Besser als sein Ruf? So kommt Battlefield 2042 bei GameStar-Lesern an

Wir wollten vor Kurzem von euch wissen, was ihr von Battlefield 2042 haltet. So sieht das Ergebnis aus.

von Marylin Marx,
24.11.2021 12:35 Uhr

Battlefield 2042 ist aktuell ein viel diskutiertes Thema. Schauen wir uns die Steam-Bewertungen an, ergibt sich ein sehr dramatisches Bild. Gerade mal 27 Prozent der über 42.000 Bewertungen sind positiv. Auf Metacritic kommt der neue Shooter aus dem Hause DICE gerade mal auf eine 2,3 in der User-Bewertung.

Die Pressestimmen sind ebenfalls kritisch, wenn auch nicht so vernichtend wie die User-Wertungen. Hier ergibt sich ein Metacritic-Score von insgesamt 73. Damit liegt der Durchschnitt auch sehr nah an unserer eigenen Testwertung. Wir haben Battlefield eine 76 gegeben, zogen aber aufgrund von Bugs nochmal fünf Punkte ab, was in einer aktuellen Wertung von 71 Punkten resultiert:

Auch auf GameStar.de wird aktuell intensiv über Battlefield 2042 diskutiert. Allerdings sind hier die Meinungen nicht so negativ wie auf Steam und vermutlich auch in vielen anderen Teilen des Internets. Das ergab zumindest eine Umfrage mit über 15.000 Stimmen.

Das ist das Umfrageergebnis

Wir haben der Übersicht zuliebe die Stimmen unter Ich spiele Battlefield 2042 nicht rausgerechnet. Wir haben der Übersicht zuliebe die Stimmen unter "Ich spiele Battlefield 2042 nicht" rausgerechnet.

Wie ihr deutlich sehen könnt, ist die Stimmung sehr gemischt: Die Umfrageteilnehmer stimmten zu fast gleichen Teilen für Geht so, Gut und Gar nicht gut. So eine richtige Einigkeit, wie Battlefield 2042 von GameStar-Leserinnen und -Lesern bewertet wird, gibt es also nicht. Die Stimmung tendiert aber grundsätzlich eher ins Negative - nur eben nicht so verheerend wie auf Steam und Metacritic.

Ebenfalls spannend: Weniger als ein Zehntel von euch hat Battlefield 2042 zurückgegeben. Dass der Rückgabe-Wert trotz gemischter, eher negativer Stimmung so niedrig ist, hat einen einfachen Grund: Viele von euch haben Battlefield 2042 erstmal über den Xbox Game Pass, beziehungsweise EA Play getestet. In beiden Spieleabos könnt ihr den Shooter für insgesamt 10 Stunden spielen, ehe ihr eine Kaufentscheidung treffen müsst.

Ob Battlefield 2042 noch zu retten ist und was DICE verändern muss, besprechen unsere Battlfield-Experten Dimi, Phil und Fabian Siegismund auch im aktuellen Podcast:

Link zum Podcast-Inhalt

Was sagt ihr konkret zu Battlefield 2042

Natürlich haben wir auch gespannt eure Meinungen und Gedanken in den Kommentaren verfolgt. Viele von euch klagen vor allem über die Performance-Probleme und Bugs, die immer wieder auftreten. Aber hin und wieder kommt auch die Frage auf, an wen sich der neue Battlefield-Ableger richtet.

Ein Multiplayer-Shooter, bei dem nicht mal die Hitregistration und -boxen funktionieren ist ein Witz. Hinzu kommen massive Performance-Probleme und nur 20 Waffen, sowie Aufsätze, die meist nur optisch was an den Waffen verändern und leider für nur wenig Tiefgang sorgen. [...]

Klar: Leute, die eher gelegentlich mit einem starken Highend-Rechner spielen und die vorherigen Teile nur oberflächlich kennen, mögen Spaß an dem Spiel finden. Die Frage ist allerdings: Für wie lange?

DerschöneFritz

Neben technischen Problemen kritisieren viele von euch aber auch Gameplay-Entscheidungen wie die Einführung der Spezialisten oder das Mapdesign. Für viele fehlt das klassische Battlefield-Feeling.

Es fehlt mir fast alles, was Battlefield für mich bislang ausgemacht hat. Es ist spielerisch mau, grafisch nur okay, völlig verbuggt, inhaltsarm und voll mit fragwürdigen Entscheidungen. [...] Aber es hat Potenzial. Es wird nie ein waschechtes Battlefield werden, dazu müsste man die Spezialisten durch die alten Klassen ersetzen, aber ich glaube dass Hazard Zone und Portal dem Spiel doch einiges schenken.

Ich würde mich freuen, wenn sie mit den nächsten Inhalts-Updates beispielsweise Battlefield 2, 3 oder Bad Company 2 integrieren würden. Da tun sich eine Menge Möglichkeiten auf...

Exxodos

Die GameStar-Headline Battlefield 2042 spielt sich in den besten Momenten wie ein grandioses Battlefield, aber... trifft es ziemlich gut. Das Problem für mich ist, dass diese guten Momente leider viel zu selten sind. [...] Ich habe das Spiel ohne große Schmerzen zurückgegeben.

Cataleya

Battlefield 2042 - Release-Fazit: Unfertig und raus damit! 17:29 Battlefield 2042 - Release-Fazit: Unfertig und raus damit!

Ganz verschwunden sind die klassischen Battlefield-Momente und die damit verbundene Euphorie aber nicht. Immer wieder sprechen viele von euch davon, dass ihr Spaß in Freundes-Squads habt. Und fast ein Viertel der Umfrage-Teilnehmer, die Battlefield 2042 gespielt haben, bewertet den Shooter auch mit gut.

Mir macht das Spiel mächtig Spaß. Natürlich kann man sich unendlich über die Bugs aufregen, schließlich ist es ein Vollpreisspiel. Aber das ist nichts, was mich jetzt in die Verzweiflung stürzen würde. [...] Ich persönlich mag es, meinen Spezialisten auszustatten. Ich finde auch das Teamplay bisher besser als in den letzten Teilen. Ich meine: Auch früher wurde der Medic nur gespielt, um sich selbst zu heilen. [...]

Schlussendlich muss sich jeder selbst seine Meinung bilden. [...] Denen es gefällt wünsche ich weiterhin viel Spaß und freu mich, wenn man sich heute Abend auf dem Schlachtfeld sieht.

Guempel

Spannend wird vor allem noch, was die kommenden Patches und Updates bringen, wie schnell die Performance-Probleme und Bugs angegangen werden und welche Neuerungen wir vielleicht noch in Battlefield 2042 erwarten können. Die Update-Roadmap macht zumindest große Versprechen. Der nächste Patch soll übrigens am 25. November erscheinen und einige Bug-Probleme angehen. Auch ein drittes Update ist bereits geplant und von den Entwicklern bestätigt. Was es aber enthält, ist noch unklar.

Wir halten euch auf jeden Fall über alle kommenden Updates und interessanten Meldungen auf dem Laufenden.

zu den Kommentaren (104)

Kommentare(104)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.