Ark: Genesis - Teil 1 bringt Riesenschildkröte und Ingame-Währung

Wenige Tage vor Release wird bekannt, was der erste Teil der Genesis-Erweiterung für das Dino-Survivalspiel Ark: Survival Evolved genau enthalten wird.

von Christian Just,
23.02.2020 12:39 Uhr

Ark: Survival Evolved bekommt mit Genesis das vierte kostenpflichtige Addon. Ark: Survival Evolved bekommt mit Genesis das vierte kostenpflichtige Addon.

Entwickler Studio Wildcard hat die Steam-Shopseite der kommenden Erweiterung Genesis für Ark: Survival Evolved aktualisiert. Nun geht daraus hervor, welche Inhalte im ersten Teil des DLCs am 25. Februar enthalten sein werden, darunter die angekündigte Riesenschildkröte und die Ingame-Währung Hexagons. Wir fassen die Kerninhalte von Ark: Genesis Part 1 im Folgenden zusammen.

Das Pet HLN-A

Keine Überraschung: Die neue Begleiter-Drohne ist in Ark: Genesis Teil 1 enthalten. Schließlich haben Vorbesteller der Erweiterung das Pet bereits bekommen und können es in Ark nutzen. HLN-A ist die Roboter-Version der Entdeckerin Helena, die bislang nur über Notizen zu euch gesprochen hat.

Die neue Map

Bei der Welt von Ark: Genesis handelt es sich nicht um die Realität, sondern um eine Simulation. Hier müsst ihr eine Reihe von Aufgaben absolvieren und dabei hinter die Geheimnisse der Geschichte kommen.

Die neue Spielwelt in Ark: Genesis enthält laut Steam-Beschreibung »stinkende fremde Sümpfe, tiefe Untersee-Gräben, eisige Berggipfel, gefährliche vulkanische Höllenlandschaften« sowie den Mond, auf dem geringe Schwerkraft vorherrscht.

ARK: Genesis - Trailer zur zweiteiligen Erweiterung mit schwimmender Basis 1:32 ARK: Genesis - Trailer zur zweiteiligen Erweiterung mit schwimmender Basis

Neue Kreaturen

Die neue Spielwelt von Ark: Genesis bringt auch einen Schwung neuer Lebewesen ins Spiel. Laut Steamseite werden die folgenden Kreaturen in Teil 1 des Addons enthalten sein:

  • Bloodstalker: Ein gruseliges Spinnenwesen
  • Ferox: eine Art Jekyll-Hyde-Tier
  • Meeresschildkröte: Ein riesiges Wasserlebewesen
  • Magmasaurus: Ein glühender Dinosaurier
  • Astrocetus: Ein Weltraum-Wal

Ark: Survival Evolved - Screenshots aus dem Genesis-Addon ansehen

Erstmals richtige Missionen

Erstmals abseits der Mobile-Version von Ark finden mit Genesis richtige Quests ihren Weg in das Survivalspiel. In Genesis: Teil 1 erhaltet ihr eine Reihe von Aufgaben von eurer Begleiterin HLN-A. Darunter:

  • Kämpfe gegen Wellen von Gegnern mit der Hilfe mächtiger Power-Ups
  • Jagen von gefährlichen Bossen
  • Teilnahme an Dino-Rennen
  • Beschützen und Begleiten von Baby-Kreaturen
  • Spielen von Dodo-Basketball

Zudem hat die Simulation offenbar einige Fehler, sogenannte Glitches. Die könnt ihr beheben und werdet dafür, wie auch für die anderen Missionen, mit einer neuen Ingame-Währung belohnt.

Ark stellt Ingame-Währung vor

Wer die Missionen in Ark: Genesis bewältigt, bekommt dafür Hexagons. Diese Ingame-Währung könnt ihr für zusätzliche Ressourcen, TEK-Items und Reisen zwischen den Biomen ausgeben.

Ob es sich bei den Hexagons ausschließlich um eine Spielwährung handelt, wurde nicht näher erläutert. Zumindest findet sich auf der Steam-Seite kein Hinweis darauf, dass eine zusätzliche Monetarisierung geplant ist. Wir haben bei Wildcard um Aufklärung gebeten und werden diese Meldung bei einer Antwort aktualisieren.

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen