Wie ihr in Ark: Genesis den Boss Moeder findet und besiegt

Der Unterwasser-Boss Moeder ist ein ganz dicker Fisch: In unserem Guide geben wir euch Tipps zum Kampf gegen den riesigen Aal und seine Minions.

von Christian Just,
11.03.2020 08:55 Uhr

Damit euch der Boss Moeder nicht ganz schnell zum Frühstückshappen macht, hilft euch unser Guide, den Fisch zu finden und zu besiegen. Damit euch der Boss Moeder nicht ganz schnell zum Frühstückshappen macht, hilft euch unser Guide, den Fisch zu finden und zu besiegen.

Mit Moeder wartet in Ark: Genesis der erste Unterwasser-Boss auf hochgerüstete Endgame-Spieler. Das Fischwesen ist eine Art riesiger Aal, der zudem Minions kontolliert, die ihn verteidigen. In diesem Boss-Guide geben wir euch die essenziellen Tipps, wo ihr Moeder finden könnt und wie ihr ihn besiegt.

Standort von Moeder

Moeder befindet sich auf der Genesis-Map im Ozean-Biom. Nutzt euer GPS-Gerät, um das Tier zu finden. Moeder befindet sich etwa bei den Koordinaten 37 Breiten- und 49 Längengrad.

Taucht an dieser Stelle bis zum Boden des Ozeans und haltet nach einem Büschel Seetang Ausschau. Der Missions-Auslöser versteckt sich im Seegras. Aktiviert ihr ihn, startet ihr den Bossfight mit Moeder. Doch bevor ihr damit loslegt, solltet ihr die folgenden wichtigen Tipps beherzigen.

Die verrückten Spieler von Ark: Genesis   16     13

Mehr zum Thema

Die verrückten Spieler von Ark: Genesis

So kämpft ihr gegen Moeder

Der Unterwasser-Boss in Ark: Genesis richtet sich klar an Endgame-Spieler und Gruppen. Sammelt also euren Stamm, nehmt eure stärksten Unterwasser-Dinos mit in den Kampf und beachtet die folgenden Grundlagen:

  • Position: Bleibt im Kampf stets ober- oder unterhalb von Moeder.
  • Beweglichkeit: Bekämpft den Boss vom Rücken eures Mounts, um schneller die Position wechseln zu können.
  • Taktik: Nutzt den Harpunen-Werfer als Waffe, um Moeder aus der Distanz zu bekämpfen. Zudem setzt ihr auf einen Mount mit Tek-Sattel (zum Beispiel Megalodon oder Mosasaurus) und beschießt den Boss mit einer Laser-Kanone.

Moeder hat je nach Schwierigkeitsgrad einen unterschiedlich großen Pool von Lebensenergie. Auch hochgelevelte Spieler müssen eine ganze Weile an jeglicher Variante des Gegners herumgrinden, bevor er schließlich ins Seegras beißt:

  • Gamma-Moeder: 490.000 Health
  • Beta-Moeder: 686.000 Health
  • Alpha-Moeder: 960.400 Health

Ark: Survival Evolved - Screenshots aus dem Genesis-Addon ansehen

Bevor sich Moeder zum ersten Mal zeigt, müsst ihr seine Aal-Helferlein besiegen. Das sind im Prinzip kleinere Versionen von Moeder und sollten für erfahrene Spieler kein großes Problem darstellen.

Nun wird Moeder aus seinem Versteck kommen und euch angreifen. Lasst euch nicht auf einen Kampf »auf Augenhöhe« mit Moeder ein, sprich bleibt immer unter oder über dem Boss. Sonst zerpflückt euch das Biest mit einem seiner schweren Angriffe oder Kombo-Attacken.

Habt ihr Moeder genug Schaden zugefügt, verzieht er sich wieder in sein Versteck und schickt euch eine zweite Welle Aal-Minions entgegen. Besiegt sie erneut - und Moeder wird zurückkehren. Wendet nun die gleiche Taktik wie zuvor an, haltet euch also ober- oder unterhalb des Bosses auf, während ihr aus der Distanz angreift, bis seine Lebensenergie schließlich erschöpft ist.

Neue Dinos in Ark Genesis: Was können die Kreaturen der Erweiterung?   0     0

Mehr zum Thema

Neue Dinos in Ark Genesis: Was können die Kreaturen der Erweiterung?

Glückwunsch, ihr habt Moeder besiegt und werdet in Ark: Genesis dafür mit der Moeder-Trophäe belohnt, die ihr wie ein stolzer Jäger in eurer Basis an die Wand hängen könnt.

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen