4 Gründe, warum ihr House of the Dragon Staffel 2 auf keinen Fall verpassen solltet!

In der 2. Staffel des Game of Thrones-Prequels House of the Dragon geht die tragische Geschichte um einen ausufernden Familienzwist weiter. Erfahrt hier, warum sich das WOW-Abo jetzt besonders lohnt.

Was ist überhaupt House of the Dragon? Die Serie “House of the Dragon” ist ein Prequel zur populären Serie “Game of Thrones”, die wiederum auf dem Buch “Fire and Blood” des Autors George R.R. Martin basiert.

Dieses Mal spielt die Handlung komplett auf dem Kontinent Westeros und findet gut 200 Jahre vor den Ereignissen in Game of Thrones statt. Zu dieser Zeit ist die Dynastie des berüchtigten Haus Targaryen fest an der Spitze der Sieben Königslande.

Holt euch hier ein WOW-Abo und schaut euch House of the Dragon an

Daher sind die königlichen Familienmitglieder mit ihren charakteristischen silberweißen Haaren allgegenwärtig, ebenso wie ihre Drachen. In der alten Zeit gab es nämlich noch über ein Dutzend dieser mächtigen Wesen und ihr Anblick ist schon fast alltäglich.

Das Reich scheint in guten Händen zu sein, doch schon früh in der ersten Staffel offenbaren sich Konflikte innerhalb der Königsfamilie und am Ende von Staffel 1 kommt es dann zur großen Tragödie und der Streit eskaliert vollends. Wie sich dieser Konflikt weiterentwickelt, wird der große Plot der 2. Staffel sein.

Fiese Intrigen, epische Schlachten und wilde Drachen - Darum lohnt sich Staffel 2 von House of the Dragon

Wer schon mit Staffel 1 des großen Familiendramas in Westeros Spaß hatte, wird in Staffel 2 mehr davon bekommen. Ihr bekommt nämlich mehr von dem, was Staffel 1 schon so großartig gemacht hat, nur jetzt mit noch mehr Wumms!

Komplexe Figuren und Beziehungen

Die große Stärke von House of the Dragon war schon immer die vielschichtige Riege an Figuren. Immerhin wird hier eine äußerst zahlreiche königliche Familie plus all ihrer Rivalen und Verbündeten dargestellt.

Jeder dieser Charaktere ist tiefgründig und detailliert angelegt. Langweilige Fantasy-Klischees und unoriginelle Abziehbilder sucht man hier vergebens und zahlreiche überraschende Wandlungen haben jeder Figur eine einzigartige Präsenz im Epos verschafft.

Rhaenyra ist endlich Königin, aber sie ist nicht die einzige, die eine Krone trägt. Rhaenyra ist endlich Königin, aber sie ist nicht die einzige, die eine Krone trägt.

Ein eigentlich auf den ersten Blick offensichtlicher Schurke wandelt sich im Laufe der Serie zum (Anti)Helden, während anfängliche Sympathieträger sich im weiteren Verlauf der Geschichte zu richtigen Ekelpaketen entwickeln.

Da in Staffel 2 die ganze Situation weiter eskaliert, werden auch die Figuren der Serie immer weiter an ihre Grenzen getrieben und müssen Entscheidungen mit drastischen Folgen treffen. Und nicht jeder wird das große Finale am Ende überleben.

Holt euch hier ein WOW-Abo und schaut euch House of the Dragon an

Fiese Intrigen

Intrigen und Missgunst sind das A und O der Story von House of the Dragon. Die Serie beginnt in Staffel 1 mit einer an sich intakten Familie Targaryen und einem stabilen Reich. Doch aufgrund einiger unglücklicher Umstände und finsterer Intrigen ist das einst geeinte Haus des Drachen am Ende in zwei rivalisierende Lager gespalten: Die “Schwarzen” und die “Grünen”.

Die Fraktion der “Schwarzen” - benannt nach einer der ursprünglichen Farben der Targaryens - schart sich um Prinzessin Rhaenyra und ihren Onkel (und Ehemann) Daemon. Sie sind überzeugt, dass der mittlerweile verstorbene alte König Viserys seine Tochter als Nachfolgerin bestimmt habe.

Prinz Daemon ist eigentlich der Onkel von Rhaenyra, hat sie aber mittlerweile auch geheiratet. Prinz Daemon ist eigentlich der Onkel von Rhaenyra, hat sie aber mittlerweile auch geheiratet.

