Die Zukunft von Battlefield 2042: Neue Map, 64-Spieler-Modus und mehr

Battlefield 2042 plant 2021 und darüber hinaus noch weitere, neue Inhalte wie Maps. Wir fassen zusammen, was bereits feststeht.

von Marylin Marx,
03.12.2021 12:19 Uhr

Battlefield 2042 - Release-Fazit: Unfertig und raus damit! 17:29 Battlefield 2042 - Release-Fazit: Unfertig und raus damit!

Über Battlefield 2042 scheiden sich die Geister. Während es bei Steam und auf Metacritic selten so schlecht für einen neuen DICE-Shooter aussah, gibt sich die GameStar-Community etwas milder. Wirklich zufrieden mit dem aktuellen Zustand des Shooters ist aber niemand. Das haben auch die Entwickler selbst erkannt und nicht mal einen Monat nach Release schon drei Game Updates nachgereicht, die vor allem viele Bugs und Performance-Probleme beheben.

Dass es aber nicht nur bei kleinen Anpassungen bleibt, hat DICE ebenfalls durchblicken lassen. So sprachen sie gegenüber den Kollegen von Gamespot bereits von einer neuen Map 2022, einem neuen Spezialisten und einem zeitexklusiven Modus mit 64-Spielern.

Weiterer Battlefield-Patch im Dezember

In der Ankündigung zum bereits erschienenen Game Update 3 versprechen die Entwickler, uns noch einen weiteren Patch an die Hand zu geben, der weiter am Balancing sowie allgemeinen Bugfixes arbeiten soll. Dieser soll Anfang Dezember, also vermutlich in der zweiten Dezemberwoche erscheinen.

Vermutlich wird dieser aber nicht ganz so umfangreich ausfallen wie das Game Update 3, das wir euch in einem separaten Artikel zusammengefasst haben:

Großer Patch 3 ist da! Alle Infos und Patch Notes   163     5

Battlefield 2042

Großer Patch 3 ist da! Alle Infos und Patch Notes

Mit dem noch kommenden Patch im Verlauf des Dezembers sollen außerdem weitere, zeitexklusive Modi hinzukommen, so dass ihr die aktuell für 128-Spieler ausgelegten Modi Eroberung und Durchbruch auch wieder mit 64 Soldaten spielen könnt. Bisher war die 64-Spieler-Grenze nur für die alte Konsolengeneration verfügbar.

Neue Map Exposure kommt 2022

Viel wissen wir über die neue Karte namens Exposure leider noch nicht. EA zufolge soll sie Map-Design auf ein vollkommen neues Level heben (via Gamespot). Was das aber genau heißt, wissen wir bisher noch nicht. Ebenso wenig wissen wir, wann wir mit der neuen Karte rechnen können. Einen Release zusammen mit der ersten Season von Battlefield 2042 wäre möglich. Zu der wissen wir aber auch noch nicht viel.

Season 1 startet nicht mehr dieses Jahr   55     1

Battlefield 2042

Season 1 startet nicht mehr dieses Jahr

An den aktuellen Karten von Battlefield 2042 wird einiges kritisiert. Vor allem Infanterie-Truppen fühlen sich oftmals durch die riesigen Distanzen und weiten Flächen etwas abgehängt und im Nachteil. Vielleicht nimmt sich DICE auch hier die Kritik der Spieler zu Herzen. Die haben auf Reddit bereits eine umfassende Analyse zusammengetragen, warum und wo die aktuellen Maps Probleme haben und objektbasiertes Spielen unattraktiv machen.

So oder so: Der Wunsch nach einer neuen Map ist groß. Auch ihr habt in unserer letzten Umfrage zu den meistgewünschten Features den Bedarf an neuen Karten auf Platz 1 gewählt. Hier könnt ihr euch nochmal das Ergebnis anschauen:

Zu eurem Platz 2 gibt es übrigens auch schon gute Nachrichten. Laut des zuverlässigen Insiders Tom Henderson ist die Rückkehr eines Mid-Game-Scoreboards bisher zwar noch nicht geplant, es könnte aber ein Umdenken stattfinden, nachdem es einen größeren Personal-Umbruch bei DICE gab:

Die neue Führungsriege und ihr Plan   100     3

Drastischer Wandel bei Battlefield

Die neue Führungsriege und ihr Plan

Neue Infos zur Battlefield Season 1, weiteren Zukunftsplänen und vielleicht auch konkreteren Infos zur neuen Map soll es erst 2022 geben. Bis dahin will DICE erstmal nur mit kleineren Neuerungen und jeder Menge Bugfixing Battlefield 2042 weiter den Rücken stärken.

Wie müsste die neue Map eurer Meinung nach aussehen? Und was haltet ihr von DICEs aktuellen Plänen für Battlefield 2042? Schreibt es uns doch in die Kommentare.

zu den Kommentaren (74)

Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.