Battlefield 2042 als Hardcore-Shooter zeigt, wie mächtig Portal sein kann

Ein Profi erschafft mit Battlefield Portal einen realistischen Hardcore-Taktik-Shooter - und es ist großartig.

von Christian Just,
27.11.2021 15:39 Uhr

Fehlt euch in Battlefield 2042 einfach das gewisse Quäntchen Squad-DNS? Dann könnte der Milsim-Server von YouTuber Karmakut euer Paar Kampfstiefel sein. Der für Hardcore-Shooter bekannte Videoersteller erschuf nämlich in Battlefield Portal eine realistische Spielerfahrung, die komplett ohne Schnickschnack auskommt.

Keine Benutzeroberfläche, kein künstliches Fadenkreuz, extrem kurze Lebenserwartung: Alles Merkmale von modernen Hardcore-Shootern, nur eben auf der Technik von Battlefield 2042 aufbauend. Im Video zeigt Karmakut viel Gameplay, das so auch aus einem künftigen Squad 2 stammen könnte - vorausgesetzt, die Entwickler hätten irgendwie die Lizenz für die Frostbite-Engine erhalten.

Seht am besten selbst:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Mehr Realismus wagen

Während UI-Elemente und längere Time to Kill durchaus ihre Vorteile haben, um ein etwas lockereres Spielerlebnis zu bekommen, dürften sich besonders Fans von Realismus über die Mil-Sim-Variante von Battlefield 2042 freuen. Wir finden das Ergebnis jedenfalls erstaunlich.

Wie ihr im Gameplay-Video oben seht, ist das beliebte Run&Gun, also entspanntes Rumrennen und Ballern, in der Hardcore-Version des Multiplayer-Shooters kaum möglich. Viel zu schnell würde man das Zeitliche segnen. So verbringt der YouTuber auch die meiste Zeit in Deckung, in Fahrzeugen oder lugt vorsichtig in die Landschaft, um Gegner auf große Distanzen mit seinem Präzisionsgewehr zu bekämpfen.

Karmakut verwendet für den Mil-Sim-Server in Battlefield 2042 übrigens das Grundgerüst von Battlefield 3, was die Szenerie dank Humvee-Fahrzeugen und authentischen Waffen noch realistischer wirken lässt. Gespielt wird übrigens Rush, was sich wegen fehlender Zielmarkierungen auch nicht ohne weiteres auf den ersten Blick erkennen lässt.

Selbst Lust bekommen? Wenn ihr direkt losspielen wollt, sollte das zum Zeitpunkt der Publikation dieses Artikels möglich sein. Sucht einfach in Battlefield Portal nach Karma Community Milsim BF3 Rush - dann sollte der Server auftauchen. Dank der Reichweite des YouTubers fand sich bei unserem Versuch sogar ein fast voller Server, auf dem die Maps Battle of the Bulge und El-Alamein gespielt wurden.

Battlefield in der Kritik

Battlefield 2042 erschien am 19. November 2021, wirkt in seinem jetzigen Zustand aber unfertig. Entsprechend vielstimmig fällt die Kritik aus, so auch in unserem Test zu Battlefield 2042. Entwickler DICE patcht immerhin bereits fleißig nach und die Updates zeigen eine erste positive Wirkung:

Patch 2 ist ein richtiger Schritt, aber ...   46     0

Battlefield 2042

Patch 2 ist ein richtiger Schritt, aber ...

Was haltet ihr von der Hardcore-Version von Battlefield 2042? Trifft realistisches Gameplay euren Geschmack oder ist euch das einfach zu verbissen? Teilt eure Meinung gerne in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (31)

Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.