Diesem Anspruch widersetzen sich die “Grünen”. Diese Fraktion, benannt nach der Farbe des Hauses Hohenturm, steht Alicent Hohenturm zur Seite. Diese war früher die beste Freundin von Prinzessin Rhaenyra, doch seit der alte König Viserys sie nach dem Tod seiner ersten Frau heiratete und mit ihr mehrere Kinder gezeugt hatte, sind sich die beiden Frauen spinnefeind.

Um ihre Macht zu erhalten, verfügen die “Grünen”, dass der alte König noch auf dem Sterbebett seinen mit Alicent gezeugten Sohn Aegon zum wahren Thronfolger erklärt hat.

Holt euch hier ein WOW-Abo und schaut euch House of the Dragon an

Die Folgen dieser Intrige führen in Staffel 2 zu einem großen Bruderkrieg unter den beiden Fraktionen und setzen so das ganze Reich in Brand. Derweil wird fleißig weiter intrigiert und noch unentschlossene Machtgruppen werden umworben und müssen schicksalshafte Entscheidungen treffen.

Gerade wichtige Häuser aus Game of Thrones werden in Staffel 2 eine große Rolle spielen. Neben den bereits in Erscheinung getretenen Baratheons ist vor allem das mächtige Haus Stark aus dem Norden in Staffel 2 ein wichtiger Machtfaktor, um dessen Unterstützung sich beide Fraktionen mit Ränken und dubiosen Machenschaften bemühen.

Epische Schlachten

House of the Dragon hatte eher wenig große Schlachten und widmete sich stark dem Aufbau der Szenerie, vor der dann der große Konflikt des “Tanzes der Drachen” stattfinden soll.

In Staffel 2 muss Rhaenyra ihren Herrschaftsanspruch doch noch mit Gewalt durchsetzen. In Staffel 2 muss Rhaenyra ihren Herrschaftsanspruch doch noch mit Gewalt durchsetzen.

Staffel 2 verspricht große, epische Schlachten und davon gleich mehrere! Beide Fraktionen ziehen jetzt in den Krieg und fordern die Treue ihrer Vasallen. Es stehen sich also nicht mehr nur rivalisierende Gruppierungen bei Hofe, sondern ganze Heere gegenüber. Beide Gruppen kennen keine Skrupel mehr, sich auf möglichst brutale Art zu bekämpfen.

Freut euch also auf große Heere voller Ritter, Fußsoldaten und Bogenschützen, die sich epische Schlachten liefern. Und dann sind da noch die Drachen!

Holt euch hier ein WOW-Abo und schaut euch House of the Dragon an

Drachen!

Die Welt von House of the Dragon ähnelt stark dem europäischen Mittelalter, aber eine Sache ist entschieden anders: Es gibt Drachen!

Die fliegenden, feuerspeienden Riesen-Echsen sind die Machtbasis des Hauses Targaryen, die wiederum von einem Volk von legendären Drachenreitern abstammen. Nur sie und das mit ihnen eng verbündete Haus Velaryon haben die Möglichkeit, diese Kreaturen zu zähmen und das ist bei weitem keine Selbstverständlichkeit.

In Season 2 werdet ihr noch viel mehr Drachen in Aktion erleben! In Season 2 werdet ihr noch viel mehr Drachen in Aktion erleben!

Dennoch haben einige hochrangige Mitglieder der jeweiligen Fraktionen einen Drachen unter Kontrolle und im aufkommenden Krieg zwischen den Schwarzen und den Grünen werden die Drachenreiter eine essenzielle Rolle spielen.

Bereits in Staffel 1 waren die Auftritte der Drachen jedes Mal ein Highlight und in Staffel 2 seht ihr, was passiert, wenn die Macht der Drachen voll entfesselt wird. Das epische Luftduell zwischen dem gigantischen Vhagar und dem wendigen Arrax am Ende von Staffel 1 ist nur ein kleiner Vorgeschmack, was euch in Staffel 2 erwartet.

Denn bisher sind über ein Dutzend Drachen in der Serie vorgekommen oder wurden zumindest erwähnt. Was wohl passiert, wenn mehrere dieser Bestien aufeinander treffen, werdet ihr in epischer Breite in Staffel 2 von House of the Dragon sehen.Die 2. Staffel von House of the Dragon könnt ihr exklusiv auf dem Streamingdienst WOW erleben. Schließt also ein Abo ab und seid gleich dabei.