AMD Ryzen 3000: Mehr Leistung bei weniger Verbrauch? Das verspricht ClockTuner

Ein neues Tool vom Macher des DRAM Calculators soll jeden Zen-2-Prozessor optimieren können - die ersten Ergebnisse unterstreichen das.

von Alexander Köpf,
25.08.2020 09:15 Uhr

Den ClockTuner for Ryzen soll es schon in Kürze zum Download geben. Den ClockTuner for Ryzen soll es schon in Kürze zum Download geben.

Mehr aus dem AMD Ryzen-3000-Prozessor herauskitzeln und dabei sogar den Energieverbrauch senken? Das verspricht ClockTuner for Ryzen von »1usmus«, dem Macher des beliebten DRAM Calculator for Ryzen. Um genau zu sein, gilt das Versprechen für alle Zen-2-Prozessoren, also auch Ryzen Threadripper 3000 und Ryzen 4000 für Laptops (APUs), wie Guru3D berichtet. Doch wie ist das möglich?

AMD Ryzen 4000 Specs & Release   90     5

Mehr zum Thema

AMD Ryzen 4000 Specs & Release

Kein simples Overclocking

Gleich vorweg, ClockTuner for Ryzen übertaktet den Prozessor respektive die Kerne nicht einfach, sondern optimiert sie. Konkret untersucht das Tool vollautomatisch die einzelnen Core Complexes (CCX) und justiert Taktfrequenz und Spannung für jeden CCX individuell. Dazu hat 1usmus den Stabilitätstest Prime95 speziell modifiziert.

Was ist ein CCX?
Bei einem CCX-Komplex handelt es sich im Falle von Zen 2 um eine Gruppe von vier CPU-Kernen und deren Caches. Ein Ryzen 7 3700X mit acht Kernen beispielsweise besteht so aus zwei CCX-Modulen auf einem CCD (Core Chiplet Die). Pro CCD wiederum können maximal zwei CCX-Module untergebracht werden. Ein Ryzen 9 3950X mit sechzehn Kernen besteht somit aus zwei CCD- und vier CCX-Modulen.

Was ist zu erwarten?

Mehr Performance, weniger Verbrauch: Laut Guru3D sind die Ergebnisse des ClockTuner for Ryzen überzeugend. Bei einem Ryzen 9 3900X (12C/24T) sei es gelungen, die Performance um knapp 7 Prozent zu steigern und gleichzeitig die Leistungsaufnahme um 9,5 Prozent zu reduzieren.

ClockTuner for Ryzen, hier am Beispiel eines Threaripper 3960X. (Bildquelle: Guru3D) ClockTuner for Ryzen, hier am Beispiel eines Threaripper 3960X. (Bildquelle: Guru3D)

Bei einem Ryzen Threadripper 3960X (24C/48T) soll die Performance um 5 Prozent zugelegt haben und 4,5 Prozent Leistungsaufnahme eingespart worden sein.

Freie Wahl: Es obliegt allerdings dem einzelnen Anwender, wofür er sich entscheidet. So kann auch ein Preset für besonders hohe Energieeffizienz gewählt werden, genauso ist es möglich das absolute Maximum an Performance aus der Zen-2-CPU herauszuholen.

Wie bekomme ich den ClockTuner?

Noch gibt es den ClockTuner for Ryzen nicht zum Downloaden, er befindet sich aktuell in der Testphase. Mit der Veröffentlichung rechnet Guru3D im kommenden September.

zu den Kommentaren (39)

Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.