Die Razer Deathadder 2013 verfügt im Vergleich zum Vorgänger über einem überarbeiteten optischen Sensor mit 6.400 dpi und gummierte Seitenflächen. Gleich geblieben ist hingegen die Zahl der Tasten (fünf), das ergonomisch geformte Gehäuse und in der Black-Edition die Razer-typische schwarz-grüne Farbgebung. Die USB-Abfragerate liegt bei maximal 1.000 Hertz, der Treiber der Deathadder bietet unter anderem DPI-Umstellung, einen Makro-Editor und für jedes Spiel anpassbare Profile, er kann aber erst nach einmaliger Online-Registrierung bei Razer genutzt werden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen