Die Radeon R9 290X ist Teil der »Volcanic Islands«-GPU-Reihe und folgt AMDs neuem Namensschema. Am Fertigungsprozess hat sich hingegen nichts geändert, auch die neuen GPUs werden im 28nm-Verfahren hergestellt. Bei der Radeon R9 290X verbaut AMD einen Chip mit dem Codenamen »Hawaii XT«, der besitzt 44 Raster-Operatoren, ein 512-Bit-Speicher-Interface, 2.816 Shader- und 176 Textureinheiten. Chip- und effektiver Speichertakt liegen bei 1,0 GHz, repsektive 5.000 MHz. Zudem besitzt das Flaggschiff 4,0 GByte DDR5-Videospeicher und bringt es auf 320,0 GByte/s Speicherbandbreite. Die reine Compute-Leistung liegt bei 5,6 Teraflops, zudem werden sowohl DirectX 11.2, AMDs Mantle-API als auch die TrueAudio-Technik unterstützt. Strom holt sich die Radeon R9 290X über einen 6- und einen 8-Pol-Stecker.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen