GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 3: Anno 1404 - Evolution statt Revolution

Konstruieren

Um die Wüste zu begrünen muss der Spieler fremde Technologien erforschen. Um die Wüste zu begrünen muss der Spieler fremde Technologien erforschen.

Funktioniert der Warenaustausch zwischen Morgen- und Abendland, florieren schon bald beide Städte. Damit für Mittelalter-Metropolen typische verwinkelte Gassen und krumme Häuser auch wirklich verwinkelt und krumm aussehen, verabschiedet sich Anno 1404 vom Schachbrett-System des Vorgängers. Schon in der Alpha-Version haben die Entwickler zahlreiche Varianten des gleichen Gebäudetyps angelegt, Einheitswohnblöcke wie in Anno 1701 wird es nicht mehr geben. Im fertigen Spiel sollen über 200 Häusermodelle für ein organisches Stadtbild sorgen.

Selbstzusammenstellbare Bauwerke wie der Palast aus Anno 1701 sollen ebenfalls wieder mit dabei sein, mehr wollten die Entwickler aber noch nicht verraten. Eines steht jedoch bereits fest: die Rolle des Prachtbaus als Krönung einer erfolgreichen Stadt wird in Anno 1404 der Kaiserdom übernehmen. Wie Christopher Schmitz verrät, tummeln sich allein auf der Baustelle des gigantischen Gotteshauses mehr Handwerker als in einer typischen Anno 1701-Siedlung. Ist der Bau abgeschlossen, kommt der Kaiser persönlich in die Stadt um mit einer großen Feier die Fertigstellung zu zelebrieren. War nach dem Besuch der Königin in Anno 1701 erstmal alles erreicht, stellt jetzt der Kaiser nach seiner Abreise besonders knifflige Aufgaben an die Inselherren. Damit will Related Designs einen der größten Kritikpunkte des Vorgängers ausmerzen: die fehlende Langzeitmotivation.

Spekulieren

Die Noria sorgt für Wasser im kargen Wüstenland. Die Noria sorgt für Wasser im kargen Wüstenland.

Wie schon die 1701-Erweiterung Der Fluch des Drachen wird auch Anno 1404 neben dem Endlosspiel eine Kampagne mit durchgängiger Geschichte bieten. Zum Zeitpunkt unseres Besuchs wollten die Entwickler dazu aber ebenso wenig verraten wie zum neuen Militär- und Kampfsystem. Schlachten waren dem Team von Related Designs bisher zu wenig strategisch, in Zukunft sollen sich die Spieler längerfristig mit Militärtaktiken auseinandersetzen.

Zu möglichen Mehrspieler-Modi konnten die Entwickler ebenfalls noch keine genauen Aussagen machen, die »Community soll aber direkt ins Spiel integriert werden und so leichter Erfolge mit anderen Spielern teilen können.« Trotz voller DirectX-10-Unterstützung verspricht das Team, dass Anno 1404 auch auf schwächeren Rechnern laufen wird, High-End-Systeme aber von zusätzlichen Effekten profitieren. Es bleibt zu hoffen, dass die Entwickler damit trotz des eingangs erwähnten Leitsatzes Wort halten. Denn wie sagt schon der Volksmund: nicht nur auf die Größe, sondern auf die Technik kommt es an.

3 von 3


zu den Kommentaren (38)

Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.