Welche CPU nutzt ihr? AMD klarer Sieger trotz Rückstand zu Intel

Viele Jahre lang hat Intel den Prozessor-Markt mit großer Dominanz im Griff gehabt. Mit Blick auf eure Spiele-PCs dürfte AMD spätestens mit Ryzen 4000 endgültig wieder vorne liegen.

von Nils Raettig,
13.09.2020 12:51 Uhr

Im Duell zwischen AMD und Intel zeichnet sich seit längerer Zeit eine Kehrtwende ab, zumindest auf dem Markt für Spieler-CPUs. Im Duell zwischen AMD und Intel zeichnet sich seit längerer Zeit eine Kehrtwende ab, zumindest auf dem Markt für Spieler-CPUs.

AMD hat mit den Ryzen-Prozessoren bekanntermaßen große Erfolge gefeiert. Wie nahe man Hauptkonkurrent Intel inzwischen ist und was das für AMD bedeutet, zeigt eine aktuelle Umfrage zu Spiele-CPUs auf GameStar.de. Auch der Vergleich zu älteren Umfragen ist dabei sehr spannend.

Ryzen 3000 an der Spitze: Von den etwa 13.000 Teilnehmern gibt ein Viertel an, eine Ryzen-3000-CPU wie den Ryzen 5 3600 zu nutzen. Auf Platz zwei folgen Intels Modelle der 7000er- und 8000er-Generation (u.a. Core i7 7700K) mit knapp 20 Prozent.

Auch die Plätze drei und vier nehmen Intel-Prozessoren ein, auf Platz fünf und sechs folgen die AMD-CPUs Ryzen 2000 und Ryzen 1000. Insgesamt hat Intel mit 56,9 Prozent nur sehr knapp die Nase vorn. AMD kommt dementsprechend auf 43,1 Prozent.

Umfrage zu Prozessoren
Welcher Prozessor steckt in deinem Spiele-PC?

  • Angaben in Prozent
AMD Ryzen 3000
25,2
Intel Core i 7000/8000
19,8
Intel Core i 4000/6000
16,1
Intel Core i 9000/10000
11,4
AMD Ryzen 2000
9,7
AMD Ryzen 1000
5,2
Ein anderes Modell von Intel
4,9
Intel Core i 2000/3000
4,8
AMD FX-Serie
1,7
Ein anderes Modell von AMD
1,3
  • 0,0
  • 6,0
  • 12,0
  • 18,0
  • 24,0
  • 30,0

Intels CPU-Dominanz ist Vergangenheit

Warum das so ein großer Erfolg für AMD ist, zeigt der Vergleich über die letzten sechs Jahre anhand von insgesamt vier Umfragen zu CPU-Prozessoren auf GameStar.de.

Intel lag demnach bis 2018 mit Anteilen von mindestens 70 Prozent und fast 80 Prozent in der Spitze stets deutlich vor AMD. Im Frühjahr 2017 erschien Ryzen 1000, im Frühjahr 2018 Ryzen 2000, aber erst mit dem Release der Ryzen-3000-Prozessoren im vergangenen Jahr kam schließlich die Kehrtwende.

Bringt Ryzen 4000 AMD endgültig nach vorne? Sollten die bald kommenden Ryzen-4000-CPUs auch nur annähernd das liefern, was von ihnen erwartet wird, dürfte AMD Intel in unserer nächsten Umfrage endgültig überholen.

Starke neue Konkurrenz durch Intel ist aufgrund von anhaltenden Fertigungsproblemen gleichzeitig nicht in Sicht. Man muss allerdings dazu sagen, dass Intel auf den gesamten CPU-Markt bezogen immer noch eine sehr starke Rolle einnimmt und insgesamt breiter als AMD aufgestellt ist. Mehr dazu lest ihr in der folgenden Kolumne:

Drei Dinge, die Intel gegen Ryzen tun muss   116     8

Mehr zum Thema

Drei Dinge, die Intel gegen Ryzen tun muss

Wie schätzt ihr die Entwicklung im Duell zwischen AMD und Intel in den nächsten Jahren ein? Wird AMD noch längerer Zeit die Nase vorn haben? Oder kann Intel sich früher als von vielen erwartet zurückmelden? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (112)

Kommentare(112)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.