15 wichtige Addons für WoW Classic, die das Spiel besser machen

Addons sind für WoW Classic eine große Hilfe und manche werden wieder zum Standard der meisten Spieler. Wir zeigen euch die wichtigsten.

von Martin Deppe, Kevin Nielsen,
30.08.2019 13:00 Uhr

Die 10 wichtigsten Addons für WoW Classic.Die 10 wichtigsten Addons für WoW Classic.

Am 27. August 2019 erschien World of Warcraft: Classic und schon zu Zeiten von Vanilla waren Addons für das Spiel eine Bereicherung. Sie erleichtern das Leben und bieten die ein oder andere Komfortfunktion. Nicht umsonst wurden im Laufe der Zeit Ideen von Addons ins Spiel übernommen.

In Bezug auf WoW Classic stellt sich allerdings die Frage: Welche Addons benötige ich für Classic und welche funktionieren damit?

Bereits in der Beta von WoW Classic können zahlreiche Addons genutzt werden. Einige wichtige befinden sich aber noch in der Entwicklung. Wir haben für euch die 10 wichtigsten Addons von WoW Classic zusammengetragen und zeigen euch zudem, wo ihr diese herunterladen könnt.

Update vom 30. August 2019

Wir haben unsere ursprüngliche Liste um weitere Addon-Empfehlungen erweitert. Die neuen Addons findet ihr weiter unten ab Position 10. Wir werden diesen Artikeln in den nächsten Woche stetig ergänzen und neue interessante Addons hinzufügen. Haltet also die Augen offen und schaut regelmäßig vorbei!

Euer Lieblings-Addon ist nicht darunter? Verratet uns in den Kommentaren, auf welches Addon ihr nicht verzichten könnt. Wir ergänzen die Liste dann um eure Vorschläge!

WoW Classic Addons: Download & Installation

Anlaufstellen für WoW Classic Addons: Wichtig ist, dass ihr stets darauf achtet, dass die Addons für die Spielversion Patch 1.13.2 ausgelegt sind.

Viele Spieler nutzen zur Verwaltung ihrer Addons den Twitch-Client. Hierbei handelt es sich um den ehemaligen Curse-Clienten. Dort könnt ihr eure Addons für alle Editionen von WoW verwalten. Noch gibt es auf der Plattform allerdings keine Übersicht für reine WoW Classic Addons.

WoW Interface und Github: Die aktuell beste Anlaufstelle für Addons, die mit WoW Classic funktionieren, ist wowinterface.com. Dort gibt es eine spezielle Classic-Sektion und damit könnt ihr gewiss sein, dass ihr die richtigen nutzt. Des Weiteren sind einige in Entwicklung befindliche Addons bei Github zu finden.

So installiert ihr WoW-Classic-Addons Manuel oder per Manager

Viele Spieler nutzen zur Verwaltung ihrer Addons den Twitch-Client, dem Nachfolger des guten alten Curse-Clients, denn Twitch hat Curse im August 2016 aufgekauft. Das Prinzip ist aber geblieben: Per Twitch-Client könnt ihr eure Addons für alle Editionen von WoW verwalten.

Wenn ihr keinen Addon Manager wie den von Twitch nutzen wollt, könnt ihr Addons für WoW Classic auch manuell herunterladen und installieren. Wichtig ist in beiden Fällen, dass ihr stets darauf achtet, dass das Addon für die Spielversion Patch 1.12.1 oder besser Patch 1.13.2 (der Version zum Start von WoW Classic) ausgelegt ist.

Die Installation ist einfach: Ihr ladet euch das gewünschte Addon herunter und entpackt es in das Installationsverzeichnis von WoW Classic:

World of Warcraft\_classic_\Interface\AddOns

Wichtig ist, dass ihr das Unterverzeichnis Classic auswählt und dann das Addon dort unter AddOns ablegt. So könnt ihr fast alle Addons installieren und dann im Startbildschirm von WoW Classic aktivieren. Falls das Spiel mal meckert, dass das Addon veraltet sei, könnt ihr getrost den Button »trotzdem laden« anklicken.

WoW: Classic - Video: Kann es die hohen Erwartungen überhaupt erfüllen? 8:43 WoW: Classic - Video: Kann es die hohen Erwartungen überhaupt erfüllen?

Die 15 wichtigsten Addons für WoW Classic

Diese Addons erleichtern das Leben: Addons sind dafür da, um das Spiel zu erweitern. Im Falle von WoW Classic bietet sich euch die Möglichkeit das Interface anders zu gestalten, den Schaden von euch und eurer Gruppe anzuzeigen oder bei Berufen zu helfen.

Auch Kleinigkeiten, wie die Preis-Anzeige eines Gegenstandes den ihr beim Händler verkaufen wollt, müssen über ein Addon geregelt werden.

Die Download-Links der Addons führen euch zu wowinterface, curseforge, wowace oder github.

1. Weak Auras 2

Ein flexibles Framework: Weak Auras 2 ist eines der moderneren Addons und kommt spätestens seit Battle for Azeroth auch im Mainstream zum Einsatz. Mit dieser Erweiterung für WoW könnt ihr zum Beispiel Buffs und Debuffs besser anzeigen. Des Weiteren seid ihr in der Lage Auren, Abklingzeiten, Runen, Totems, einzelne Gegenstände, Fähigkeiten und vieles mehr anzuzeigen.

Das Addon gibt euch einen großen Spielraum, um alle möglichen Informationen eures Charakters oder des Gegners darzustellen und das auch in bestimmten Abhängigkeiten. Zum Beispiel könnt ihr euch die Gegenzauber-Fähigkeit des Magiers nur dann anzeigen lassen, wenn sie benutzt werden kann. Solange die Abklingzeit läuft, verschwindet das Symbol auf dem Bildschirm.

Weak Auras 2 herunterladen

2. Deadly Boss Mods

Bosstaktiken leichter gemacht: Das Addon Deadly Boss Mods, kurz DBM, dürfte fast jedem Spieler von WoW ein Begriff sein. DBM bietet Hilfen für Raids, Dungeons oder andere spezielle Events. Es zeigt euch Fähigkeiten der Bosse an und wann die nächste zum Einsatz kommt.

Des Weiteren gibt das Addon euch Warnungen, wenn ihr in bösartigen Flächen steht oder sagt euch, welches Ziel ihr angreifen sollt. Außerdem verteilt es zum Beispiel Raidicons, sodass man weiß, welcher Spieler die Bombe bei Baron Geddon hat oder von wem man sich fern halten muss.

Zudem blendet es Flüsternachrichten aus und gibt denen, die euch anflüstern, eine automatisierte Antwort, dass ihr gerade im Kampf seid.

Deadly Boss Mods herunterladen

3. Questie Classic

Übersicht über Quests: Mit Quest Classic erhaltet ihr ein Addon, das euch Quests auf der Weltkarte und Minimap anzeigt. Zudem werden auch Objekte, für Quests und Questabgabepunkte dargestellt. Somit seht ihr immer in welchem Gebiet für euer Level noch offene Quests vorhanden sind. Diese sind auch mit ihrem Namen und der Levelvoraussetzung angezeigt.

Questie Classic herunterladen

Questie zeigt mögliche Quests auf der Weltkarte an. Hier für einen Stufe 16 Magier.Questie zeigt mögliche Quests auf der Weltkarte an. Hier für einen Stufe 16 Magier.

4. ElvUI und TukUI

Ein neues Interface: Mit den Addons ElvUI und TukUI könnt ihr euer Interface vollständig anpassen. Dabei ist es möglich, Elemente von Blizzard beizubehalten. Dies sind sehr umfangreiche Interface-Addons, sodass ihr dank ihnen auf andere Addons verzichten könnt.

ElvUI und TukUI haben zum Beispiel die Anzeige von Händlerpreisen, Koordinaten auf der Karte, Einheiten- und Gruppenfenster, sowie anpassbare Actionbars bereits integriert. All diese Dinge lassen sich nach euren Vorstellungen anpassen.

Die WoW-Classic-Versionen von diesen sollen spätestens zum Release am 27. August 2019 zum Download bereitstehen.

Nach Aus für deutsche WoW Classic Server: Community macht sie sich selbst

5. VuhDo

Das Heileraddon: Für jeden Heiler in einem Raid sind Raidframes besonders wichtig. Mit ihnen könnt ihr einigermaßen die Übersicht behalten. Gerade in WoW Classic mit 40 Spielern dürfte es hier wieder zu vielen Balken-Ansichten kommen. Wenngleich die Bildschirme natürlich heute größer sind.

Mit VuhDo erhaltet ihr ein WoW Classic Addon, das es euch ermöglicht, ein Raidframe nach eurer Vorstellung zu bauen. Ihr könnt die Größe der einzelnen Charakterbalken festlegen und zudem entscheiden, was alles auf diesen angezeigt werden soll. Somit seht ihr direkt mögliche Debuffs und auch welche Heileffekte auf welchem Charakter schon wirken.

VuhDo macht zudem eine vollständige Mouseover-Heilung möglich, ohne das ihr dafür extra Makros schreiben müsst. Bindet einfach eure Heilzauber auf eurer Tastatur oder Maus.

VuhDo herunterladen

Auch in brenzligen Situationen habt ihr mit VuhDo einen guten Überblick über die Gesundheit der Gruppenmitglieder. Auch in brenzligen Situationen habt ihr mit VuhDo einen guten Überblick über die Gesundheit der Gruppenmitglieder.

6. Atlas Classic und Atlas Loot Classic

Neue Texturen für die Weltkarte: Mit Atlas Classic erhaltet ihr ein Addon, das die Texturen der Weltkarte ersetzt. Die neuen zeigen euch die wichtigsten Standorte einer Zone an, sodass ihr genau wisst, wo euch eine Quest hinschickt oder wo ihr für einen bestimmten Punkt hin müsst.

Das Atlas Addon hat allerdings einen leicht anderen Installationspfad: World of Warcraft\_classic_\Interface

Atlas Classic herunterladen

Datenbank für Loot: Mit Atlas Loot Classic erhaltet ihr eine umfangreiche Datenbank im Spiel. Wenn ihr wissen wollt, was in einem Dungeon droppen kann, dann werdet ihr mit diesem Addon glücklich.

Atlas Loot Classic herunterladen

Mit dem Atlas Addon seht ihr in WoW Classic alle wichtigen Punkte einer Zone.Mit dem Atlas Addon seht ihr in WoW Classic alle wichtigen Punkte einer Zone.

7. Details Damage Meter

Auf die Länge kommt es an: Schon zu Zeiten von Vanilla kämpften die Spieler darum, den längsten Balken zu haben. Für WoW Classic könnt ihr euch das Addon Details Damage Meter herunterladen. Es ist das ausführlichste und aktuell beste Addon zur Anzeige des gemachten Schadens.

Das Addon kann aber noch viel mehr anzeigen, wie zum Beispiel Unterbrechungen, Tode, Entzauberungen und mehr. Zudem lässt es sich stark individualisieren und ihr könnt eigene Auren oder andere Dinge, die für euch wichtig sind, anzeigen lassen. Ihr könnt mit dem Addon eine ausführliche Auswertung eurer Leistung machen.

Details Damage Meter herunterladen

8. Classic EPGP

50 DPK Minus: Um DKP geht es bei diesem Addon nicht, aber um ähnliches. EPGP ist ein Addon, das für eine bessere und faire Lootverteilung sorgen soll. Es hilft direkt beim Verteilen des Loots. Die Kriterien zum Erhalt von EP kann jede Gilde selber bestimmen. Das könnten zum Beispiel die Teilnahme am Raid und Bosskills sein.

Wenn ihr Ausrüstung aus dem Raid erhaltet, werden auch GP angerechnet. Das Verhältnis aus EP und GP ergibt dann eine Priorität (PR). So soll sich in der Theorie der Loot bestmöglich und für den Raid dienlich unter den aktiven Raidern aufteilen. Alternativen wären ein DKP Addon oder zum Beispiel LootCouncil, das auch gerne verwendet wird.

Classic EPGP herunterladen

9. Gatherer

Blümchen pflücken leicht gemacht: Die Sammler unter euch kennen Gatherer entweder von damals oder aus der aktuellen Live-Version von World of Warcraft. Wer sich auf Kräuterkunde oder Bergbau stürzt, sollte sich in WoW Classic das Gatherer Addon herunterladen. Es zeigt euch die Kräuter und Erze auf der Karte an, sodass ihr euch wesentlich einfacher eine Sammelroute überlegen könnt.

Zudem seht ihr dadurch immer, welches Kraut oder Erz ihr in welchem Gebiet sammeln müsst. Die Daten dafür muss es allerdings erst einmal sammeln. Das passiert jedes Mal, wenn ihr ein Kraut oder Erz sammelt, während das Addon aktiv ist.

Für eine schnelle Datenbank gab es in der Vergangenheit das Addon GatherMate, mit dem man sich die Daten importieren konnte. Aktuell scheint dies noch nicht für Classic in Entwicklung zu sein.

Gatherer herunterladen

3D-Grafik im Wandel der Zeit - Open World in World of Warcraft ansehen

10. Bartender 4

Actionbars individualisieren: Mit Bartender 4 werden die Actionbars von Blizzard komplett ersetzt. Somit habt ihr die freie Gestaltungsmöglichkeit wie ihr eure Aktionsleisten einteilt. Alle Leisten sind vollständig individualisierbar.

Folgende Leisten erwarten euch:

  • 10 Aktionsleisten
  • eine Haltungsleiste
  • eine Begleiterleiste
  • eine Taschenleiste
  • das Mikromenü
  • die EP- / Rufleiste

Bartender 4 herunterladen

11. EZCoordinates

Präzise Positionen statt irgendwo im Nirgendwo: Dieses kleine, aber feine Addon zeigt euch auf der Weltkarte und der Minimap Koordinaten an – klar, darum heißt es ja auch Coordinates. Das hilft besonders, wenn ihr in alten WoW-Guides und Kommentaren stöbert, die Koordinaten verwenden, zum Beispiel in der Classic-Sektion von www.wowhead.com.

EZCoordinates herunterladen

12. Vendor Price

Was zahlt der Händler? Vendor Price zeigt euch bei jedem Item gleich an, was ein NPC-Händler dafür bezahlt. Gerade in WoW Classic, wo Inventarplätze und Gold dauernd knapp sind, erleichtert Vendor Price euch das Ausmisten: Was beim Händler am wenigsten einbringt, fliegt zuerst raus.

Dass sich das lohnt, zeigt sich schon an der Geschichte des Addons. Die Preisvorschau war eines der ersten Features, die Blizzard früher schnell für WoW übernommen hat.

Vendor Price herunterladen

13. CensusPlus

Daten, Zahlen, Fakten: CensusPlus ist wie eine Volkszählung - wenn ihr in Classic unterwegs seid, könnt ihr per Knopfdruck jede Menge Infos über die aktuellen Spieler eurer Fraktion auf diesem Server sammeln: Wie viele sind gerade online, welchem Volk gehören sie an, welche Klasse spielen sie? Denn mit eurem Knopfdruck liest die Mod quasi das offizielle Chat-Kommando »/wer« aus, aber eben nicht nur für eure Zone, sondern für ganz Azeroth.

Das Ergebnis landet dann in der Datei CensusPlus.lua im Log-Ordner World of Warcraft\_classic_beta_\WTF\SavedVariables. Und wenn ihr ganz besonders nett seid, ladet ihr diese Datei bei Statistikseiten wie WowClassicPopulation.com hoch. Die sammeln die Infos nämlich fortlaufend und basteln daraus schicke Statistiken, Tabellen, Diagramme und so weiter.

So seht ihr unter anderem, welche Gilden gerade die erfahrensten Spieler haben, welche Klassen besonders beliebt sind und wie die Spielerlevelverteilung auf eurem Server aussieht.

CensusPlus herunterladen

Die Webseite WowClassicPopulation.com wertet die hochgeladenen Daten aus: Auf allen Beta-Servern waren über 58.000 Spieler unterwegs, davon 19% als Untote. Die Webseite WowClassicPopulation.com wertet die hochgeladenen Daten aus: Auf allen Beta-Servern waren über 58.000 Spieler unterwegs, davon 19% als Untote.

14. Real Mob Health

Exakte Lebensbalken: Normalerweise werden die Gesundheitspunkte eurer Gegner nicht angezeigt. Sondern nur grüne Balken, die ja immer gleich lang sind - egal, ob ein Raidboss oder ein Level-1-Eichörnchen vor euch steht. Mit Real Mob Health seht ihr, wie viele Gesundheitspunkte es gerade hat: Denn das Addon registriert die Schadenspunkte, die ein Mob bei einem Treffer einsteckt, und um wieviel sein Gesundheitsbalken dabei schrumpft.

Dann rechnet das Addon hoch, wie viele HP euer Opfer insgesamt hat. Einfaches Beispiel: Ihr macht 100 Schaden, der Gesundheitsbalken sinkt um zehn Prozent, euer Gegner hatte also 1.000 HP. Mitten im Kampf bringt euch diese Info natürlich nicht mehr viel, aber der Clou von Real Mob Health ist seine Speicherfunktion: Es sammelt auch die Berechnungen anderer Spieler.

So ist mittlerweile eine stattliche Datensammlung aller Mobs im Spiel zusammengekommen, und ihre Hitpoints werden konkret angezeigt - ihr wisst also schon vorher, ob ihr gegen das Eichhörnchen eine Chance habt!

Real Mob Health herunterladen

15. What's Training?

Lohnt sich die Reise? Mit dem Addon What’s Training könnt ihr euch im Zauberbuch jederzeit anzeigen lassen, welche Skills eure Klassentrainer bereithalten – ohne dass ihr extra hinmarschieren müsst. So könnt ihr planen, bei welchem Level sich der oft weite Weg wieder lohnt. Und ihr seht, wie viel Gold ihr mitbringen solltet.

What's Training? herunterladen

Weitere Addons

Neben den aufgezählten, gibt es natürlich noch jede Menge anderer Addons. Ein paar weitere, die sehr nützlich sind, haben wir euch nachfolgend aufgelistet.

Als World of Warcraft noch ganz neu war - Michas Tutorial-Video von 2005 PLUS 34:02 Als World of Warcraft noch ganz neu war - Michas Tutorial-Video von 2005


Kommentare(125)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen