Battlefield 2042: Scoreboard-Update nochmal verschoben, dafür gibt’s neue Details

Update 3.3 mit dem lang erwarteten Scoreboard verspätet sich zwar, dennoch müssen sich Spieler von Battlefield 2042 nicht zu lange gedulden. Nächste Woche soll es dann endlich soweit sein.

von Vali Aschenbrenner,
02.03.2022 11:11 Uhr

Kriegt Battlefield 2042 noch die Kurve? Zumindest Electronic Arts will den Multiplayer-Shooter trotz zahlreicher Probleme und schwindender Spielerzahlen nicht aufgeben. Jetzt steht vor der geplanten Season 1 das Update 3.3 mit dem heiß erwarteten Scoreboard in den Startlöchern.

Wie die Entwickler von DICE jetzt aber bekannt geben, verspätet sich Update 3.3 kurzfristig. Allzu lange müssen Fans trotzdem nicht mehr warten: Statt in dieser Woche soll das Scoreboard jetzt in der nächsten kommen - also ab dem 7. März 2022. Einen konkreten Termin gibt es aktuell nicht.

»Erwartungen nicht erfüllt«, aber EA will nicht aufgeben   80     2

Battlefield 2042

»Erwartungen nicht erfüllt«, aber EA will nicht aufgeben

Update 3.3 und das Scoreboard verspäten sich

Warum die Verspätung? In den offiziellen EA-Foren gab Lead Community Manager Part Welsh an, dass man sich mit der Verzögerung des Updates besser auf etwaige Probleme vorbereiten könnte, die möglicherweise auftreten. In Anbetracht vorangegangener Schwierigkeiten, die Battlefield 2042 immer wieder überschatteten, eine durchaus nachvollziehbare Entscheidung.

Diese neuen Infos gibt es: Im selben Atemzug gibt es ein paar wenige neue Details zum für Battlefield 2042 geplanten Scoreboard, das größtenteils auf dem Feedback der Community basieren soll. So wird es eine Übersicht über Kills und Tode geben und eine klar differenzierte Aufteilung der Teams und deren jeweiligen Anführern - was zugegebenermaßen nach Features klingt, die ein Scoreboard definitiv liefern sollte.

Was gibt es sonst zu wissen? Mit der kurzfristigen Verspätung von Update 3.3 wird es bis zu dessen Release keine neuen wöchentlichen Missionen geben. Damit geht es dann erst wieder kommende Woche weiter. Neben dem Scoreboard wird Update 3.3 außerdem noch zusätzliche Verbesserungen liefern, wie genau die aussehen, ist aktuell aber nicht bekannt.

Ein kleiner Bonus ist außerdem für Besitzer der Gold-, Ultimate-, Upgraded-Edition und des Year-1-Pass sowie Abonnenten von EA Play Pro geplant: Sobald Update 3.3 live geht, erhalten diese User das versprochene Steadfast Exclusive Legendary Bundle, welches sich aus unterschiedlichen Skins und Goodies zusammensetzt.

Was wir übrigens schon im November 2021 an Battlefield 2042 bemängelten, könnt ihr euch in dem folgenden Video nochmal in Erinnerung rufen:

Battlefield 2042 - Release-Fazit: Unfertig und raus damit! 17:29 Battlefield 2042 - Release-Fazit: Unfertig und raus damit!

Wie es mit Battlefield 2042 weitergeht

Season 1 von Battlefield 2042 wird erst im Sommer 2022 starten. Was wir bisher darüber wissen, haben wir bereits in einer großen Übersicht für euch zusammengefasst. Warum es aber bis dahin viel zu spät sein könnte, erklärt Dimi in seiner ausführlichen Kolumne. Fabiano sieht die Zukunft von Battlefield 2042 auch nicht allzu rosig:

»Nur noch die Chance, in Würde zu sterben«   59     19

Battlefield 2042

»Nur noch die Chance, in Würde zu sterben«

Mittlerweile ist Battlefield 2042 längst aus den Steam Top 100 verschwunden und selbst Influencer verlieren das Interesse an dem Spiel. Per Petition fordern aktuell mehrere hunderttausend Spieler ihr Geld zurück - ob und wie das wirklich funktioniert, klärt ein Anwalt auf YouTube.

Aus einem Insider-Bericht geht derweil möglicherweise hervor, worin EA die vier Hauptgründe des Scheiterns von Battlefield 2042 sieht. Wie bereits erwähnt, soll der Shooter aber noch nicht abgesägt werden. Diesbezüglich haben wir auch euch um eure Meinung gefragt.

zu den Kommentaren (73)

Kommentare(73)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.