Der Core i5 3450 gehört zu Intels Ivy-Bridge-Generation, die noch auf der Sandy-Bridge-Architektur der Vorgänger beruht, anders als diese aber mit 22 statt 32 Nanometer breiten Strukturen gefertigt wird und deshalb weniger Strom verbraucht. Der Core i5 3450 benötigt ein Mainboard mit dem Sockel 1155 und funktioniert größtenteils auch in den Sockel-1155-Platinen der Sandy-Bridge-Vorgänger, solange ein entsprechendes Bios-Update existiert. Der Core i5 3450 besitzt vier Kerne, die mit 3,1 Ghz rechnen. Die Turbofunktion steigert den Takt abhängig von der Auslastung aber auf bis zu 3,5 GHz, wenn nur maximal zwei Kerne aktiv sind, bei Belastung aller vier Kerne sind bis zu 3,3 GHz drin. Die integrierte HD-2500-Grafikeinheit des Core i5 3450 unterstützt DirectX 11.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen