Konkurrenz für Baby Yoda? Neuer Trailer zeigt erstmals Baby Sonic

Es ist klein, niedlich und super schnell. Ein neuer japanischer Trailer zum Film Sonic the Hedgehog liefert die Antwort auf Baby Yoda und zeigt erstmals die niedliche Version des blauen Igels als Baby Sonic.

von Vera Tidona,
27.12.2019 16:42 Uhr

Sonic The Hedgehog erobert im Frühjahr 2020 die Kinos. Im neuen Trailer wird erstmals Baby Sonic vorgestellt. Sonic The Hedgehog erobert im Frühjahr 2020 die Kinos. Im neuen Trailer wird erstmals Baby Sonic vorgestellt.

Die neue Star-Wars-Serie The Mandalorian feiert derzeit großen Erfolg auf dem neuen Streaming-Dienst Disney Plus. Der Serienhit scheint sogar deutlich beliebter zu sein, als etwa der neue Kinofilm Der Aufstieg Skywalkers mit Rey, Finn und Kylo Ren als Abschluss der gesamten Skywalker-Saga nach rund 42 Jahren.

Zum Serien-Erfolg trägt zweifelsfrei auch der neue kleine Held The Child, besser bekannt als Baby Yoda. Das süße kleine Wesen wurde recht bald zum Publikumsliebling. Doch nicht nur das: Mit zahlreichen Memes und einem eigenen Song scheint der künstlerischen Freiheit zahlreicher Fans keine Grenzen gesetzt mit dem Ergebnis: Baby Yoda ist schon jetzt aus der Popkultur nicht mehr wegzudenken.

Baby Sonic stellt sich vor

Doch nun bekommt er ernsthaft Konkurrenz: Baby Sonic. Im neuen japanischen Trailer zum kommenden Kinofilm Sonic the Hedgehog nach der beliebten Spielereihe von Sega dürfen die Zuschauer einen ersten Blick auf den kleinen blauen Igel und seine Entstehungsgeschichte werfen. Die gezeigten Szenen mit Sonic als Kleinkind finden demnach auch Einzug in den Kinofilm.

Auch ein neues japanisches Filmplakat stellt Baby Sonic in den Mittelpunkt. Damit dürfte der kleine Fratz dem beliebten Baby Yoda den Rang als süßestes Wesen streitig machen. Ob es ihm gelingt, lässt sich spätestens zum Kinostart nachprüfen.

Link zum YouTube-Inhalt

Kinostart im Frühjahr 2020

Sonic the Hedgehog kommt am 14. Februar 2020 in die Kinos. Im Vorfeld wurde die erste Realverflilmung der Sega-Spielereihe von den vielen Fans dafür abgestraft, dass die CGI-Figur des blauen Igels so sehr verändert wurde, dass sie nicht mehr viel mit der bekannten und beliebten Spielfigur gemein hatte. Inzwischen haben die Verantwortlichen des Studios das Design ein wenig nachgebessert und die wichtigsten Kritikpunkte, wie die Zähne, Augen und die dünnen Beine angepasst.

Die Handlung des Films liest sich wie folgt: "Sonic ist mit seinen 15 Jahren ein pubertierendes Powerpaket, aber dessen ist er sich selbst noch nicht wirklich bewusst. Zu seiner eigenen Sicherheit soll er sich auf dem Planeten Erde verstecken. Allerdings gibt es hierfür eine Bedingung: Die Welt soll niemals von seiner Existenz erfahren. Doch das erweist sich für den extrovertierten Igel als schier unmöglich, vor allem im Hinblick auf seine Super-Power, die er erst noch entdecken muss. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis jemand auf ihn aufmerksam wird. Zum Glück gerät Sonic an Tom, einen zynischen Polizisten, der aber das Herz am rechten Fleck hat. Gemeinsam nehmen es die beiden mit Sonics verrücktem Erzfeind Dr. Robotnik auf, der sie schon bald über den ganzen Planeten jagt."

Zur weiteren Besetzung gehören neben Sonic außerdem noch James Marsden und Jim Carrey als Erzfeind Dr. Robotnik mit. Die deutsche Synchronstimme von Sonic übernimmt der populäre YouTube-Star Julien Bam. Regie führt Jeff Fowler.

Mehr zum Sonic-Film

zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.