GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: AMD Ryzen 3 3300X im Test - Fast die schnellste Vierkern-CPU überhaupt

Fazit der Redaktion

Nils Raettig: Dank AMDs Zen-Prozessoren ab der Ryzen-5-Reihe fühlt es sich nicht mehr so recht zeitgemäß an, eine CPU wie den Ryzen 3 3300X mit nur vier Kernen zu testen. Gleichzeitig ist mir aber klar, dass die Mehrheit der Spieler immer noch maximal mit Quadcore-Modellen unterwegs ist.

Unsere eigene letzte Umfrage dazu ist zwar bereits einige Monate her, zu der Zeit lagen Quadcore-CPUs mit etwa 43 Prozent aber noch klar an der Spitze. Auch unsere neue Umfrage zu den CPU-Kernen sieht solche Modelle bislang vorne. Schaut man auf die Daten von Steam, sind Prozessoren mit sogar nur zwei Kernen noch recht stark vertreten (ca. 20 Prozent).

Unsere Benchmark-Ergebnisse passen insofern zu der weiten Verbreitung von Vierkern-CPUs, als dass mit dem Ryzen 3 3300X problemlos eine hohe Spiele-Performance möglich ist. In Anwendungen fällt der Abstand zu Modellen mit mehr Kernen zwar etwas größer aus, insgesamt macht der 3300X aber eine sehr gute Figur.

Neben der Leistung ist auch der Preis ein wichtiger Faktor. Für die 130 Euro, die der 3300X laut AMD kosten soll, bekommt man bereits etwas ältere Sechskern-Modelle wie den Ryzen 5 2600. Der aktuelle Ryzen 5 3600 ist mit 170 Euro nicht allzu weit entfernt, während der Ryzen 5 1600 mit knapp 100 Euro sogar klar günstiger ausfällt.

Ich persönlich würde mir eher einen Sechskern-Prozessor holen, als noch auf eine Vierkern-CPU zu setzen. Grade für einen günstigen Spiele-PC kann man aber durchaus auch für den schnellen Ryzen 3 3300X mit Zen-2-Architektur argumentieren.

Wie ist eure Meinung dazu? Lohnt sich heutzutage noch der Kauf einer Vierkern-CPU? Oder sollten es mindestens sechs Kerne oder mehr sein? Schreibt es gerne in die Kommentare!

5 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (90)

Kommentare(90)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.