die Karte über zwei 6-Pol-Stecker und bietet mit zwei DVI- und jeweils einem HDMI- und Displayport die Möglichkeit ohne zusätzliche Adapter vier Monitore anzuschließen. Ähnlich wie bei der Radeon R9 280(X) produziert AMD kein eigenes Referenzdesign der Karte, daher können besonders die Angaben zu den Taktfrequenzen je nach Modell und werksseitiger Übertaktung variieren.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen