Läuft gerade Call of Duty: Black Ops 4 - Story ohne Kampagne: Der Singleplayer ist Frankensteins Monster (Video)

Call of Duty: Black Ops 4 - Story ohne Kampagne: Der Singleplayer ist Frankensteins Monster (Video)

von Stefan Köhler, Christoph Klapetek,
12.10.2018 17:40 Uhr

Es gibt eine Story-Kampange in Call of Duty: Black Ops 4, aber es gibt keine Singleplayer-Kampagne in dem Ego-Shooter von Treyarch und Activision. Wie das zusammenpasst und ob Solo-Spieler einen Blick auf die Geschichte von Black Ops 4 werfen sollten, erklärt unser Redakteur Stefan Köhler in diesem Video mit einigen Szenen aus den Render-Zwischensequenzen und Tutorial-Einsätzen.

Für 2018 hatten sich die Entwickler gegen eine klassische Singleplayer-Kampagne und für den neuen Battle-Royale-Modus Blackout entschieden. Eine Entscheidung, die die ersten Test mit hohen Wertungen belohnen. Bei den Spielern kam Blackout schon in der Beta vor Release von Black Ops 4 sehr gut an und hat Chancen, PUGB zu schlagen.

Neben dem Battle Royale gibt es auch wieder einen klassischen Multiplayer-Modus, der mit 14 Maps startet und 10 Spezialisten mit jeweils zwei besonderen Fähigkeiten bietet. Außerdem wurde der Zombie-Modus der Serie ausgebaut und startet diesmal gleich mit drei Maps. Wer den Season Pass, hier Black Ops Pass genannt, kauft, bekommt gleich zum Release noch eine vierte Zombie-Karte. Später werden noch vier weitere Zombie-Maps als DLCs veröffentlicht. Den Zombie-Modus kann man übrigens zum ersten Mal in der Serie auch mit Bots spielen. Auch die normalen Multiplayer-Maps lassen sich offline mit Bots spielen.

Mehr: Unser Test zu Call of Duty: Black Ops 4 folgt in Kürze

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Specials
7.849 Videos
88.324.750 Views