Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 5: Radeon RX 5700 und 5700 XT gegen RTX 2060 Super und RTX 2070 Super

Lautstärke, Temperatur und Leistungsaufnahme

Für die Referenzmodelle der Navi-Grafikkarten setzt AMD erneut auf einen kleinen Radial-Lüfter, der unter Spielelast ziemlich laut wird.Für die Referenzmodelle der Navi-Grafikkarten setzt AMD erneut auf einen kleinen Radial-Lüfter, der unter Spielelast ziemlich laut wird.

Der durchaus positive Auftritt der neuen Radeons in Sachen Spiele-Performance wird von den Messungen in puncto Lautstärke und Temperatur etwas gedämpft. AMDs Entscheidung, erneut auf einen kleinen Radial-Lüfter zu setzen, ist wahrlich kein Balsam für die Ohren.

Während Radeon RX 5700 und 5700 XT im Leerlauf mit ruhigen 39 Dezibel (716 Umdrehungen pro Minute) vor sich hinsäuseln, drehen beide Grafikkarten unter Last stark auf (etwa zwischen 2.000 und 2.100 UPM) und sind mit 48 respektive 48,2 Dezibel deutlich hörbar.

Die Frequenz des Radial-Lüfters ist zwar vergleichsweise angenehm, so dass die Dezibel-Werte auf dem Papier schlechter aussehen, als sie sich in der Praxis anhören. Grafikkarten mit Axial-Lüfter - wie auch Nvidias aktuelle Founders Editions - sind aber dennoch klar leiser unterwegs.

Die Leistungsaufnahme sinkt mit Navi hingegen klar, so kann AMD die seit Jahren im Vergleich zu Nvidia schlechtere Energieeffizienz stark verbessern und näher zu den Geforce-Modellen aufschließen.

Mit Navi kann AMD die Energieeffizienz deutlich verbessern und kommt Nvidia sehr nahe, die ihre Grafikchips allerdings noch in einem älteren Fertigungsverfahren herstellen.Mit Navi kann AMD die Energieeffizienz deutlich verbessern und kommt Nvidia sehr nahe, die ihre Grafikchips allerdings noch in einem älteren Fertigungsverfahren herstellen.

Radeon RX 5700 XT und RX 5700 benötigen unter Spielelast (Full HD-Auflösung) etwas weniger Strom als RTX 2070 (Super) beziehungsweise RTX 2060 (Super). Die Neulinge sind folgerichtig auch deutlich sparsamer (und gleichzeitig schneller) als RX Vega 64 und RX Vega 56.

Da die Navi-Grafikkarten in Full HD-Auflösung nicht optimal ausgelastet werden, haben wir die Leistungsaufnahme zusätzlich in WQHD getestet und mit Nvidias Super-Modellen verglichen:

  • Radeon RX 5700: 260 Watt
  • Geforce RTX 2060 Super: 297 Watt
  • Geforce RTX 2070 Super: 318 Watt
  • Radeon RX 5700 XT: 329 Watt

Beim Blick auf die Leistungsaufnahme darf nicht vergessen werden, dass AMD seine Navi-Grafikchips in einer feineren Strukturbreite als Nvidia produziert. Derzeitig stehen sich Grafikchips in 7 Nanometer (RX 5700) mit Modellen in 12 Nanometern (Geforce inklusive Super-Serie) gegenüber.

Nvidia könnte also vermutlich bei identischem Fertigungsverfahren die Leistungsaufnahme wie AMD beim Umstieg von 12 auf 7 Nanometer signifikant senken und sich so wieder stärker vom Erzrivalen im Bereich der Leistungsaufnahme abheben.

Nächste Geforce-Generation Ampere bei Samsung in 7nm gefertigt

Lautstärke
gemessen im schallisolierten Raum. Angabe in Dezibel (dBA)

  • Spielelast
  • Leerlauf
Testraum
38,0
38,0
39,7
38,0
40,2
38,0
Geforce RTX 2060 6.144 MByte
40,4
38,9
40,6
38,8
Geforce GTX 1060 6.144 MByte
40,8
38,5
40,9
38,0
Geforce RTX 2080 8.192 MByte
41,0
38,9
KFA2 RTX 2070 EX 8.192 MByte
41,1
38,0
41,6
38,0
Asus GTX 970 DC Mini 4.096 MByte
41,6
38,5
Geforce RTX 2070 Super 8.192 MByte
42,1
39,6
KFA2 RTX 2080 OC 8.192 MByte
42,2
38,9
Geforce GTX 1070 8.192 MByte
42,4
38,5
Geforce RTX 2060 Super 8.192 MByte
42,6
39,9
Geforce RTX 2080 Ti 11.264 MByte
42,6
38,9
Geforce GTX 1080 8.192 MByte
43,4
38,7
Geforce GTX 1080 Ti 11.264 MByte
43,6
38,5
Geforce GTX 980 Ti 6.144 MByte
44,6
38,4
Radeon RX Vega 56 8.192 MByte
47,7
38,5
Radeon RX 5700 8.192 MByte
48,0
39,0
Radeon RX 5700 XT 8.192 MByte
48,2
39,0
Radeon RX Vega 64 8.192 MByte
48,4
38,5
Radeon VII 16.384 MByte
51,2
38,9
  • 0,0
  • 12,0
  • 24,0
  • 36,0
  • 48,0
  • 60,0

Temperatur
gemessen mit MSI Afterburner

  • Spielelast
  • Leerlauf
60
44
63
47
KFA2 RTX 2070 EX 8.192 MByte
64
43
Geforce RTX 2060 6.144 MByte
69
27
Geforce GTX 1060 6.144 MByte
71
32
Geforce RTX 2080 8.192 MByte
73
32
73
35
73
42
Geforce RTX 2060 Super 8.192 MByte
74
33
Geforce RTX 2070 Super 8.192 MByte
74
33
Asus GTX 970 DC Mini 4.096 MByte
75
33
Radeon RX Vega 56 8.192 MByte
75
36
Radeon VII 16.384 MByte
77
30
Geforce RTX 2080 Ti 11.264 MByte
77
37
Radeon RX 5700 8.192 MByte
78
42
Geforce GTX 1070 8.192 MByte
79
28
Radeon RX 5700 XT 8.192 MByte
80
42
Geforce GTX 1080 8.192 MByte
82
31
Geforce GTX 980 Ti 6.144 MByte
83
36
Geforce GTX 1080 Ti 11.264 MByte
84
32
Radeon RX Vega 64 8.192 MByte
85
36
  • 0
  • 18
  • 36
  • 54
  • 72
  • 90

Leistungsaufnahme
für komplettes Testsystem

  • Spielelast
  • Leerlauf
164
42
Geforce GTX 1060 6.144 MByte
185
38
219
43
223
45
Asus GTX 970 DC Mini 4.096 MByte
223
46
Geforce GTX 1070 8.192 MByte
224
40
238
43
Radeon RX 5700 8.192 MByte
260
45
Geforce GTX 1080 8.192 MByte
266
40
Geforce RTX 2060 6.144 MByte
269
41
276
52
Geforce GTX 980 Ti 6.144 MByte
278
51
Radeon VII 16.384 MByte
283
45
Radeon RX 5700 XT 8.192 MByte
290
46
Geforce RTX 2060 Super 8.192 MByte
293
44
KFA2 RTX 2070 EX 8.192 MByte
297
47
Geforce GTX 1080 Ti 11.264 MByte
298
44
Geforce RTX 2070 Super 8.192 MByte
302
45
Geforce RTX 2080 8.192 MByte
318
45
Radeon RX Vega 56 8.192 MByte
331
52
Geforce RTX 2080 Ti 11.264 MByte
375
46
Radeon RX Vega 64 8.192 MByte
405
52
  • 0
  • 82
  • 164
  • 246
  • 328
  • 410

5 von 7

nächste Seite



Kommentare(181)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Gamescom Together

Alle News, Videos und Spiele

Alle Infos zur gamescom

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen