Release von Bloodstained: Ritual of the Night - Castlevania-Produzent will mit neuem Artstyle im Juni beeindrucken

Kurz vorm Release im nächsten Monat hat der Entwickler von Bloodstained: Ritual of the Night den Grafikstil des Spiels nochmal stark aufpoliert.

von Mathias Dietrich,
06.05.2019 11:15 Uhr

Ein Unterschied wie von 10 Jahren: Der neue Grafikstil von Bloodstained lässt sich sehen.Ein Unterschied wie von 10 Jahren: Der neue Grafikstil von Bloodstained lässt sich sehen.

Bloodstained: Ritual of the Night konnte nach dem Start seiner Kickstarter-Kampagne im Jahr 2015 einen Rekord der Crowdfunding-Plattform brechen. Ernüchterung gab es dann mit den ersten Spielszenen: Der Grafikstil stieß auf viel Kritik. Der Producer nahm sich dieser an und polierte den Artstyle jetzt auf. Dazu gibt es ein Releasedatum.

Am 18. Juni 2019 werdet ihr das neueste Werk des Castlevania-Produzenten Koji Igarashi spielen können. Und die Arbeiten am bisher größten Kritikpunkt lassen sich sehen: Der Unterschied zwischen Alt und Neu lässt sich am besten wie der zwischen Tag und Nacht beschreiben.

Statt schlecht aufgelöster Texturen und merkwürdig anmutender Animationen gibt es eine sehr hübsche und detaillierte Grafik in einem farbenreichen und atmosphärischen Animestil. Auch die verbesserten Lichteffekte, durch die Schattenspielereien viel besser in Szene gesetzt werden, fallen positiv auf.

Bloodstained: Ritual of the Night - Releasetrailer präsentiert euch den beeindruckenden neuen Artstyle 1:42 Bloodstained: Ritual of the Night - Releasetrailer präsentiert euch den beeindruckenden neuen Artstyle

Worum geht es in Bloodstained?

Das neue Werk von Koji Igarashia lässt euch in die Rolle von Miriam schlüpfen. Einem Waisenkind, die von einer Alchemisten-Gilde für Experimente missbraucht wurde. Die pflanzten kristallisierte Dämonen-Energie in sie, durch welche sich Miriams Haut nach und nach in Kristall verwandelt. Um den Fluch aufzuheben, müsst ihr euch durch das Schloss von Gebel kämpfen. Einem alten Freund von Miriam, dessen Fleisch bereits fast vollständig kristallisiert wurde.

Das Gameplay soll sich an Metroidvania-Spielen orientieren. Ihr besiegt Gegner und schaltet so stets neue Fähigkeiten und Gegenstände frei, die euch dann Zugang zu neuen Gebieten in der Spielwelt geben. Die Grafik ist in einem 2.5D-Stil gehalten. Charaktere und ähnliches sind also dreidimensional, allerdings könnt ihr euch nur in zwei Dimensionen bewegen.

Plus-Report: Vampire in Spielen - Spiele mit Biss

Was ist eine gute Story? - Der Enderal-Autor über Storytelling in Spielen PLUS 0 Was ist eine gute Story? - Der Enderal-Autor über Storytelling in Spielen


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen