Wertung: Bloodstained: Ritual of the Night im Test - Eine Kickstarter-Liebesgeschichte

Wertung
85

»Bloodstained ist ein toller Liebesbrief an Castlevania, überzeugt aber auch unabhängig davon als hervorragendes Metroidvania-Rollenspiel.«

GameStar
Präsentation
  • abwechslungsreich gestaltete Spielwelt
  • kreative Boss- und Gegner-Designs
  • nostalgischer Soundtrack
  • recht einfallslose Haupt- und Nebenfiguren
  • technisch nur zweckmäßig

Spieldesign
  • ein motivierender Mix aus Kämpfen, Erkunden, Upgraden
  • jedes Gebiet mit eigenen Schwerpunkten
  • abwechslungsreiche Bosskämpfe
  • jede neue Fähigkeit macht das Spiel spannender
  • Tastaturbedienung sehr überfrachtet

Balance
  • drei Schwierigkeitsgrade
  • leicht zu lernen, schwierig zu meistern
  • unzählige Waffen & Skills mit Vor- und Nachteilen
  • ausführliches Tutorial
  • fehlende Spielerführung frustriert manchmal

Story/Atmosphäre
  • Schloss erzählt zig kleine Geschichten
  • Zangetsu wird von David Hayter vertont!
  • wunderbare Castlevania-Atmosphäre
  • viele belanglose Gespräche und Nebenquests
  • eindimensionale Geschichte und Figuren

Umfang
  • unzählige Geheimnisse zu entdecken
  • New Game Plus
  • Schwierigkeitsgrade motivieren zu mehreren Durchläufen
  • zig mögliche Builds und Spielweisen
  • neue Figuren und Modi kommen erst per (kostenlosem) DLC

Awards

So testen wir

Wertungssystem erklärt

3 von 3


zu den Kommentaren (93)

Kommentare(93)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.