Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Radeon RX 5700 und 5700 XT gegen RTX 2060 Super und RTX 2070 Super

Fazit der Redaktion

Christoph Liedtke
@vAronized

Mit Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5700 im Test meldet sich AMD in der gehobenen Mittelklasse und in der Oberklasse zurück. Die Grafikkarten eignen sich zum Spielen in WQHD-Auflösung und maximalen Details - mit Abstrichen im Detailgrad auch für 4K.

Durch die Neuerungen der RDNA-Architektur und die 7nm-Fertigung verbessert AMD die über die Jahre im Vergleich zu Nvidia deutlich schlechtere Energieeffizienz und kann näher zur Geforce-Konkurrenz aufschließen.

AMDs Plan, RX 5700 und RX 5700 XT gegen Nvidias RTX 2060 und RTX 2070 zu positionieren, geht auf. Abgesehen von der schwächelnden Full-HD-Auflösung (zumindest in unseren Benchmark-Titeln) sind RX 5700 XT und RX 5700 wie versprochen auf Augenhöhe mit den direkten Gegnern.

Allerdings hat Nvidia erst vor wenigen Tagen auf die sich anbahnende Konkurrenz geantwortet und mit RTX 2060 Super und RTX 2070 Super schnellere Varianten enthüllt - gegen die 2060 und 2070 Super können die neuen Radeons in den Spiele-Benchmarks nicht bestehen.

So bleibt AMD nur eine Preis-Korrektur, und die hat der Radeon-Macher auch noch vor der dem Markstart am 7. Juli 2019 verkündet. Die Radeon RX 5700 XT kommt für 419 Euro in den Handel, die Radeon RX 5700 kostet 369 Euro.

Ob AMD damit potenziellen Kunden ein rundes Gesamtpaket abliefert, muss jeder für sich entscheiden. Die neuen Preise sind meiner Meinung nach nötig, um gegen die Super-Modelle weiterhin attraktiv zu bleiben.

Wer Spiele mit performantem Raytracing erleben will, ist dazu weiterhin auf Nvidia angewiesen - die RX-5700-Serie kann Raytracing nicht per Hardware beschleunigen.

Auch in puncto Lautstärke hat AMD das Nachsehen: Der kleine Radial-Lüfter der Referenzmodelle ist unter Last laut, diesen Umstand dürften aber Custom Designs der RX 5700 und 5700 XT in den kommenden Wochen ausbessern.

Radeon RX 5700 und RX 5700 XT bei Amazon kaufen*

*Affiliate-Link: Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

6 von 7

zur Wertung



Kommentare(181)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Gamescom Together

Alle News, Videos und Spiele

Alle Infos zur gamescom

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen