Batman: Court of Owls wird angeblich ein Reboot der Arkham-Reihe

Die Hinweise auf ein neues Batman-Spiel verdichten sich. Dabei könnte es sich allerdings nicht um eine Fortsetzung handeln, sondern ein Soft-Reboot der altbekannten Arkham-Reihe.

von Vali Aschenbrenner,
20.02.2020 10:50 Uhr

Wir wissen bereits, dass Warner Bros. Montreal an einem neuen Batman-Spiel arbeitet. Neuen Gerüchten zufolge soll es sich dabei um einen Reboot handeln. Wir wissen bereits, dass Warner Bros. Montreal an einem neuen Batman-Spiel arbeitet. Neuen Gerüchten zufolge soll es sich dabei um einen Reboot handeln.

Rocksteadys Batman-Reihe wurde eigentlich mit Arkham Knight abgeschlossen. Allerdings wissen wir bereits dank mehrerer Teaser und Leaks, dass sich ein neues Spiel um die Fledermaus bei WB Montreal in Entwicklung befindet. Im Titel des Arkham-Origins-Entwicklers soll es um den sogenannten »Rat der Eulen« gehen, der Gotham City seit Jahrhunderten in seinen Krallen hat.

Doch wie soll sich das Court-of-Owls-Spiel in den Kanon der Arkham-Reihe einfügen: Wird das Spiel eine Fortsetzung, die nach Arkham Knight spielt oder eine Vorgeschichte, wie Warner Bros. Montreal mit Arkham Origins bereits produzierte?

Gerücht: Reboot statt Fortsetzung, Videospiel-Universum geplant

Einem neuen Gerücht zufolge soll es sich bei dem neuen Arkham-Titel um einen Reboot handeln, der den Grundstein für ein DC-Videospiel-Universum legt, nachdem die Konkurrenz von Marvel mit Spider-Man von Insomniac Games und Avengers von Square Enix wohl einen ähnlichen Ansatz verfolgt.

In den vergangenen Wochen wurde diese Idee eines Batman-Reboots immer wieder aufgegriffen, jetzt möchte Branchen-Insider Sabi dies auf Twitter (via GameRant) bestätigt haben. Sein Tweet wurde mittlerweile wieder gelöscht, die Gerüchte um einen potentiellen Arkham-Reboot sollten natürlich mit Vorsicht genossen werden.

So soll das Rat-der-Eulen-Spiel den ersten Schritt machen, während Rocksteady angeblich an einem weiteren DC-Titel arbeitet, der dieses Universum ausbaut. Im WB-Montreal-Titel schlüpfen wir demnach nicht nur in die Rolle von Batman, sondern auch die der Bat-Familie wie Robin, Batgirl und Co. Mit unterschiedlichen Perspektiven hat bereits Rocksteady bei Arkham City mit Catwoman oder Arkham Knight mit Harley Quinn und Red Hood experimentiert.

DLCs zu Batman: Arkham Knight ließen uns im Rocksteady-Spiel bereits in die Rolle von anderen Figuren wie zum Beispiel Harley Quinn schlüpfen. DLCs zu Batman: Arkham Knight ließen uns im Rocksteady-Spiel bereits in die Rolle von anderen Figuren wie zum Beispiel Harley Quinn schlüpfen.

Von einem potentiellen Superman-Spiel ist ebenfalls die Rede, um das sich bereits in den vergangenen Jahren immer wieder Gerüchte rankten. Mittlerweile hat Rocksteady offiziell verneint, dass sich bei ihnen ein Videospiel um den Mann aus Stahl in Entwicklung befindet.

Allerdings sollten sich Batman- und DC-Fans definitiv nicht zu früh freuen und erst einmal offizielle Informationen der Entwickler und Publisher abwarten. Wir wissen zwar, dass sich ein Batman-Spiel bei WB Montreal in Entwicklung befindet, allerdings muss es sich dabei nicht zwangsläufig um einen Reboot oder den ersten Teil eines Videospiel-Universums handeln.

Was wissen wir bereits über das neue Batman-Spiel?

WB Montreal hat bereits angeteasert, dass das Studio aktuell an einem Batman-Spiel arbeitet. Mehrere Hinweise auf Twitter deuteten auf die möglichen Schurken des Spiels hin, während Scott Snyder (Autor von DCs New-52-Comics) durchblicken ließ, dass dabei der Rat der Eulen eine Rolle zu spielen hat.

Wann das neue Batman-Spiel erscheinen soll und um was es sich letztendlich dreht, lässt sich aktuelle jedoch nur spekulieren. So vermuteten Fans, dass das Court-of-Owls-Spiel tatsächlich nach Arkham Knight spielen könnte und wir dabei in die Rolle von Damian Wayne oder Jean-Paul Valley a.k.a. Azrael als Batman schlüpfen könnten.

Link zum Twitter-Inhalt

Bei dem Rat der Eulen handelt es sich übrigens um einen Geheimbund der Reichen und Schönen von Gotham City. Die Mitglieder dieses Rates halten Gotham City seit Jahrhunderten fest in der Hand, manipulieren Politik, Wirtschaft und so ziemlich alles, wodurch Geld fließt.

Außerdem machen sie von speziell ausgebildeten Assassinen namens »Talons« Gebrauch, um ihre Gegner zur Strecke zu bringen - dabei haben sie es natürlich auch auf Bruce Wayne abgesehen.

Der Rat der Eulen ist eine für Comic-Verhältnisse sehr junge Geheimorganisation, die erst 2011 mit dem New-52-Reboot in das DC-Universum eingeführt wurde. Dafür verantwortlich sind Scott Snyder und Greg Capullo - Snyder scheint ebenfalls bei der Entwicklung des neuen WB-Montreals-Spiel involviert zu sein, wie er persönlich auf Twitter durchblicken ließ.

zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.