Battlefield 5: Firestorm April-Update - Wichtige Loot-Verbesserung nicht in den Patch-Notes, aber trotzdem im Spiel

Lange ist der Battle-Royale-Modus für Battlefield 5 noch nicht draußen und hatte bei Release auch mit unübersichtlichen Lootdrops zu kämpfen. Ein erster Patch soll diese nun ausbessern.

von Fabiano Uslenghi,
04.04.2019 14:59 Uhr

Das April-Update für Battlefield 5 bringt viele Verbesserungen für den Battle-Royale-Modus.Das April-Update für Battlefield 5 bringt viele Verbesserungen für den Battle-Royale-Modus.

Mit dem neuen Spielmodus Firestorm für Battlefield 5 hielt am 25. März erstmals ein Battle-Royale-Modus in die altehrwürdige Shooter-Reihe Einzug. Auch wenn Firestorm nicht solche Massen an Spielern anlocken konnte wie etwa ein Apex Legends oder Fortnite - beides Free2Play-Titel - zeigten sich die meisten User sehr zufrieden. Trotzdem ist der Modus nicht frei von Bugs oder Design-Fehlern, denen jetzt aber ein erster Patch Abhilfe schaffen soll.

Das neue Update 2 zum Tides of War Chapter 3 nimmt sich also großflächig dem neuen Firestorm-Modus an, bringt aber auch Verbesserungen für die anderen Bereiche des Shooters. Die Highlights der Patch-Notes haben wir hier für euch zusammengefasst.

Die Map in Firestorm wird im Laufe der Runter von einem Feuerkreis verkleinert.Die Map in Firestorm wird im Laufe der Runter von einem Feuerkreis verkleinert.

Die Highlights der Patch Notes

Verbesserungen an Firestorm

Der Patch soll einen der größten Kritikpunkte an Firestorm ausbessern. Viele Spieler haben sich darüber beschwert, dass das Looten von Gegenständen alles andere als komfortabel ausfällt. Wenn beispielsweise ein Gegenspieler das Zeitliche segnet, lässt er sein gesamtes Inventar auf den Boden fallen, wodurch unübersichtliche Haufen entstehen.

Wenn wir in die Patch-Notes schauen, dann scheint es, als habe Dice an diesem Problem auch nichts geändert. Dem ist aber offenbar nicht so. In der Zusammenfassung des Updates wird davon gesprochen, dass die Item-Ballungen bereinigt wurden. Auch Community-Manager Jaqub Ajmal bestätigte über Twitter noch einmal, dass das Update für Verbesserungen beim Lootdrop gesorgt hat.

Allgemeine Verbesserungen

Auch der normale Multiplayer blieb von dem Update nicht unberührt. Hier konzentrierten sich die Entwickler allerdings großteils auf diverse Bugfixes konzentriert. Dazu zählen Kleinigkeiten wie etwa fliegende Medic-Waffen, wenn der Spieler nach einer Wiederbelebung losgerannt ist. Zudem konnte es passieren, dass Spieler einen schwarzen Bildschirm bekamen, wenn sie zoomen und dabei stationäre Geschütze nachladen.

Etwas spannender sind zwei Neuerungen, die sich die Community schon länger gewünscht hat. Mit dem neuen Update wird euch jetzt auch im Multiplayer mithilfe eines Icons angezeigt, in welcher Haltung ihr euch gerade befindet: Stehend, kniend oder liegend.

Wer in einem Fahrzeug stirbt, kann ab sofort trotzdem noch wiederbelebt werden. Wer in einem Fahrzeug stirbt, kann ab sofort trotzdem noch wiederbelebt werden.

Zusätzlich können Soldaten jetzt wiederbelebt werden, selbst wenn in einem Fahrzeug gestorben sind. Sie werden dann praktisch rausgeworfen, sodass ein Medic oder ein Squadmate sie wieder zurückholen und erneut in den Kampf schicken kann.

Ein weitere Neuerung, die durchaus auch kontrovers aufgenommen wird, ist die neue Echtgeldwährung. Mit der Battlefield Currency können ab sofort kosmetische Items und XP-Booster gekauft werden.

Die neue Battle-Royale-Hoffnung - Meinung: 3 Gründe, warum Firestorm für Phil PUBG ablöst

Battlefield 5: Firestorm - Was macht dieses Battle Royale besser als Fortnite & Co.? 8:56 Battlefield 5: Firestorm - Was macht dieses Battle Royale besser als Fortnite & Co.?


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen