Battlefield 2042: Wer vor Release spielt und leakt, dem drohen harte Strafen

Wem die Battlefield-Götter hold sind, der darf schon jetzt 2042 spielen. Wer dieses Privileg missbraucht und Inhalte leakt, der muss sich wahrscheinlich einer harten Strafe stellen.

von Vali Aschenbrenner,
16.08.2021 10:16 Uhr

EA weist Playtester von Battlefield 2042 nochmal darauf hin: Wer leakt, bekommt Probleme. EA weist Playtester von Battlefield 2042 nochmal darauf hin: Wer leakt, bekommt Probleme.

Battlefield 2042 ist schon jetzt spielbar. Zumindest für einige Wenige, die mit viel Glück Zugang zu einer streng limitierten Alpha-Version erhielten. Und natürlich hält sich nicht jeder an die NDA-Regeln, weswegen schon jetzt Infos zu Battlefield 2042 im Netz zu finden sind, die eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren.

Und das könnte für Leaker gravierende Konsequenzen haben: Denn um an dem technischen Playtest teilzunehmen, mussten willige Spieler natürlich eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben. Jetzt fühlt sich EA offensichtlich dazu gezwungen, Alpha-Tester abermals darauf hinzuweisen.

Alles Wissenswerte zu Battlefield 2042 haben wir übrigens in dieser Übersicht für euch gesammelt:

Alle Infos zu Battlefield 2042   345     13

Mehr zum Thema

Alle Infos zu Battlefield 2042

Wer leakt, fliegt

Der Community Manager von EA, Adam Freeman, weist auf Twitter abermals auf das von Testern unterschriebene NDA hin. Und wer seinen Account teilt und Screenshots oder Gameplay-Videos ins Netz lädt, verstößt natürlich massiv gegen die Verschwiegenheitserklärung für den Playtest von Battlefield 2042.

Diese Strafen drohen Leakern: Wer beim Leaken von Inhalten zu Battlefield 2042 erwischt wird, verliert natürlich seinen Zugang zur aktuellen Playtest-Phase. Darüber hinaus werden diese Spieler aber auch von allen zukünftigen Playtests von EA ausgeschlossen.

Was Leaker, oder diejenigen, die darüber nachdenken, aber definitiv zum Schlucken bringen dürfte, ist die folgende Warnung: Wer gegen das NDA verstößt, könnte sogar vom finalen Release ausgesperrt werden und somit nicht in der Lage sein, das fertige Battlefield 2042 unter normalen Umständen zu spielen.

Link zum Twitter-Inhalt

Bisher wurde bereits einigen Spielern der Zugang zum Playtest von Battlefield 2042 entzogen - EA lässt den Worten also allemal Taten folgen.

Das verraten Playtest-Leaks zu Battlefield 2042

Das wissen wir dank neuen Leaks: Viele Infos aus der geschlossenen Alpha-Phase von Battlefield 2042 sind trotzdem bereits im Netz gelandet. So zum Beispiel, dass Melee-Kills nun in Third Person ablaufen, es unterschiedliche Munitionsarten oder ein verbales Ping-System gibt.

Die 12 spannendsten Details aus den Playtest-Leaks haben wir für euch in einer praktischen Übersicht zusammengefasst. Werft am besten einfach selbst einen Blick rein:

Battlefield 2042: 12 Details aus den Alpha-Leaks   43     4

Mehr zum Thema

Battlefield 2042: 12 Details aus den Alpha-Leaks

Battlefield 2042 erscheint am 22. Oktober 2021. Alle Infos zum Release, den unterstützten Plattformen, den Post-Launch-Plänen und der anstehenden Beta findet ihr in unserem umfangreichen Hub zu Battlefield 2042.

zu den Kommentaren (50)

Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.