Anno 1800: Game Update 8 liefert lang gewünschte Komfortverbesserungen

Neben dem zweiten DLC aus Season 2 ist besonders die neue Item-Übersicht ein Highlight des Patches. Auch weitere Verbesserungen sollen euch das Leben leichter machen.

von Jonas Hellrung,
30.05.2020 13:53 Uhr

Anno 1800 wird dank der neuesten Verbesserungen vermutlich ein ganzes Stück entspannter. Anno 1800 wird dank der neuesten Verbesserungen vermutlich ein ganzes Stück entspannter.

Anno ist ganz schön kompliziert! Das liegt natürlich in der Natur der Sache, doch ab und zu wären ein paar Komfort-Verbesserungen genau das Richtige. Das haben sich vermutlich auch die Entwickler von Anno 1800 gedacht und wollen dem neuesten Teil der deutschen Strategiespiel-Reihe mit dem jüngsten Update einige wirklich praktische Änderungen verpassen.

Das Update erscheint in Kürze: Patch 8 geht am 2. Juni 2020 um 18:00 Uhr live und ist für alle Spieler kostenlos verfügbar. Die Downloadgröße beläuft sich auf zwei Gigabyte. Außerdem wird der neue kostenpflichtige DLC »Reife Ernte« ab diesem Zeitpunkt verfügbar sein. Was euch damit erwartet, erfahrt ihr in unserer Preview zur neuen Anno-1800-Erweiterung.

Was ist neu im Update?

Die größte Neuerung ist wohl das überarbeitete Item-System: Im Statistik-Bildschirm findet ihr ab sofort nämlich die Item-Übersicht (siehe Bild unten), die euch einen besseren Überblick über euer Inventar verschaffen soll.

Alles Wichtige auf einen Blick: Ihr seht nicht nur eine Auflistung von eurem Besitz, sondern auch wo dieser aktuell eingesetzt oder gelagert wird. Zudem stehen Optionen zur Filterung zur Verfügung, inklusive Textsuche zum schnellen Aufspüren eurer Güter. Mithilfe der Übersicht könnt ihr außerdem schnell herausfinden, welche Items euch noch fehlen und wie ihr sie findet.

So sieht das neue Inventar-System für Anno 1800 aus. So sieht das neue Inventar-System für Anno 1800 aus.

Es gibt noch weitere Neuerungen: Da diese recht zahlreich daherkommen und einige wirklich eher marginal ausfallen, haben wir für euch eine Liste der wichtigsten und interessantesten Neuerungen erstellt. Eine Komplettübersicht des Patches findet ihr im Blog-Post der Entwickler.

  • Kontore und Warenhäuser bekommen sowohl in der alten als auch in der neuen Welt eine zusätzliche Ausbaustufe spendiert, was euch weitere Laderampen und höhere Ladekapazität gewährt.
  • Ihr müsst die Auswahl einer neuen Ware auf einer Handelsroute nun nicht mehr manuell akzeptieren.
  • Bei neuen Waren werden ab sofort standardmäßig 50 Tonnen verladen, diese Anzahl könnt ihr aber händisch ändern.
  • Strommasten können in den Einstellungen abgeschaltet werden, falls sie euch optisch stören.
  • Ihr könnt nun die Skins von Schiffen und Zügen mit einem neuen Button im Objektmenü ändern. Die Skins ändern sich nach dem nächsten Besuch im Ölhafen.

Außerdem gibt es unzählige kleinere Bugfixes sowie Balance-Anpassungen: So wird beispielsweise ein Sound-Bug behoben, der die Musik ständig wiederholt oder eine Veränderung am Produktivitäts-Buff der Zeitung vorgenommen.

Anno 1800 - Bringt Season 2 das, was die Fans jetzt wollen? 19:04 Anno 1800 - Bringt Season 2 das, was die Fans jetzt wollen?

Trotz dieser wirklich praktisch klingenden Komfort-Verbesserungen ist und bleibt Anno 1800 natürlich ein sehr komplexes und strategisches Spiel. Da kann man schon mal den Überblick verlieren - nicht zuletzt, weil das Spiel nicht alle seiner Mechaniken ausreichend erklärt. Mit unserem Guide zu Krieg, Handel und mehr in Anno 1800 braucht ihr aber nicht verzweifeln, denn Kollege Fabiano hat die wertvollsten Tipps für euch zusammengefasst.

zu den Kommentaren (39)

Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen