Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Allein für The Last of Us 2 lohnt sich eine PS4: Liebe, Gras und Blutrache in der Preview

Der erste Teil drehte sich um Liebe, mit The Last of Us: Part 2 will Entwickler Naughty Dog nun das komplette Gegenteil inszenieren. Wir haben den wohl meisterwarteten PS4-Blockbuster erstmals spielen dürfen.

von Kai Schmidt, Peter Bathge,
05.10.2019 08:00 Uhr

  • The Last of Us 2 wird das nächste Ausnahmespiel für die PS4 - aber auch PC-Spieler dürften den ein oder anderen neidischen Blick auf Naughty Dogs neues Exklusivspiel mit der Pilz-Zombie-Apokalypse werfen.
  • Kollege Kai von der GamePro durfte The Last of Us: Part 2 bereits vor dem Test spielen - und erzählt euch im großen Preview-Artikel haargenau, warum ihn das nicht nur begeistert, sondern manchmal auch frustriert hat.
  • Der größte Schock beim Anspielen: The Last of Us 2 ist ultrabrutal, jeder virtuelle Kill macht uns ein schlechtes Gewissen.
  • The Last of Us 2 könnte neue Maßstäbe in Sachen Storytelling und Atmosphäre setzen - nicht nur auf der PS4, denn der Release am 19. Juni 2020 dürfte auch neue PC-Spiele auf Jahre hinaus inspirieren. Und somit vielleicht unser ganzes Hobby wieder ein Stück besser machen.

In The Last of Us: Part 2 spielt ihr Ellie (rechts). Der ehemalige Protagonist Joel schaut aber natürlich ebenfalls vorbei. Naughty Dogs PS4-Blockbuster ließ sich bereits vor Release anspielen - die GamePro-Preview hat alle Infos. In The Last of Us: Part 2 spielt ihr Ellie (rechts). Der ehemalige Protagonist Joel schaut aber natürlich ebenfalls vorbei. Naughty Dogs PS4-Blockbuster ließ sich bereits vor Release anspielen - die GamePro-Preview hat alle Infos.

Der Nachfolger des PS4-Ausnahmespiels um Joel, Ellie und die Suche nach einem Heilmittel für die Pilz-Epidemie, die arglose Menschen in blutrünstige Monster verwandelt, wird von den Fans herbeigesehent wie derzeit wohl kein zweites Spiel.

Lange war es still um Naughty Dogs The Last of Us: Part 2, doch jetzt steht der Release am 16. Juni 2020 unmittelbar bevor. Vor dem Test ließ sich das Action-Adventure für ein erstes Fazit bereits ausführlich anspielen.

Natürlich ist uns bewusst, dass echte Fans keine Spoiler lesen möchten, doch um die erzählerische und inszenatorische Brillanz zu beschreiben, kommen wir nicht umhin, Beziehungen zwischen den Charakteren und mögliche Storyverläufe zu diskutieren.

Denn das ist es nun mal, was die Faszination von The Last of Us auch beim zweiten Auftritt hauptsächlich ausmacht: Story und Emotionen.

Auf Patrouille im Schneechaos

Wir konnten insgesamt zwei Abschnitte spielen: einen vom Anfang des Spiels, einen aus dem fortgeschritteneren Spielverlauf. Der Patrouillen-Ausritt mit Ellie und Dina ist ein spielbarer Auftakt, der uns mit der Steuerung vertraut macht und die Beziehung der beiden vertieft. Sicher erinnern wir uns noch alle an den E3-Trailer, der eine fröhliche Ellie auf einer Party zeigte. Es wird gelacht, getanzt, und dann folgt ein Kuss, von dem die beiden sich offenbar nicht ganz sicher sind, was er bedeuten soll.

Der Ausritt mit Dina zu Beginn von The Last of Us 2 dient nicht nur als Tutorial, sondern führt auch in die Geschichte ein. Der Ausritt mit Dina zu Beginn von The Last of Us 2 dient nicht nur als Tutorial, sondern führt auch in die Geschichte ein.