»Der Gold-Status von Cyberpunk 2077 bedeutet nicht, dass das Spiel fertig ist«

von DevPlay ,
01.11.2020 05:00 Uhr

Cyberpunk 2077 erreicht Gold-Status ... und wird bereits zum dritten Mal verschoben. Viele Fans sind enttäuscht und verstehen nicht, wie das passieren kann. Was könnten die Gründe für den Aufschub sein? Was bedeutet das für Spiel und Studio? Und wäre es besser gewesen, den Termin einzuhalten? Deutsche Entwickler diskutieren.

Bei DevPlay versammeln sich deutsche Studiochefs mit langjähriger Erfahrung in der Spielebranche. Zusammen mit ihren Gästen geben sie ihre professionelle Einschätzung zu aktuellen Themen oder sprechen über ihre Erfahrungen als Entwickler. In dieser Folge sind mit dabei:

Jan Klose, Managing Director von Deck13 (The Surge 2)
Jan Wagner, Managing Director von Owned by Gravity (Fantasy General 2)
Adrian Goersch, Managing Director von Black Forest Games (Destroy All Humans!)
- Jochen Gebauer, Mitgründer des Gaming-Podcasts The Pod

Über diese Serie
Auf ihrem YouTube-Kanal DevPlay geben deutsche Spieleentwickler einen Blick hinter die Kulissen: Wie funktioniert die Spielebranche in Deutschland? Wie stehen die Designer zu Trends à la Open World und Virtual Reality? Wie lief die Arbeit an Spielen wie Lords of the Fallen oder Elex ab? Neue Folgen ihrer Talkrunde veröffentlichen die Designer zwei Wochen vorab exklusiv auf GameStar Plus, und zwar im Regelfall jeden Sonntag.

Mehr zum Thema
Was bei Cyberpunk 2077 jetzt noch schief gehen kann
Warum Cyberpunk 2077 nicht verschoben werden darf, aber verschoben werden muss

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.