GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Amazon & Co.: Preiswerte Spiele von der Insel - Importe aus England sind so billig wie nie

Die kurzfristige Blockade

Die PC-Version von Saint's Row 2 können deutsche Steam-Benutzer nicht online aktivieren. Die PC-Version von Saint's Row 2 können deutsche Steam-Benutzer nicht online aktivieren.

Doch abgesehen von solchen Aktivierungs-Mätzchen lassen sich bei Händlern wie Amazon und Play.com sogar problemlos Titel bestellen, die in Deutschland beschlagnahmt wurden, zum Beispiel Manhunt und Condemned 2.

Letzteres war vermutlich auch der Grund dafür, dass sich Amazon im Februar 2009 plötzlich weigerte, bestimmte Spiele und Filme nach Deutschland zu verschicken. Nämlich solche, die vom europäischen Prüfgremium PEGI ab 16 oder 18 Jahren freigegeben worden waren. Nach wenigen Wochen hoben die Händler ihre Versandsperre allerdings wieder auf.

In E-Mails an die Kunden begründete Amazon die Februarblockade mit »technischen Problemen«, was zumindest merkwürdig anmutet. Spiele und Filme mit niedrigeren Altersfreigaben konnte man nämlich weiterhin bestellen. Zwar wurden auch danach einige Titel wie Saint's Row 2 nicht an deutsche Kunden verkauft, doch auch diese Einschränkung existiert mittlerweile nicht mehr.

Keine Hardware

Bestimmte Hardware verschickt Amazon UK nicht an deutsche Kunden. Bestimmte Hardware verschickt Amazon UK nicht an deutsche Kunden.

Dafür liefern britische Händlern viele Hardware-Teile grundsätzlich nicht nach Deutschland. Amazon etwa verschickt keine Playststation-3-Konsolen und kein Zubehör wie drahtlose Mikrofone oder Gitarren-Controller.

Insbesondere der Zubehör-Bann verärgert Sparfüchse, denn eine Playstation-3-Plastikklampfe Marke »Les Paul« kostet in Deutschland 67 Euro, beim englischen Amazon hingegen nur 25 Pfund (27,50 Euro) – auch zuzüglich Versand und Steuern wäre das ein Schnäppchen. PC-Teile wie Grafkkarten und RAM-Riegel lassen sich hingegen problemlos bestellen, sind jedoch inklusive Steuer meist ähnlich teuer wie ihre deutschen Pendants.

Das Fazit

Weil beim Import noch Versandkosten und Umsatzsteuer hinzu kommen, lohnt es sich meist nicht, englische Spiele zum Vollpreis zu bestellen - es sei denn, Sie ordern sie gleich containerweise. Viel attraktiver sind die Sonderangebote der Versandhändler, bei denen Sie oft trotz der Zusatzkosten mindestens 10 Euro sparen können. Erwachsene Spieler, die sich nicht an der englischen Sprachausgabe und am nicht entschärften Gewaltgrad stören - oder sich beides sogar wünschen -, sollten daher unbedingt eine Einkaufstour auf der Insel in Betracht ziehen.

2 von 2


zu den Kommentaren (61)

Kommentare(61)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.